MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Paediprotect, Qeridoo und Thule.
Nachbericht

Es war mir eine Ehre

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werden wir uns verabschieden und uns auf die neuen Aufgaben stürzen, die das Leben bereit hält.

Hallo ihr Lieben,

nun ist das 1. Babyjahr um. Ein Jahr, welches so nie mehr wieder kommt. Nie wieder wird der kleine Hase so klein und hilflos sein. Wo er vor ein paar Wochen noch getragen werden wollte, läuft er heute lieber selbst. Wo man seinen Bruder vor ein paar Wochen noch schimpfen musste, weil er den Hasen wieder ärgert, packt der Kleine den Großen mittlerweile selbst und klärt das. Wo vor ein paar Wochen nur undefiniertes Gebrabbel raus kam, kommen heute schon kleine Wörter und Mama. Wenn ich könnte, würde ich das Jahr nochmal zurück drehen und es noch einmal durchleben. Aber anders, ich würde mir mehr bewusste Zeit nehmen. Man merkt erst, dass es so viele Situationen gibt, die einmalig sind, wenn sie passiert sind und nie mehr wiederkommen. Gerade im 1. Jahr schreitet die Entwicklung so rasant voran, dass vieles einfach so normal erscheint, was es aber eigentlich gar nicht ist.

Wir hatten den ersten Geburtstag ja zum Teil schon vorgefeiert und so haben wir den „richtigen“ Geburtstag, dann nur ganz ruhig verbracht. Wir sind zur Feier des Tages Essen gegangen und waren schwimmen, dass Wetter war ja nun auch mehr schlecht als recht, da hatten wir nicht so die Auswahl. Der Tag war dennoch etwas Besonderes und wirklich schön.

Die U6 und U7a für die beiden Jungs stand an. Beide sind putzmunter und altersentsprechend entwickelt. Der kleine Große wiegt mittlerweile 12,2 kg auf 82 cm und der große Schmale hat Süße 11,8 kg auf 93 cm. Gewichtstechnisch und vom Kopfumfang hat der Kleine den Großen schon in die Tasche gesteckt. So unterschiedliche Geschwister sieht man dort wohl nicht alle Tage, alle waren ordentlich begeistert von den Beiden. Sie sind aber auch wie Tag und Nacht, wenn ich nicht immer da gewesen wäre, würde ich manchmal schwören, einer von beiden wurde vertauscht. Optisch können sie auch nicht unterschiedlicher sein.

Unsere Kindergartenplätze sind auch vergeben worden und wie immer, gab es für uns (und für viele andere auch) eine Absage. Wir werden sehen, was man uns anbieten kann, sonst werde ich wohl rechtliche Schritte einleiten. Ich nehme ja auch einen Nachmittagsplatz, aber sowas gibt es leider ja nicht. Kindergartenplatz-Sharing, ein Kind vormittags, eins Nachmittags und es wäre ein Vollzeitplatz. Bei uns gibt es für den Ü3 Bereich 30 Plätze, ein Teilzeitkind blockiert hier auch den Nachmittagsplatz und die könnte man doch dann anderweitig vergeben. Der Platz ist ja da, wird ja letztendlich nur nicht genutzt. Vielleicht sollte ich dem Jugendamt die Idee einfach mal so vorschlagen. Ob die Eltern diese Chance dann nutzen wollen, ist ja ihnen selbst überlassen, aber so könnte man einfach mehr Plätze schaffen. Das Jahr wird definitiv noch einmal spannend.

So, nun neigt sich mein Abschlussbericht dem Ende entgegen. Ich danke euch allen, dass ihr an unserem Leben teilgenommen habt. Danke an Anke und Janine von kidsgo, für die tolle Unterstützung, ihr macht einen super Job und vielen lieben Dank auch hier nochmal, für das tolle Geburtstagsgeschenk für den Kleinen. Ihr seid echt süß. Ich bedanke mich auch von Herzen bei den Sponsoren Thule mit dem Yepp Mini + Zubehör, Lovelymama mit dem Stillkleid, Bella Baby Happy mit dem tollen Windelpaket, Kidsreich.de für den 50 Euro Gutschein (mein Einkauf ist noch immer voll im Einsatz) und Qeridoo für den Kidgoo1. Den Kidgoo1 von Qeridoo konnte ich leider noch nicht testen, da er heute erst angekommen ist, aber der Aufbau war super easy und er macht einen echt super stabilen Eindruck. In den nächsten Tagen, wird er wohl seinen ersten Einsatz als Fahrradanhänger haben und vielleicht kann ich mich ja auch mal zum Joggen gehen aufraffen und ihn dann als Jogger nutzen. Bisher konnte ich mich immer mit den weltbesten Ausreden drücken, mein Schweinehund war immer äußerst kreativ im Ausreden erfinden.

Ich fand das Jahr wirklich toll und werde sicher auch weiterhin als stille Mitleserin mit an Bord sein und unsere Neuankömmlinge in der spannenden Reise durch das erste Babyjahr begleiten. Nun wird das Kapitel beendet und ein neues wird geöffnet.

Für die Zukunft wünsche ich euch allen nur das Beste und genießt die Zeit mit Euren Kiddies.

Liebste Grüße,

Eure Sina



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Ellie25.03.2019 20:43

Liebe Sina,

ich wünsche dir von Herzen alles Gute und vielen Dank, dass wir an deinem Leben teilhaben durften. Da ich selber gerade in Elternzeit mit meinem 2. Kind sein darf und nur halb so viel schaffe, was du so den ganzen Tag auf die Beine stellst, kann ich nur meinen Hut vor dir ziehen!
Mach weiter so!
LG aus dem hohen Norden.

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Christine 22.03.2019 09:50

Liebe Sina,
euch alles Gute, es hat immer Spaß gemacht von euch zu lesen.
Du bist so schön "normal" und unkompliziert und unaufgeregt... so scheint es zumindest :-)
Alles Alles Gute!
Christine

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Zum Thema "Nachbericht" schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Abschied, auf Wiedersehen, Es war mir eine Ehre