MENU

AKGG Beratungszentrum zieht um

In diesem Artikel:

AKGG Beratungszentrum zieht umKASSEL. Nach fast 15 Jahren wechselt das AKGG-Beratungszentrum den Standort.
Zentral im Herzen des Stadtzentrums Kassel befindet es sich ab dem 2. Januar 2018 barrierefrei im Haus der Sozialwirtschaft, Treppenstraße 4. Die anerkannte Schwangerenberatungsstelle mit Außenstellen in Hofgeismar, Melsungen und Wolfhagen berät zu verschiedenen Themen rund um die Schwangerschaft. In einer ruhigen Atmosphäre, mit viel Zeit, gehen die Mitarbeiter auf die Rat- und Hilfesuchenden ein. Dabei werden die Wünsche und Probleme, ebenfalls wie die Entscheidungen geachtet und respektiert.
Beraten wird professionell, kostenfrei und auf Wunsch anonym zu folgenden Fragen und Themen:
• bei Krisen in der Schwangerschaft und nach der Geburt
• zu vorgeburtlichen Untersuchungen
• bei finanziellen Fragen
• bei einem Kinderwunsch
• bei einem Schwangerschaftskonflikt
• nach einem Schwangerschaftsabbruch
• bei Beziehungsproblemen
• bei sexuellen Problemen
• bei Fragen zur Verhütung
• in Lebenskrisen
• nach Fehl- und Totgeburten.
Schwangere Frauen können einen Antrag auf Bundesmittel der „Mutter-Kind-Stiftung“ stellen. Außerdem wird sexualpädagogische Bildungsarbeit angeboten, mit der Zielsetzung zu informieren, aufzuklären und zu beraten. Es geht darum, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Eigenverantwortlichkeit zu stärken und zu unterstützen, ihre eigene Sexualität zu bejahen und die der anderen anzuerkennen. Die Beratung erfolgt in deutscher, englischer, türkischer, spanischer und russischer Sprache.

akgg.de

Diese Seite bewerten: