MENU

Baby Floating für Neugeborene

In diesem Artikel:

Baby Floating für NeugeboreneCHARLOTTENBURG-WILMERSDORF. Bindung, Sicherheit, Liebe und Zeit – was gibt es Wichtigeres in der Familie? Ob mit Babymassage oder – ganz neu im Angebot – Baby Floating: bei the „little things“ im Kurfürstendamm 193e lernen Eltern, mit ihrem Baby ohne Worte, also allein über Berührungen, zu kommunizieren. Baby Floating ist eine für Neugeborene ab der zweiten Lebenswoche bis in den siebten Lebensmonat von der englischen Schwimmtherapeutin Laura Severus entwickelte Hydrotherapie. Diese spezielle Form des Babyschwimmens erinnert das Baby aufgrund der Schwerelosigkeit an die geborgene Zeit im Mutterleib.

Diese spezielle Form des Babyschwimmens wirkt sich besonders positiv auf die geistige und motorische Entwicklung des Babys aus. Ebenfalls kann es beispielsweise Schreibabys oder Neugeborenen mit Drei-Monats Koliken nachweislich helfen, die Beschwerden zu lindern. Neben der Vertiefung und Stärkung der Bindung zwischen Eltern und Baby haben Massage und Floating ebenso viele positive Einflüsse auf die kindliche Entwicklung.

Bei „the little things“ werden Babymassage und Baby Floating/Hydrotherapie in Gruppen- oder in Einzelkursen angeboten. Hierbei ist zu beachten, dass die Leiterinnen niemals allein mit den Babys sind. Die Eltern/Familien sind zu jeder Zeit und bei allen Anwendungen unbedingt anwesend und unmittelbar involviert. Das Team ist für die Anleitung und direkte Hilfestellung immer an der Seite der Eltern. Jeder Familie wird ein Raum gegeben, in dem sie glücklich als solche wachsen können und ihre eigenen Erfahrungen und Werte sammeln und für sich nutzen.

thelittlethings-baby.de

Foto: ©Denise Budack (the little things)