MENU

Elternkurs gegen Angst und Unsicherheit

In diesem Artikel:

Elternkurs gegen Angst und UnsicherheitLINDEN. Wer mit einem Kind lebt, übernimmt damit die Verantwortung für dessen Leben und Wohlergehen. In der Regel gelingt es auch ganz gut mit Unterstützung von Kinderärztinnen und -ärzten, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrern dafür zu sorgen, dass es gesund und glücklich aufwächst. Manches stellt Eltern aber vor eine große Herausforderung – auch Krankheiten, Störungen und Behinderungen können plötzlich mit in den Familienalltag gehören und es gibt vielleicht keine Erfahrung im Umgang damit. Manchmal ist ein Elternteil selbst zutiefst erschreckt und verunsichert – selbst wenn andere das Geschehen als ‚nicht so schlimm‘ oder inzwischen ‚überstanden‘ einschätzen.

In diesem Eltern-Kurs geht es darum, sich mit anderen auszutauschen und einen aktiven Umgang mit vergangener oder aktueller Angst und Unsicherheit zu erwerben. Zum Programm gehört neben Gesprächen, der Vermittlung von Hintergrundinformationen zu Stress und Alarmreaktion, Körper- und Imaginationsübungen auch die Entwicklung eines individuellen Notfall-Plans.

Start in der Eltern-Kind-Praxis babymoon, Schwarzer Bär 2 ist am Mittwoch 8. Mai 2019, von 16.30 bis 18 Uhr. Es handelt sich um einen wöchentlich stattfindenden Kurs, mit vier Terminen. Die Kursleitung hat Martina Kewel.

info@babymoon-praxis.de

Foto: ©Fotolia_Roman-Milert