MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, kidsreich, Qeridoo, Thule und Bella Happy Baby.
51. Woche

Erstes Weihnachten und der Erste

Geburtstag. Hier und heute in Kurzform.

Liebe Mitleser und Mitleserinnen,

bevor wir uns für den Jahreswechsel verabschieden, möchte ich euch noch schnell von unserem Großereignis berichten.

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtstage besinnlich und gemütlich begangen und schöne Stunden im Kreise eurer Lieben verlebt?

Die Tage vor dem Fest waren irgendwie doch sehr voll gepackt, obwohl ich eigentlich gut organisiert war. Aber so ist es wohl einfach...nur noch schnell und nur noch „mal eben“...am Ende war alles gut!

Am Freitag war mein Patenjunge noch bei uns. Das war ein schöner Nachmittag. Die Jungs haben schön gespielt und wir haben sehr ausführlich die letzten Wochen des Jahres ausgewertet...
Solche Gespräche sind Seelenbalsam. Ich bin ja wirklich froh und dankbar, dass ich so einige Gesprächspartner in meinem Umfeld habe...;)

Der heilige Morgen begann mit Geburtstagskuchen backen. Dabei hat mir der Große sehr geholfen. Das ging richtig schnell von der Hand. Fritz war immer mittendrin und hätte sicher sehr gern die Schüssel ausgeleckt. Da hatte unser Großer aber in diesem Jahr noch die alleinige Hoheit;)

Bis zum Nachmittag ist die Zeit schnell verflogen. Und nachdem die Garderobe fürs große Kind geklärt war, konnten wir das erste Mal zu viert zur Kirche aufbrechen.
Unser Paul hat sich mit einem Hemd nicht zufrieden gegeben. Er brauchte noch eine Krawatte, das würde er noch schöner finden. Auch der Papa musste noch mal zurück zum Kleiderschrank und einen passenden Binder anlegen. Fest stand auch, das wir alle zusammen gehen mussten, sonst wäre ja wohl klar, dass es weder Christkind noch Weihnachtsmann gäbe! Leider muss ich ja meistens schnell noch mal aufs Klo, bevor wir das Haus verlassen können...mit den Worten, geht schon mal zum Aufzug habe ich die Bande losgeschickt und heimlich dem Christkind unter die Arme gegriffen. ;) (Die Taktik ging auf und hat keine zweifelhaften Fragen aufgeworfen!)

Der Gottesdienst war richtig schön. Leider fand Fritz es eher langweilig und war nicht so richtig zu bändigen. Um es für alle entspannter zu machen, hat der Liebste mit ihm ein paar Runden um das Gotteshaus gedreht. Dann ging es wie immer im Sauseschritt nach Hause...und welch Glück, das Christkind war tatsächlich da und hat an uns alle gedacht. Das ganze hat unseren kleinen Mann eher peripher tangiert... für ihn ging der Tag ziemlich routiniert zu Ende... das wird im nächsten Jahr bestimmt schon anders werden. Ich freu mich drauf.

Nachdem sich der heilige Abend dem Ende zu neigte, haben wir noch „umgerüstet“- Partyyyyyy!!!!
Das ist schon ein wenig komisch, wenn unterm Tannenbaum plötzlich Luftballons rumfliegen...

Am 25.12.2017 haben wir den ersten Geburtstag von Fritz gefeiert. Herzlichen Dank an Anke und ihrem Team für die tolle Geburtstagsüberraschung!
In der Nacht waren meine Augen sehr, sehr müde… als ich ihn gehört habe, war es laut meinem Blick auf die Uhr kurz nach 6. Wir haben uns auf das Sofa gekuschelt. Mein kleines Baby hat sich angekuschelt und auf mir gelegen, wie vor einem Jahr. Meine Gedanken habe sich auf die Reise gemacht… und ich bin immer wieder eingeschlummert. Als Fritz doch unruhiger wurde, habe ich überlegt, ihm eine Milch zu machen und den Kaffee anzusetzen... Plötzlich schlugen die Kirchenglocken...3 mal...hääää, Moment, wie spät ist es denn nun??? Mit einen Mal war ich hell wach...kurz die Augen gerieben...oh Gott oh Gott, 2 Uhr 47...nee, jetzt ist Schlafenszeit, keine Milch, kein Kaffee und noch keine Geschenke!!!! So kam der Bursche wieder ins Bett und ich war wach! Gegen 4 bin ich auch wieder eingeschlafen...
Eijeijei, war das meine Aufregung??
Mehr oder minder ausgeschlafen begann der Tag dann doch richtig und wie immer, so gegen 7.
Unser kleiner großer Junge... wie ein Wimpernschlag ist dieses erste Jahr vergangen, und Sternschnuppen schnell ist aus unserem Baby in der heiligen Nacht ein Kleinkind geworden!!
Fritz hatte eingeladen von 11, bis er wieder müde ist...Und so kamen ihn die Omas besuchen, seine große Schwester und die liebe Hundemami, die ihn in seinem ersten Lebensjahr sehr eng begleitet hat. Unser Großer hat noch ein paar Weihnachtsgeschenke abgesahnt. (Das gilt es im nächsten Jahr zu optimieren!)
Wir fanden das Zeitfenster gut gewählt, Fritz hat sich auch sehr Party-kompatibel gezeigt. Gegen halb drei war er aber richtig kaputt gespielt und ist bereitwillig in sein Bett verschwunden. Die anderen Gäste irgendwie nicht...nun ja, das wird schon noch. Ein paar Jahre haben wir noch, um die Familie zu erziehen!

Es war ein anstrengender, aufregender und doch sehr schöner Tag - fast wie vor einem Jahr;)

So, nun muss ich schnell noch ein paar Sachen in den Koffer werfen, wir wollen doch ein paar Tage raus! Um mich herum wuseln meine Männer und scharren quasi schon mit den Füßen.

Deshalb soll für heute hier Schluss sein.
Wir lesen uns noch einmal, dann im neuen Jahr. Das wird dann wohl unser Abschied...von einer sehr kostbaren, exklusiven Zeit. Werde ich jemals wieder mein/unser Leben so Revue passieren lassen, wie hier mit und bei Euch??

Auf ein Wiederlesen freut sich,
Eure Fanni



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Sara, Frankfurt03.01.2018 13:47

Da die Arbeitswelt mich wieder hat, schau ich hier kaum noch vorbei.
Dafür heute einmal wo alle aus dem Haus sind...
Happy happy Birthday nachträglich,
kleiner großer Fritz und alle Gute für eure Family!
Hab dein Tagebuch immer gerne mitgelesen und oft herzhaft gelacht. Nun wirst du ja quasi „Oma“. sensationell was so alles in einem Jahr passieren kann. ;)

Sara

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Ulrike /Omama27.12.2017 20:04

Ich fand es auch schön aus 120km doch teilhaben zu können. Schöne Berichte, die mich zum lachen und manches Tränchen in die Augen trieb. Ach meine grosse Tochtet, bist ne tolle Mama.

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 51. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

erstes Weihnachten zu viert, fritz wird eins