MENU

Floaten: Entspannung für Mutter und Kind

In diesem Artikel:

Floaten: Entspannung für Mutter und KindSTUTTGART. Neun Monate können lang sein. Und schwer. Nicht nur per Gewicht, auch per Gefühl: Der Bauch wird rund und runder, die Bewegungen dann und wann ein wenig eckiger.
Das werdende Leben aber fühlt sich babywohl; umgeben von Fruchtwasser, geschützt in der Fruchtblase, getragen von Schwerelosigkeit. Dieses Gefühl, im Wasser zu schweben, von Wärme umhüllt, leicht zu scheinen trotz schweren Körpers, können werdende Mütter mit ihrem Baby teilen – beim Floaten.
Aus Verspannung wird Entspannung, aus Schwere wird schweben. Getragen wird man von 34,8°C warmer Sole, einer Temperatur, die der eigenen Außenhauttemperatur entspricht. Kurz: keine wabernde Wärme, keine Gänsehaut-Kühle, nur Wohlgefühl für Mutter und Baby.

float-stuttgart.de

Diese Seite bewerten: