MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila und Lässig.
32. Schwangerschaftswoche

NEUES JAHR UND SCHON MITTEN DRIN

Erkältung, Silvester, Babyschwimmen, Geburtsvorbereitungskurs, Kindsbewegungen, Urlaub, Mutterschutz, Organisatorisches & Co.

Ihr Lieben,

ein frohes, gesundes, glückliches, erfülltes, neues Jahr wünsche ich Euch allen!

Ich war die letzten Tage krank und kam ganz durcheinander durch die Feiertage, deshalb ist dieser Bericht so spät dran und der Nächste folgt ja schon wieder in ein paar Tagen!

Inzwischen hatten wir die ersten beiden Termine beim Geburtsvorbereitungskurs und ich genieße es so sehr, dass mein Freund dabei ist. Beim ersten Termin wurde über die Wehen geredet, wie sie sich mit den Ruhephasen abwechseln, in welchen Positionen man sie gut wegatmen kann und wie die Partner einen dabei unterstützen können. Beim zweiten Termin ging es um die Phase der Presswehen und wieder darum, wie die Männer helfen können. Der Teil ist gar nicht das Schöne, sondern das Leuchten in den Augen meines Freundes zu sehen, wenn er mehr darüber erfährt, wie es konkret bis zur Geburt läuft. Als er Tränen in den Augen hatte, weil die Leiterin von dem ersten Moment erzählt hat, wenn man sein Kind im Arm hält. Wie er sich mental darauf vorbereitet, bei der U1 hinter seinem Sohn her zu rennen, alles wie ein Löwenpapa im Blick zu haben, ihm den kleinen Finger (gewaschen und desinfiziert natürlich) zur Beruhigung in den Mund zu schieben. Klingt komisch, hat die Leiterin aber tatsächlich empfohlen! Es sind diese Details, sich mit diesem kommenden Erlebnis und dem Ablauf näher auseinander zu setzen... Ich finde das wundervoll. Auch wenn ich mir sicher bin, dass am Ende alles doch anders läuft, als man es sich vorstellt.

Noah ist aktiv, aktiver geht gar nicht! Ich hatte mal gelesen, dass sie in der 32. Woche ihre aktivste Phase haben würden, aber ich hatte keine Ahnung, WIE wild das Ganze wird. Ich habe das Gefühl, dass er sich durchgehend streckt, dreht, stupst, tritt und wieder drückt, schiebt und noch mal umdreht. Es ist einfach krass. Ich kann oft seinen Rücken (ich glaube zumindest, dass es sein Rücken ist) erfühlen, eine harte runde Fläche, so groß wie meine Handfläche, die sich aus meiner Bauchdecke heraus drückt. Mal rechts, mal links von meinem Bauchnabel. Inzwischen ist er auch in Phasen wach, in denen er vorher immer ruhig war: Zum Beispiel wenn ich esse oder unterwegs bin. Kleiner Mann, du bist jetzt schon so präsent, dabei bist du noch gar nicht geboren!

Mein Bauchnabel sieht übrigens ganz merkwürdig aus inzwischen. Nur halb so groß wie sonst und ziemlich eingequetscht. Ein irritierender Anblick.

Am Abend vor Silvester haben wir mit einem befreundeten Pärchen selbst Pizza gemacht und einen Spieleabend veranstaltet. Einen Abend später, an Silvester, gab es mit einem anderen Pärchen Raclette und noch mehr Spiele. Ich wäre zu Silvester auch im Bett geblieben, ich hänge nicht sehr an der Jahreswende. Zusätzlich war ich durch die Erkältung müde und hatte den ganzen Abend dolle Halsschmerzen. Aber am Ende war es schön, zum Feuerwerk hatten wir eine tolle Aussicht von einem Unigebäude und ich habe jedes Spiel gewonnen ;) Haha, wenigstens das. Vorgestern waren wir bei der alten Schulclique meines Freundes, die wollten auch mal einen Blick auf die neue Frau und Mama werfen. So füllen sich die Tage von selbst.

Ansonsten genieße ich, dass die Arbeit zu Ende ist und mir im Urlaub und Mutterschutz mehr Zeit und Ruhe bleibt, Sachen für Noah zu organisieren. Ich habe bei unserer Favoriten-Kita angerufen für einen Besichtigungstermin, muss mich aber noch mal melden. Es gibt eine Liste von ca. 50 Kitas, die in Frage kommen. Die nehme ich mir die Tage mal vor und versuche mir zwei, drei raus zu picken, die ich mir am Ende ansehe. Ich habe mich auch mal schlau gemacht, wann man sich zum Babyschwimmen anmelden kann. Der Papa hat da richtig Bock drauf! Anmeldungen ab Februar, Noah muss dafür schon drei Monate alt sein. Ich habe bei der Krankenkasse das Geld für den Mutterschutz beantragt und wegen Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht müssen wir Montag noch mal zum Jugendamt. Auf meiner inneren To Do Liste steht auch, einen Gefrierschrank in den nächsten ein bis zwei Wochen zu organisieren. Ich möchte nämlich gerne einen Monat Zeit haben, um Mittagessen für's Wochenbett vorzukochen. Außerdem habe ich Deko für die Babyshower bestellt, die ist ja auch nicht mehr lange hin und meinen Frauenarzt gewechselt.

Das letzte fiel mir gar nicht so leicht, aber die lange Hin- und Rückfahrt macht keinen Sinn mehr... besonders weil ich ja jetzt alle zwei Wochen zum Frauenarzt muss. Da hatte ich Glück, dass ich dieses Quartal noch nicht bei meinem alten Frauenarzt war, denn man darf pro Quartal wohl nur zu einem! Wäre ich schon da gewesen, wäre der Wechsel erst im April möglich, dann hätte ich die lange Fahrt für die Nachsorge gehabt, wenn Noah schon da wäre... schreckliche Vorstellung. Ende gut, Glück gehabt.

Die nächsten Tage bleiben bunt: Am Samstag geht es in die Elbphilharmonie, Sonntag holen wir bei meinem Bruder ein paar Sachen von meiner Nichte für Noah ab. Einen Wickeltisch mit Auflage, Heizstrahler, Babywanne, Spieldecke. Dann kann das Einrichten beginnen, denn noch sieht diese Wohnung aus, als würden wir kein Kind in nächster Zeit erwarten. Laut Entbindungstermin haben wir aber auch noch genau zwei Monate Zeit. Das mit dem kurzfristigen Umzug im Februar haben wir ziemlich sicher verworfen. Der Schimmel ist beseitigt, ich brauche die Ruhe und mein Freund hat zum Jahresbeginn sehr viel zu tun in der Firma. Ich habe jetzt auch mehr Zeit, ihn bei Kleinigkeiten auf der Arbeit zu unterstützen und das tue ich natürlich sehr gerne.

Wenn diese Halsschmerzen und der Schnupfen nicht wären, wäre das alles auch noch mal ein Level einfacher. Aber im Moment muss es so gehen.

Wir hören bzw. Ihr lest ja in ein paar Tagen wieder von mir...

Ich wünsche Euch erkältungsfreie Tage bis dahin!
Liebst, Mira, Noah & Daddy



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 32. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Geburtsvorbereitungskurs, Kindsbewegungen, Mutterschutzgeld