MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Paediprotect, Qeridoo und Thule.
26. Woche

Das große Umstyling

....wenn der Haarausfall überhand gewinnt....

Hallöchen ihr Lieben!

In der vergangenen Woche hatte ich die Hormonumstellung satt. Die Östrogene sind wohl schuld am vermehrten Haarausfall. Leider wurde auch ich nicht davon verschont. Obwohl Nummer 5 (unser Staubsaugrobotor) täglich seine Runden in unserer Wohnung dreht, hat man trotzdem das Gefühl, als würde Alf, der Außerirdische (... aber der MIT Brüsten) sein Winterfell verlieren. Überall sind meine Haare verteilt. Keine Ahnung wie die sich überall so breit machen, schließlich trage ich normalerweise immer einen Zopf (mal abgesehen davon, dass meine Haarpracht inzwischen zu fusselig ist, um sie offen zu tragen, ist die Kombination offene Haare und Lottas Grabbelfinger echt nicht alltagstauglich).
In der PEKiP Runde hatten wir das Thema Haarausfall in den letzten Wochen auch schon das eine oder andere Mal. Es gibt ein Medikament, was dagegen helfen soll. Ist wohl aber auch ziemlich teuer. Ich bin da zu sparsam für solche Experimente. Es soll ganz gut helfen, aber einmal ausgefallen dauert es eben auch seine Zeit, bis die Haare wieder nachgewachsen sind. Da sich gefühlt ¾ meiner Haarpracht bereits im Staubsauger und sonst wo verteilt haben, gern auch in den Kugellagern von Dennis Rollstuhl... (musste ich neulich auseinander bauen, da die Vorderräder sich praktisch nicht mehr gedreht hatten- wobei ich mir nicht 100%ig sicher bin, ob ER nicht doch vielleicht Alf überfahren hat und so seine Tat vertuschen wollte....) hab ich letzte Woche beschlossen mich von dem Großteil meiner Fusseln zu trennen. Mal ehrlich... Was soll man auch mit so langen Haaren? Für aufwendige Frisuren hab ich eh keine Zeit mehr (jede Minute Schlaf ist wichtiger), offen tragen kommt wegen der Rockerbraut nicht in Frage und sieht dazu auch nicht mehr so besonders gut aus und wie lang die Haare in so einem unordentlich zusammengeknäuelten Zopf sind, ist auch egal.... Da meine Stylistin sich vor geraumer Zeit gegen ihre Bestimmung entschieden hatte, hab ich in den letzten Jahren meine Haare immer selbst geschnitten. Bei der Länge die Spitzen zu schneiden ist ja nun nicht so die Kunst. Bei dem Plan eine richtige Frisur zu tragen sieht es dann aber doch anders aus. Nach dem Babyschwimmen ging es in Bergedorfs Altstadt. Wie das Schicksal es so will, traf ich auf genau die Richtige!
Ich schilderte kurz die Problematik und umgehend wußte die Friseurin bescheid. Die gute Dame hat selbst einen 19 Monate alten Sohn.
Offensichtlich wußte sie sofort was zu tun ist.... "So ein schräger Bob, der sich aufhebt.... Hier Stufen..... Da ne reinfallende Strähne..."
Ich hatte keine Ahnung was die Friseurin da vor Augen hatte. Ich bat darum, dass meine Haare noch länger als die Schultern bleiben sollen und fragte nach, was denn mit einem Pony wäre. Die Antwort war nicht so das, was ich gerne hören wollte.
"Um Himmels Willen! Wo soll ich denn dafür die Haare her nehmen? Wenn man da noch Haare für den Pony nach vorn nimmt, hast du an den Seiten gar keine mehr." Na super... Quer durch den Laden krakehlte eine andere Friseurin um zu fragen, ob denn meine Haarfarbe echt sei. Das kenne ich schon.. auf die roten Haare fährt in jedem Friseursalon irgendwer ab... Nun allerdings kam noch die Steigerung hinzu. Meine Friseurin schrie quer durch den Laden zurück: "Ja! Und der Hammer ist, dass die Kleine die gleiche Haarfarbe hat!"
Es folgte eine Friseurinnen Wanderung zum Kinderwagen. Da wollten sie dann alle den roten Flaum auf dem Kopf der Rockerbraut bewundern. Haben sie dann auch gemacht während mir die Haare gewaschen wurden.
Dann ging es los. Schnippschnapp Haare ab.... Keine halbe Stunde später fehlten mir 35 cm meiner Haarpracht. Eine Strähne wurde mir fein säuberlich aufbewahrt, damit ich sie mit nach Hause nehmen konnte. Ich wußte nicht, wie genau das Ganze am Ende aussehen sollte, die Friseurin schien sich aber genau das vorgestellt zu haben. Das mit den über den Schultern hatte nun nicht so ganz hingehauen, aber naja... Sie war hoch zufrieden und ich auch. Keine Schnickschnack Frisur. Nix, was man stylen muss, schließlich hat man als Mutti von einem Baby für sowas keine Zeit. Nach dem Waschen einfach bürsten und kurz etwas kneten, damit meine Naturwelle zum Vorschein kommt. Wenn ich dann noch Zeit übrig hab, kann ich die Haare ja noch Föhnen. Genau das Richtige für mich! Ich bin begeistert. Da die Matte nun so kurz ist, trage ich meine Haare tatsächlich sogar auch offen (das mit über die Schultern hat nicht geklappt.... Was soll's!?). Lotta kommt beim Stillen nämlich nicht dort oben an (... oder sind es nur meine Brüste die inzwischen schon so weit runter hängen????). Ich fühle mich echt befreit. Da die Haare nun auch nur noch ¼ so kurz sind fällt der Haarausfall auch nicht mehr ganz so schlimm auf. Problem für einmalig 25 € gelöst.

Ich habe mich letzte Woche noch mal in unser Problem mit dem Schlafen eingelesen. Laut meinem schlauen Buch über die schubweise Entwicklung von Babys steht, dass diese Phase, in der die Rockerbraut sich zur Zeit befindet bis zu vier Wochen anhält. Da nun die dritte Woche hinter uns liegt, starte ich optimistisch in die letzte Woche ohne Schlaf. Ich schaffe tagsüber halt auch nix, denn sobald Lotta einschläft, fallen auch mir die Augen zu.... Aber noch eine Woche und dann ist bestimmt alles gut... Vielleicht schläft Lotta dann ja auch von 21 bis 9 oder 10 Uhr morgens durch. Ganz bestimmt.... und dann kann ich auch wieder mal mehr als nur das Nötigste erledigen. Trotz dieser elendigen Müdigkeit geht der ganz normale Wahnsinn ja weiter. Feste Termine wie Babyschwimmen und PEKiP, Beantragung des Reisepasses für Lotta oder eben auch Verabredungen mit Freundinnen. Sowas sage ich ja nicht ab! Letzte Woche hatten wir drei Kindergeburtstage zu verzeichnen. Ich bin zwar nicht zu gebrauchen und hab das Gefühl ich laufe nur noch rum wie Falschgeld, aber unsere kleine Tochter ist bester Laune. Die entdeckt die Welt. Am Wochenende haben wir ganz in Ruhe gefrühstückt, während Lotta sich mit dem Schnittlauch beschäftigt hat. Was soll's... Wir hatten unsere Ruhe und sie ihren Spaß.

Ciao bis nächste Woche (wenn ich ja ganz sicher wieder ausgeschlafen sein werde....)
Andrea


Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat

Foto: Privat



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Gast25.09.2019 13:29

Das steht dir supergut liebe Andrea liebe Grüße aus Berlin Anja

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 26. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Haarausfall