MENU

Hilfe für bedürftige Familien

In diesem Artikel:

Hilfe für bedürftige FamilienLAATZEN. Nachweislich bedürftige Familien erhalten kostenlos gespendete Babysachen. Im Kirchenkreis Laatzen-Springe wird so seit über elf Jahren eine Idee umgesetzt, wie Familien in finanziell schwierigen Situationen geholfen werden kann. Derjenige, der mehr hat, als er braucht, teilt es mit dem, der weniger hat. Wenn die Familien die Sachen nicht mehr benötigen, können sie erneut in den Laden kommen und gegen die nächste Größe tauschen. Inzwischen gibt es Kinderbekleidung bis Größe 140. Etwa 550 Kinder profitieren jährlich von diesem Angebot. Mittwochs von 10 bis 12 Uhr findet zusätzlich eine offene Kreativwerkstatt statt, es treffen sich Frauen mit und ohne Kinder um miteinander zu stricken, zu häkeln und zu nähen und um sich über viele Fragen rund um das Leben mit Kindern auszutauschen.

Beheimatet ist der Umsonstladen für Babyerstausstattung in den Räumlichkeiten der Thomaskirchengemeinde, der Arche, in der Marktstraße 2. Von Anfang an ist der Umsonstladen für Babyerstausstattung ein Projekt, das durch die ehrenamtliche Mitarbeit getragen wird. Während der Öffnungszeiten werden von ihnen die Spenden angenommen, sortiert und an die Familien ausgegeben. Momentan sind sieben Ehrenamtliche im Einsatz – über neue helfende Hände freut sich das Team jederzeit. Geöffnet hat der Umsonstladen für Babyerstausstattung montags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 14 Uhr, am Dienstagnachmittag ist von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Facebook: Umla Laatzen