MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
37. Woche

Der erste Weihnachtsmarktbesuch

Die erste Nacht im Hotel war ein absoluter Graus, dabei sind die beiden Mäuse doch sonst so pflegeleicht.

Hallo ihr Lieben,

so langsam begeben wir uns ja echt in Zielgrade des Jahres 2018. Der Hase ist schon 9 Monate alt und hatte seinen ersten Weihnachtsmarktbesuch und seine erste Nacht im Hotel hinter sich gebracht. Wir waren am Wochenende eine Nacht in Münster und es war der Horror. Mit dem Großen waren wir ja schon des öfteren mal im Urlaub. Der hat überall grandios geschlafen. Hase schläft nicht gerne in fremden Umgebungen. Er ist alle 15 Minuten wach geworden und war am nöckeln. Auf der einen Seite wollte er nicht liegen, auf der anderen auch nicht und auf Mama war auch blöd. Wollte schon im Auto schlafen, im Kindersitz schlummert er ja immer direkt ein. Irgendwann war 6 Uhr und da durfte ich sowieso schon aufstehen und fahren und so durfte sich Papa noch 2 Stunden drum kümmern, der kann immer und überall schlafen und hat auch trotz nöckeligem Baby geschlafen. Hase hatte sich irgendwann auf meinem Bett zusammengerollt und ganz leicht geschlummert. Sonntag waren wir dann auch nochmal den ganzen Tag on Tour, wirklich an Schlaf ist er da auch nicht gekommen, dafür lag er dann Sonntagabend früh im Bett und ist nur noch zum futtern wach geworden. Das war zwar auch bestimmt 7 mal in der Nacht, aber erholsamer, als die Nacht davor. Den Tag drauf, waren wir dann auf der Messe in Essen, haben noch einen Trecker angeguckt und sind über den Weihnachtsmarkt getigert. Der Große hat auf der Messe erstmal ein Spielzeugauto abgestaubt. Nun ist dieses Auto überall dabei und auch nachts, fängt er direkt an zu weinen, wenn man es ihn aus der Hand nehmen möchte.

Hase hat nun seinen ersten Besuch auf dem Weihnachtsmarkt hinter sich. In seiner Trage konnte er sich alles ganz genau angucken und war ganz fasziniert von den ganzen Lichtern. Ansonsten hört und merkt man nie viel von den beiden Mäusen, wenn man unterwegs ist. Der Große läuft und der Kleine hängt irgendwo an Mama oder Papa ab. Beim Großen merkt man, dass Weihnachten so langsam immer bewusster wird und es auch immer mehr wahrnimmt. Weihnachtsmänner findet er ja total spannend. Bei uns kommt auch der Weihnachtsmann. Wir sind nicht christlich oder sowas, die Mäuse sind auch nicht getauft und daher kommt zu uns der Weihnachtsmann. Die Geschenke hab ich schon für so ziemlich alle zusammen, außer Papa Hase mit seinem Werkzeugwahn fehlt noch, ich kenn mich in diesem Bereich auch 0 aus und wenn er da was von erzählt, sind das für mich Böhmische Dörfer. Ich werde sicher noch das Passende und Richtige finden.

Ich mache mir schon Gedanken, wie ich den Weihnachtsbaum schmücken soll. Nun sind dieses Jahr 2 Kinder da, die die Finger nicht stillhalten können. Der Große grabbelte bisher auch überall an Kugeln rum, die er gefunden hat. Stopft sich alles in den Mund was er findet. Es wird schwierig. Glaskugeln lass ich direkt mal weg. Wahrscheinlich haben wir einfach nur einen Baum mit Lichterkette. Den Heiligen Abend habe ich auch schon gut vorgeplant. Papa geht erst mit dem Großen Trecker fahren, in der Zeit bereite ich die Geschenke vor und dann gehen wir schön spazieren und gucken, ob wir den Weihnachtsmann sehen. Wenn man ihn fragt, beobachtet er aktuell auch schon immer den Himmel. Find ich echt süß. Beim Adventskalender muss man etwas aufpassen, dass er nicht alle Türchen auf einmal leer macht, aber sonst findet er den auch toll. Hase hat dieses Jahr noch keinen, da er noch keine Quetschies etc bekommt. Nächstes Jahr mache ich ihm aber auch einen, ist ja sonst unfair.

Der Hase liegt gerade gemütlich auf mir drauf und schlummert. Seit Wochen geht nur Mama. Eher gesagt mit Mama kuscheln. Beim einschlafen, beim aufwachen, beim spielen, eigentlich könnte ich mir einen Klettverschluss an den Bauch nähen und ihn dranpappen. Ist bestimmt wieder ein Schub oder ein Phase. Ich muss gestehen, ich habe noch gar nicht in meiner App geguckt, ob da wieder was im Argen ist.

So ich versuche mal mein Baby abzuschütteln und den Haushalt zu werfen, 3 Tage nicht im Haus und hier sieht es aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen und nachher werden wir uns mit unserem Sponsorengeschenk dem Thule Frontlenkersitz Yepp Mini in die Stadt, dass wunderschöne Winterwetter ausnutzen.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Adventswoche und am Sonntag einen schönen 2. Advent.

Liebste Grüße

Eure Sina



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 37. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Hotel, 1 Nacht, Münster, Messe, Weihnachtsmarkt