MENU

In Hamburg ist der Löwe los

In diesem Artikel:

In Hamburg ist der Löwe losHAMBURG. Das kostenfreie Leseförderprogramm von Librileo gUG kommt in die Hansestadt. Für Familien und Kinder im Alter von Null bis sechs Jahren wird es spannend. Denn ab sofort können Familien in schwierigen Lebenslagen das frühkindliche Leseförderprogramm von Librileo gemeinnützig mit Bücherboxen und Lesestunden für Groß und Klein auch in Hamburg kostenfrei über das Bildungspaket in Anspruch nehmen.

Mit Vorlesen gegen Bildungsarmut

„Viele Kinder in Deutschland wachsen in Armut auf. In ihren Familien gibt es nur wenige Bücher und die Wichtigkeit des Lesens ist für die Entwicklung der Kinder oftmals nicht bekannt. Auf Grund ihrer Herkunft haben sie einen erschwerten Zugang zu Bildung und zum Lesen. So sind Kinder, die in schwierigen Lebenslagen aufwachsen, bereits beim Start in die Schule benachteiligt,“ erklärt Sarah Seeliger, Gründerin und Geschäftsführerin von Librileo gemeinnützig. „Wir von Librileo gemeinnützig möchten das ändern. Wir möchten mit unserem Konzept Familien in schwierigen Lebenslagen stärken, in dem wir Eltern und Kinder gemeinsam an das (Vor-)Lesen heranführen und den Kindern so eine frühe Förderung sowie bessere Bildungschancen ermöglichen.“

Auf einen Blick: Lesestunden & Bücherboxen:

Das Leseförderprogramm von Librileo gUG begleitet die teilnehmenden Kinder von der Geburt bis zur Einschulung und besteht aus 2 Komponenten:

1. „Lesestunden für Groß und Klein“, die Kinder und Eltern spielerisch für Bücher und das gemeinsame (Vor-)Lesen begeistern und

2. „Librileo-Bücherboxen“ für Zuhause, die in regelmäßigen Abständen altersgerechte Bildungsimpulse direkt in die Familien bringen und so das gemeinsame Lesen und Lernen im „Lernort Familie“ stärken.

Zielgerichtet unterstützt das Programm die frühe Entwicklung guter Lese- und Lernkompetenzen im familiären Umfeld - eine wesentliche Grundlage für den späteren Bildungserfolg der Kinder. Gleichzeitig werden Sprach- und Sozialkompetenzen der Kinder gefördert und die Eltern-Kind-Beziehung gestärkt.

„Mit unseren Bücherboxen und Lesestunden konnten wir bereits viele Familien in Berlin und Brandenburg für das gemeinsame Lesen begeistern. Mit besonderen Aktionen, wie zum Beispiel unserem Vorlesebus und dem Löwenladen, einem sozialen Pop-Up Store mit verschiedenen Mitmach-Angeboten für die ganze Familie, machen wir zusätzlich auf die Bedeutung des Lesens aufmerksam,“ fügt Sarah Seeliger hinzu und blickt voller Vorfreude auf den neuen Standort: „Wir freuen uns sehr, unser Leseförderprogramm jetzt auch endlich in Hamburg für betroffene Familien anbieten zu können.“

Durch die Finanzierung über das Bildungs- und Teilhabepaket sind die Bücherboxen und Lesestunden für Kinder, die in finanziell ungünstigen Verhältnissen aufwachsen und Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket haben, kostenfrei.

Weitere Informationen zu Librileo gUG und dem kostenfreien Leseförderprogramm unter www.librileo-gemeinnuetzig.de


© Fotolia

Diese Seite bewerten: