MENU


Jubiläum: 70 Jahre Fabi München

In diesem Artikel:

Jubiläum: 70 Jahre Fabi MünchenMÜNCHEN. Sie ist aus München nicht mehr wegzudenken: Die Fabi – gemeinnützige Familienbildungsstätte München e. V. – feierte im Herbst 2019 in der Pasinger Fabrik ihr 70-jähriges Jubiläum. In der Jubiläumswoche vom 14. Bis 20.10.2019 wurden 203 Kurse in 5 Zweigstellen angeboten mit 1.460 Teilnehmer*innen und ihren Kindern. Mit 21 Ehrenamtlichen von wellcome wurden in dieser Woche 22 Familien besucht und mit ca. 66 Stunden unterstützt.
Von Lotte Geppert wurde sie 1949 als Münchner Mütterschule im Flüchtlingslager in Allach gegründet, um Frauen mit ihren Kindern bei der Lebensbewältigung in der Nachkriegszeit beizustehen. Auch heute ist die Fabi für Münchner Familien eine wichtige Institution: Ansprechpartnerin für Fragen, erster Kontaktpunkt, um Netzwerke zu knüpfen, und treue Wegbegleiterin für die ersten Jahre mit Baby. Im März feiert dann übrigens Milbertshofen den 20. Geburtstag mit einem bunten Programm für Familien.

Lotte Geppert, 1950: „Die Familienbildungsstätten sind keine Lernschulen, sondern Lebensschulen. Sinn und Zweck der Familienbildungsstätten (Mütterschulen) ist es, den Eltern (Müttern) Rat und Hilfe für ihre verantwortungsvollen Aufgaben zu geben, ihnen für die Pflege und Erziehung der Kinder die ihnen fehlenden Kenntnisse zu vermitteln und ihnen die Wichtigkeit ihrer täglichen, oft mühevollen Kleinarbeit darzustellen, dass sie ihnen nicht mehr lähmend, sondern als schlichtweg unersetzlich klar wird. Das Kriterium für unser Beisammensein besteht darin, ob die Eltern (Mütter) uns mit helleren Augen verlassen, als mit solchen, mit denen sie uns begrüßten.“

fabi-muenchen.de