MENU

Kangasport mit Baby in Trage oder Tuch

In diesem Artikel:

Kangasport mit Baby in Trage oder TuchFRANKFURT-BORNHEIM. „Kangatraining ist genau auf die Bedürfnisse junger Mütter und die ihrer Babys abgestimmt“, sagt Kangatrainerin und Yoga-Lehrerin Margherita Pulvino. Die frischgebackenen Mütter können sich ihrem Training widmen, während ihre Babys die Nähe genießen – die meisten Babys schlafen nach kurzer Zeit ein. Margerita Pulvino: „Mamas, die den postnatalen Check-up sechs bis acht Wochen nach der Geburt beim Gynäkologen erfolgreich bestanden haben, können mit den Basisübungen starten.“ Sie bietet ihre Kurse jeden Freitag in Frankfurt-Bornheim Mitte an der Tanzschule Akademie für Ballett und Tanz in der Mainkurstraße 13 an.
Beim Kangatraining wird besonders darauf geachtet, den Beckenboden zu schonen und zu stärken. Im Intervalltraining wird sowohl die Grundlagenausdauer aufgebaut als auch die tiefliegende Bauchmuskulatur, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur gekräftigt. Ein weiterer Fokus liegt auf der korrekten Körperhaltung im Alltag mit dem Baby.
Beim Kangatraining gibt es mehrere Schwierigkeitsstufen und dadurch ist gewährleistet, dass jede Teilnehmerin sich weder unter- noch überfordert. Die Enge und die schaukelnden Bewegungen sowie die Nähe zur Mutter ähneln sehr stark der Umgebung im Mutterleib und wirken damit auf das Baby extrem beruhigend – die meisten Babys schlafen nach kurzer Zeit ein.
Jede Kangatrainerin achtet besonders auch auf die ergonomisch korrekte Trageweise der Babys im Training, und es besteht auch die Möglichkeit, eine Trageberatung durch eine Trageberaterin am Anfang jedes Kurses in Anspruch zu nehmen.

kangatraining.de
margerita@kangatraining.de