MENU

Versorgung kleiner Frühchen in Köln

In diesem Artikel:

Versorgung kleiner Frühchen in KölnKÖLN. Das Perinatalzentrum bietet bundesweit die beste Ergebnisqualität bei der Versorgung von Frühgeborenen unter 1.500 Gramm. Das Perinatalzentrum der Kliniken Köln erzielt bei der Versorgung sehr kleiner Frühchen bundesweit die besten Ergebnisse. Bewertet wird diese Versorgungsqualität anhand von zwei Kriterien: zum einen das Überleben bzw. die Sterblichkeit, zum anderen das Überleben ohne schwere Erkrankungen (Hirnblutungen sowie für Frühgeborene typische Erkrankungen an Magen, Darm oder Augen). Bei beiden Kriterien liegen die Kliniken Köln bei einem bundeswei- ten Vergleich für die vergangenen fünf Jahre an erster Stelle.
„Wir sind sehr stolz auf die hervorragende Arbeit des Behandlungsteams im Perinatalzentrum Holweide und der Kinder-Intensivstation im Kinderkrankenhaus Amsterdamer Straße;“ freut sich Geschäftsführer Roman Lovenfosse-Gehrt über das Resultat. „Nach einer Frühgeburt überschattet häufig große Sorge das freudige Ereignis. Daher sind wir besonders froh, dass Eltern extrem unreifer Frühgeborener sicher sein können, bei den Kliniken Köln eine optimale Behandlungsqualität und beste Chancen für die spätere Entwicklung Ihres Kindes zu bekommen – getreu unserem Leitspruch „Beste Medizin für alle.“
Die Bewertung beruht auf einer statistischen Ermittlung des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen. Dieses Institut erhebt und veröffentlicht jedes Jahr die Behandlungsergebnisse aller deutschen Perinatalzentren von Frühgeborenen mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 g. Neben der Anzahl der in den einzelnen Zentren behandelten Frühgeborenen werden die Sterblichkeit und der Anteil der Frühgeborenen ohne schwere Er- krankung als Qualitätskriterium dargestellt. Hierdurch wird ein Vergleich der Behandlungsqualität aller deutschen Perinatalzentren ermöglicht. Nachzulesen sind die Ergebnisse sowie Einzelheiten zur Erhebung und statistischen Bewertung unter perinatalzentren.org


kliniken-koeln.de

Bildquelle: Fotolia.com

Diese Seite bewerten: