MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Paediprotect, Qeridoo und Thule.
46. Woche

Müssen sich Eltern im Haus verkriechen?

Es sind nur kleine Schritte für uns, aber Große Schritte für den Hasen. Mein Baby läuft.

Hallo ihr Lieben,

unsere Woche bestand aus Schlitten fahren und Schneemann bauen. Juhuu, es hat geschneit. Mir selbst ist es eigentlich egal, ob ich schneit oder nicht, aber für Kinder es ist ja immer noch etwas besonders. Wenn der Große morgens aufsteht, raus guckt und schreit „Schee“, dann hat es geschneit. Wir haben hier leider keine Berge, so ziehe ich beide Kids auf dem Schnee einfach durch die Gegend. Noch reicht denen das aus, wenn beide Größer sind muss ich mir was einfallen lassen.

Der Hase läuft nun schon 4 Schritte komplett alleine. Wenn ich ihm beide Hände gebe, läuft er auch überall hin. Er soll es aber so machen, wie sein Körper ihm vorgibt, daher freue ich mich einfach immer, wenn er 4-5 Schritte zu mir läuft. Er kann es einfach nicht erwarten groß zu werden. Nun habe ich nur noch einen Monat ein Baby und das ist das erste Babyjahr schon vorbei. Ich glaube die Entwicklung ist im 1. Lebensjahr einfach am größten, wenn man mal bedenkt, wie hilflos die Mäuse auf die Welt kommen und nun wird schon selbstständig gelaufen. Der Große wird in ein paar Tagen schon 3 Jahre alt. Ich überlege aktuell was für einen Kuchen ich ihm backe. Die Form steht fest, ich möchte einen Kuchen/Torte in Form einer 3! Hase darf allerdings nichts vom Kuchen, da ich ihn nicht zuckerfrei backe. Der Große hat 1,5 Jahre keinen Industriezucker bekommen, beim Kleinen möchte ich das noch etwas verlängern, weil er ja eh schon etwas dicker ist und ihn nicht noch an Süßes heranführen möchte. Wenn der Große mit Papa draußen ist, nutzt er auch ständig die Gunst der Stunde und rennt andauernd zum Bonbons oder sonstigen Süßkram holen zur Uroma rein. Er fragte nie danach, sondern hat immer alles in die Hand gedrückt bekommen. Er ist ja sowieso kein guter Esser, hab ich glaub ich, schon mal erwähnt und ich finde es dann so blöd, wenn er auch kurz vor dem Abendessen mit einem Schneeanzug voll mit Bonbons oder Gummibärchen nach oben kommt, was mir die ganzen Taschen zu klebt.

Da Papa Hase sich nach Tagen mal wieder von seinem Trecker losreißen konnte, waren wir am Wochenende in der Therme. Ein bisschen ausspannen, aber ich bin aktuell so müde, ich könnte mich auch einfach den ganzen Tag ins Bett kuscheln. Ist das schon die Frühjahrsmüdigkeit? Naja, da mir so elendig kalt war, habe ich mich in den Whirlpool verkrümelt und mich mit Hase ein bisschen garen lassen. Der findet blubberndes Wasser ja super und planscht mit seinen Händchen immer fleißig rum. Ich achte aber immer drauf, dass er nicht zu wild wird oder nur mich nass macht, viele Menschen stehen ja nicht so auf Kinder im Whirlpool oder im allgemeinen in der Therme. Manchmal wird man immer so angeguckt, du hast Kinder, da macht man dies und jenes nicht mehr. Müssen sich Eltern im Haus verkriechen? Bald ist in Essen wieder Pferdemesse, wo ich einen Tag ein paar Stunden arbeite, nehme natürlich Kind und Kegel mit, aber wie viele Leute im allgemeinen sagen, dass Kinder nicht auf eine Messe gehören, ist der Wahnsinn. Was ist denn daran so schlimm? Ich belästige niemanden mit einem Kinderwagen, weil ich gar keinen mitnehme, ich hab den Kleinen auf dem Rücken und der Große läuft. Die ist sowieso nur alle 2 Jahre mal und verzichten möchte ich nicht, ganz ehrlich. Ich stille ja noch wirklich viel (pumpe nicht ab) und so kommt der Kurze dann auch einfach mit. Ja, wir stillen noch, ich hab jetzt sicher direkt ein paar Leser weniger. Ich kenne die Vorurteile von wegen es sei ekelig in dem Alter, es sind doch auch mal wieder die Brüste des Mannes, es erfüllt keinen Zweck mehr, etc. In erster Linie muss ich sagen, dass wir 2 uns da eine Auszeit nehmen können, kein Großer Bruder der ihn ärgert, nur Mama und er. Ich finde solange sich jeder damit wohl fühlt, soll doch jeder so lange oder so kurz stillen, wie man möchte. Man muss es mit sich selbst vereinbaren können und nicht danach gehen, was die Umwelt findet. Ich finde die Gesellschaft mischt sich sowieso viel in Themen ein, die sie gar nichts angehen und verunsichert so viele junge Mütter. Auch beim Thema Tragen. Da kommen Menschen aus den Ecken geschossen und erklären, dass Tragen ja das schlimmste der Welt sei, die Kinder können nie richtig laufen, der Rücken bleibt gerundet und man verzieht die Kinder. Es ist halt schade. Im Internet ist diese Verunsicherung leider noch viel Größer. Ich habe mal in einschlägigen Babyforen mitgelesen und was da für eine Art Mobbing vom Stapel gelassen wird, dass ist ja echt zum Fremd schämen. Warum sind Eltern besonders Mütter untereinander eigentlich so widerlich? Ich habe aufgehört im Internet auf Elternseiten zu lesen.

So, ich verfrachte nun die Kids ins Bett, die ganz müde vom schwimmen gehen sind.

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebste Grüße

Eure

Sina


*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Willst du einen Sportbuggy und dann noch viele andere tolle Preise
gewinnen? Erwartest du auch bald dein Baby? Dann mach mit beim
Baby-Shower-Gewinnspiel!

Hier gibt‘s Tipps und Ideen für deine Baby-Shower-Party: Anregungen für
Geschenke, Spiele, Einladungen und mehr. Und hier kannst du dich für den
kidsgo Baby-Shower bewerben! Denn mit etwas Glück bist du die Frau, die alle
Produkte bekommt!

Beim Baby-Shower mitmachen

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Vera10.02.2019 22:17

Liebe Sina und liebe Kommentar-Schreiber.

Ich kann den ersten Kommentar durchaus verstehen. Natürlich ist es super, dass Sina ihre eigenen Erziehungsmethoden so selbstbewusst durchzieht und sie meisten Ansätze teile Ich, leider habe ich aber bei den meisten Berichten das Gefühl, sie enden in einer Grundsatzdiskussion,
Es geht garnicht darum, ob man nun ‘richtig’ oder ‘falsch’ findet, was Sina schreibt, sondern vielleicht mehr um den Schreibstil. Ich würde mich freuen, wenn wir in den letzten paar Berichten mehr von eurer Woche und Hase’s Entwicklung hören und vielleicht (etwas) weniger von Sina und ihren Erziehungsmethoden.
Ich bin gespannt!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Sina09.02.2019 23:21

Toleranz ist ein großes Wort, welches es besonders im Bereich der Eltern/Mütter nicht mehr wirklich gibt. Nur was man selbst macht, ist gut und alles andere ist falsch.

Ich würde mir nie anmaßen jemanden zu sagen, ah du gibst die Flasche, dass ist aber nicht gut, weil.... oder ah du stillst noch mit 4 Jahren, dass ist aber ... . Leben und leben lassen.

Besonders im Internet fällt einfach auf, dass viele Fragen oder Berichte oft von einem "Shitstorm" begleitet werden. Eine junge Mutter fragt etwas und zack geht es los. Das macht man aber so und so, etc. Es gibt keinen ultimativen Erziehungsratgeber. Jeder muss den für sich besten Stil finden und sich damit identifizieren.

Als der Große 1,5 Monate alt war, habe ich hören dürfen, wie die Großeltern der Kids zu Ostern über mich in einer Gruppe von 10-13 Mann hergezogen haben, vom feinsten. Die Hormone ließen so langsam nach, man ist als Erstmama sowieso verunsichert, die eigene Mama wirklich weit weg und dann hört man sowas. Ich war verunsichert, ich habe alles in Frage gestellt, was ich bis dato gemacht habe. Ich habe mich wirklich gefragt, ob ich eine schlechte Mutter bin. Mittlerweile verfasse ich meinen Standpunkt ganz klar, ich verstelle mich nicht, nur damit ich in das Weltbild anderer Menschen. Aber rebellisch? Öfter mal was neues.

So ich wünsche euch nun noch einen schönes Wochenende.

LG Sina


Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Andrea, Berlin08.02.2019 14:03

Sorry, hab meinen Namen gerade eben vergessen :)

(Auch ich mache Fehler ;)

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast08.02.2019 14:01

Lieber Gast,
(schade, dass du nicht den Mut hast, deinen Namen zu nennen...)

Kritik ist wichtig, aber bitte immer schön konstruktiv bleiben.
Solltest du ein Problem mit den Berichten haben, dann lass es einfach bleiben - bei über 19.000 Besuchern, die bereits Sina's Berichte gelesen habe, fällt es gar nicht ins Gewicht, wenn du nicht mehr dabei bist!
Anstatt jemanden zu beleidigen, der uns die Chance gibt, jede Woche an seinem Leben teilzunehmen, solltest du dich lieber an die eigene Nase fassen...wo bleibt deine Toleranz? Bist du nicht gerade belehrend gewesen? Gibt es für dich immer nur die eine Wahrheit? (Stichwort: Sina sei "alternativ" - na und? Was ist daran so verkehrt?)

Frei nach dem Motto "Leben und leben lassen", wünsche ich euch allen ein schönen Start ins Wochenende!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Berlinerin06.02.2019 10:45

Sina beschreibt ihre persönlichen Erlebnisse und vertritt ihre Ansichten sehr konsequent. Das deckt sich oft mit meinen Beobachtungen und Erfahrungen.
Von welchem Thron soll sie herab steigen? Ich finde sie nicht belehrend, sie zwingt niemandem ihre Meinung auf. Die Intoleranz vieler Mütter ist leider unerträglich, von daher kann ich nur sagen: getroffene Hunde bellen...Es wird auch keiner gezwungen, ihren Thread zu lesen.

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast05.02.2019 11:38

Puh, nur noch anstrengend, deine Texte. Alle sind böse, alle belehren dich, alle sind ohne Verständnis. Du bist echt rebellisch/alternativ/bedürfnisorientiert... Wo ist deine Toleranz? Steig doch mal herab vom Thron!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 46. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Laufen, lernen, Stillen,