MENU

Massage für besondere Babys

In diesem Artikel:

Massage für besondere Babys KÖLN. Berührung mit Respekt® – eine besondere Art der Babymassage wurde speziell für Frühgeborene, Babys mit Regulationsstörungen oder Behinderung sowie für von Behinderung bedrohte Kinder“ entwickelt. „Eltern und ihre Babys erfahren hier die positive und entspannende Wirkung von Berührung“, erklärt Kursleiterin Elisa Diaz Perez. Durch das „umschließende Halten" und die „ruhenden Hände" werden die Babys mit besonderen Bedürfnissen auf die klassische Babymassage vorbereitet, die für sie zu diesem Zeitpunkt überstimulierend und überfordernd wäre. Eine umschließende, länger als fünf Minuten andauernde Berührung bewirkt jedoch Entspannung und Regulierung der Körperfunktionen.

Jedes Baby ist anders. Und Babys mit besonderen Bedürfnissen sind noch einmal anders als anders. Aber was bedeuten „besondere Bedürfnisse" überhaupt? Auch, wenn diese Babys grundsätzlich dieselben Bedürfnisse haben, wie jedes andere – nämlich Nähe, Schutz und Geborgenheit – sind sie doch unter anderen Bedingungen zur Welt gekommen. Früh geborene Kinder zeigen sich wesentlich sensibler und empfindlicher gegenüber Berührungen, Geräuschen und Wahrnehmung. Sie kämpfen oftmals in den ersten Tagen ihres Lebens mit unglaublichen Herausforderungen, und auch ihre Eltern erleben die Geburt und die nachfolgende Zeit mit ihrem Baby unter erschwerten (äußerlichen) Umständen. Aufgrund ihrer Körpergröße, ihres Gewichts oder vielleicht auch „einfach nur, weil alles anders lief als gedacht", empfinden Eltern von Babys mit besonderen Bedürfnissen oft Unsicherheit im liebevollen Umgang mit ihrem Baby.

Hier bietet die Babymassage „Berührung mit Respekt ®" die ideale Möglichkeit: eine willkommene Hilfestellung. Die Eltern-Kind-Bindung wird wesentlich gestärkt und verbessert – auch wenn die Säuglinge bereits erschwerte Bedingungen, wie lange Krankenhausaufenthalte oder schmerzhafte Erfahrungen durch Nadeln oder andere Untersuchungen erlebt haben. Mütter und Väter erleben, dass ihr Kind elterliche Unterstützung genauso braucht wie die Unterstützung der Ärzte und der modernen Medizin. Zugleich entdecken ihre Babys in der Interaktion mit den Erwachsenen Berührung als etwas Heilsames und Schutzbietendes. Wissenschaftliche Studien belegen zudem, dass sich die Berührung und Nähe der Eltern positiv auf die Entwicklung des Gehirns, der Gewichtszunahme und Körperwahrnehmung von Frühgeborenen auswirken.

Bei der „Berührung nach Respekt ®" beziehungsweise Babymassage steht aber vor allem das individuelle Baby im Vordergrund. Jedes Baby hat seine Vorlieben, Abneigungen und somit seine ganz eigenen Bedürfnisse, die die Eltern wahrnehmen und respektieren. Die Babymassage ist nur für das Baby und dessen Eltern, um eine schöne, intensive Zeit gemeinsam zu verbringen. Sie ist keine Therapie, kein Wettbewerb, sondern eine Ruheinsel im turbulenten Alltag. Und das für jeden. Egal wie anders das Baby auch sein mag.

elisababymassage.de