MENU

Mentales Training zur Wehenatmung

In diesem Artikel:

Mentales Training zur WehenatmungMÜNCHEN. Wehenatmung als Selbsthilfe bei der Geburt hat sich bewährt, um den Wehenschmerz anzunehmen und die Angst zu lindern. Die Vorgänge der Geburt können ungestörter und leichter ablaufen, wenn die Atmung jene körperlichen Spannungen senkt, die sonst zu mehr Schmerz führen würden.
Die „Physiopraxis Kidler 19“ in der Kidlerstraße 19 veranstaltet für Schwangere dreimal einen zweistündigen Abendkurs, um das bewusste, bildhafte Wehenatmen zu üben. Die Teilnahme ist ab der 32. Schwangerschaftswoche möglich, ersetzt jedoch nicht den Geburtsvorbereitungskurs.
Gut eingeübt kann sie die Frau bei der Geburt emotional und mental stärken und helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Was im Sport oder im Coaching inzwischen selbstverständlich ist, darf gerne auch uns Frauen bei der Geburt helfen.
Das Ziel ist es, an einem Abend jede Schwangere zu unterstützen, genau die Bilder zu finden, die bei den Wehen Kraft geben, damit so das Atmen zur Hilfe wird. Es gibt Selbsthilfetipps für die Entspannung für die Wehenpausen.
Eine Audioaufnahme ermöglicht nach dem Abend ein Üben als Mentales Training zu Hause.
Der Abend kann zusätzlich zu einem herkömmlichen Geburtsvorbereitungskurs besucht werden, ersetzt ihn jedoch nicht. Warum? Eine solide Geburtsvorbereitung dauert viel länger und beinhaltet viele Informationen, praktische Tipps, Übungen, Gebärpositionen und vieles mehr.

Termine:
jeweils 19:30 bis 21:30 Uhr
• Dienstag, 16.10.2018
• Dienstag, 04.12.2018
• Dienstag, 05.02.2018

kidler19.de/content/übungsabend-wehenatmung-0