MENU

Mit dem Schnuller in den Filmpark

In diesem Artikel:

Mit dem Schnuller in den FilmparkPOTSDAM. Die Fantasie spielt am 12. Mai 2018 im Filmpark Babelsberg die Hauptrolle. "Phantasien" heißt das Event, das sich auch an die kleinsten Besucher wendet. Tina Knaus und Andrej Baranow, bekannt als Monstermacher der Horrornächte, hüllen den Filmpark diesmal in Seifenblasen, Blütenträume und Magie und die Gäste, ob Groß oder Klein, dürfen zu diesem Fest kostümiert erscheinen.

„Wir wollen auch die jüngsten Gäste einbeziehen. Die Fantasie soll bei uns Blüten treiben.“, so Tina Knaus, die gemeinsam mit Andrej Baranow das Eventkonzept entwickelte. „Wir laden zu einer Reise in die verborgene Zwischenwelt der Elementargeister, die Feuer, Wasser, Luft und Erde repräsentieren und es wirklich faustdick hinter den Elfenohren haben.“ Nichts als Ulk treiben die Licht- und Luftgeister. Mit schillernden Seifenblasen betören sie die Sinne. Auch im Zauberwald treiben Wichtel, Wald- und Wiesengeister ihren Schabernack. Da wird geneckt, orakelt, geräuchert und gezaubert, bis das Zwielicht kommt.

Außerdem wartet hier auch schon der Schnullerbaum. Alle Kinder können ihre Lieblingsschnuller zwischen die magischen Äste des Wunderbaumes hängen. Das bringt Glück und beschert obendrein süße Überraschungen.

Im Workshop für Feenflug werden die Flügelchen nur so klappern. Es geht hoch hinaus. Blinky und Botterbloom zeigen den kleinen Flugeleven, wie man mit den Frühlingslüften tanzt. Mit Loreley und Harpyie, der Nixe und der Sirene, darf die Gästeschar lieblich um die Wette singen. Die schönsten Kräutermärchen kennt Anwen. In jeder Pflanze entdeckt die Druidin die Weisheit der Natur. Sie flüstert ihre geheimnisvolle Gabe allen Wissbegierigen zu.

Das Event-Programm ist im regulären Eintrittspreis enthalten. Tickets sind auch im Vorverkauf erhältlich.

filmpark-babelsberg.de

Foto: ©Filmpark Babelsberg/Ronny Budweth