MENU

Neue Frühförderstelle in Nippes

In diesem Artikel:

Neue Frühförderstelle in NippesNIPPES. Im Sommer 2019 eröffnet das Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung in der Clouth Halle 18, Xantener Straße 34, in Nippes eine neue Behandlungsstelle. Auf rund 530 Quadratmetern wird künftig ein interdisziplinär arbeitendes Team Kinder im Alter von null bis sechs Jahren, die eine Entwicklungsauffälligkeit haben oder behindert bzw. von einer Behinderung bedroht sind, fördern und behandeln sowie ihre Eltern und Bezugspersonen beraten. Die Interdisziplinäre Frühförderung ist eine Kombination aus medizinisch-therapeutischen und pädagogisch-psychologischen Leistungen. Das Zentrum für Frühbehandlung und Frühförderung bietet sie seit vielen Jahren in ihren Behandlungsstellen in den Stadtbezirken Bayenthal, Bocklemünd, Chorweiler, Ehrenfeld, Kalk, Mülheim und Meschenich an. Nachdem das Frühförderzentrum viele Jahre lang nach einer passenden Immobilie gesucht hat, ist es nun auf dem Gelände der ehemaligen Gummiwarenfabrik Clouth fündig geworden. Von der denkmalgeschützten Halle 18 aus kann der lebenswelt- und wohnortnahe Förderansatz der Frühförderung nun auch im wachsenden Bezirk Nippes seine volle Wirksamkeit entfalten.

fruehbehandlung.de