MENU

Neue Kreißsäle und Wochenbettstation

In diesem Artikel:

Neue Kreißsäle und WochenbettstationDARMSTADT. Das Klinikum Darmstadt hat nach der Verlagerung der Geburtsklinik vom Marienhospital an den Standort in der Innenstadt die eigenen Kapazitäten für Geburten erhöht. In der Frauenklinik sind neue Kreißsäle und eine weitere Mutter-Kind-Station geschaffen worden. Drei neue, moderne Kreißsäle wurden eingerichtet, von denen einer die Möglichkeiten für alternative Gebärpositionen bietet. Die neue Wochenbettstation bietet 11 Betten. Dadurch wurden auch zusätzliche Kapazitäten für die stark nachgefragten Familienzimmer geschaffen. Beide neuen Bereiche werden von dem Hebammenteam und dem vormaligen Team der Wochenstation des Marienhospitals betreut, die ins Klinikum gewechselt sind. „Ich freue mich sehr, dass wir so schnell die neuen Kreißsäle und die Wochenbettstation fertigstellen konnten, die bereits ein sehr positives Feedback bekommen haben – sowohl von den Mitarbeitenden als auch den Patientinnen. Wie versprochen sind keine Engpässe in der Versorgung der Schwangeren in Darmstadt und Umgebung entstanden. Zusätzlich haben wir die Zahl unserer Hebammen weiter erhöht und können nun in insgesamt fünf Kreißsälen werdende Eltern optimal betreuen“, so Dr. Ackermann. Darüber hinaus kündigt er weitere Pläne an: Die neuen Kreißsäle sollen künftig hebammengeführt werden, wozu noch intern die Standards, Qualitätsmanagementdokumente und Prozesse überarbeitet werden müssten. „Wir wollen allen werdenden Müttern individuelle Geburten ermöglichen – getreu unserem Motto „sanft und sicher ins Leben“.

klinikum-darmstadt.de