MENU

Neues Asklepios-Leitungsteam

In diesem Artikel:

HAMBURG. Die Abteilungen für Geburtshilfe und Gynäkologie an den Asklepios Kliniken Barmbek und Nord-Heidberg bekommen ein neues Leitungsteam: Priv. Doz. Dr. med. Holger Maul und Prof. Dr. med. Gerhard Gebauer treten in Barmbek die Nachfolge von Hon. Prof. Dr. med. Peter Schwärzler an. Gleichzeitig übernehmen sie auch die Leitung dieser Abteilungen für die Asklepios Klinik Nord.

Gemeinsam werden die beiden Ärzte nicht nur die Geburtshilfe und Gynäkologie der Asklepios Klinik Barmbek leiten und weiterentwickeln, sondern die Fachbereiche übergeordnet auch am Standort Asklepios Klinik Nord – Heidberg führen. Zusammen mit Dr. med. Kornelia Gbur, die unverändert Chefärztin der Geburtshilfe am Standort Heidberg bleibt, der ebenfalls standortübergreifend geführten Neonatologie (Chefärztin Dr. Susanne Schmidtke) sowie der Kinderklinik der Asklepios Klinik Nord ist es das Ziel, die Abteilungen zu einem standortübergreifenden Center of Excellence weiterzuentwickeln. „Die abgestimmte Weiterentwicklung der Standorte Barmbek und Nord war und ist uns ein großes Anliegen. Da ist es nur konsequent, dass wir die in den Bereichen der Neonatologie und des standortübergreifenden Brustzentrums bereits so erfolgreiche und fruchtbare Kooperation nun mit einer gemeinsamen Leitung der Bereiche Gynäkologie und Geburtshilfe weiter ausbauen“, erläutert Joachim Gemmel, Mitglied der Geschäftsführung der Hamburger Asklepios Kliniken und Geschäftsführender Direktor der Asklepios Klinik Nord.

Auch die neuen Chefärzte sehen in dieser engen Zusammenarbeit großes Potential. Ihr Ziel ist es, die geburtshilfliche und gynäkologische Versorgung auf fachlich höchstem Niveau zu optimieren und den Patientinnen an beiden Standorten eine umfassende Betreuung zu bieten.

Die Asklepios Klinik Barmbek gehört mit jährlich mehr als 3.000 Geburten zu den größten Geburtskliniken deutschlandweit. Im Pränatalzentrum der höchsten Versorgungsstufe werden auch Risikoschwangere sowie Frühgeborene und kranke Neugeborene umfassend betreut. Die Asklepios Klinik Nord – Heidberg zeichnet sich mit rund 1.800 Geburten im Jahr ebenfalls durch ein umfassendes geburtshilfliches Angebot mit angeschlossener, neukonzeptionierter Neonatologie aus – durch die erfahrene und renommierte Kinderchirurgie in der Klinik können auch Früh- und Neugeborene mit komplexen Fehlbildungen behandelt werden.

www.asklepios.com

Diese Seite bewerten: