MENU

Neues Kochprojekt für Familien mit Babys

In diesem Artikel:

Neues Kochprojekt für Familien mit BabysHAMBURG-MITTE. „In vielen Gesprächen mit jungen Eltern fiel uns auf, dass diese zwar über Babyernährung gut informiert sind, sich selbst aber nicht gut versorgen“, berichtet Barbara Löptin, Leiterin der Evangelischen Familienbildungsstätte (FBS) Hamm-Horn/Bergedorf. Aus dieser Erkenntnis heraus entwickelte die FBS ein ganz besonderes Kursformat: Jeden Dienstag von 9.30 bis 12 Uhr bereiten Mamas und Paps im Kurs „Kochen mit dem Baby und nur einer freien Hand“ in der FBS in Hamm, Bei der Hammer Kirche 16, gemeinsam eine leckere Mahlzeit zu, die sie gemeinsam verspeisen – Babybrei inklusive!

Als Gründe für die schlechte Selbstversorgung wurden neben Unkenntnis und Zeitmangel auch genannt, dass das Essen ohne Gemeinschaft keinen Spaß mache und dass es sich nicht lohne, für eine Person zu kochen. Gerade Elternteile, die vorher berufstätig waren und bisher in der Kantine, im Imbiss oder Restaurant gegessen haben, können sich nicht vorstellen, was zwischen dieser Möglichkeit und aufwändigem, mehrstündigen Kochen noch möglich ist. Doch wenn Eltern sich gut versorgen, geht es ihnen und den Kindern gut.
In der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr kochen die jungen Eltern gemeinsam ein einfaches, gesundes Mittagessen für sich selbst und einen Brei für die Babys, die schon mit essen können. Es wird dann gemeinsam gegessen und danach aufgeräumt. Die Teilnehmenden bekommen das Rezept des jeweiligen Gerichts am Ende ausgehändigt, damit sie es zu Hause nachkochen können. Zudem können die Eltern während dieser Zeit Fragen zu den Themen Ernährung und Erziehung stellen.

Der Zugang ist niedrigschwellig. Die Familien werden, multikulturell, multireligiös und inklusiv angesprochen, es gibt außer der aktuellen Lebenssituation „Mutter oder Vater mit Baby“ keine Voraussetzungen für die Teilnahme. Gemeinschaft wird als bunt und vielfältig erlebt, Begegnung und Austausch werden auch mit dem „Unbekannten“ möglich.

fbs-hamm.de