MENU

Onlinesystem Frühe Hilfen gestartet

In diesem Artikel:

MÖNCHENGLADBACH. Um Entwicklungsmöglichkeiten von Familien und Kindern in Mönchengladbach zu verbessern, hat sich schon im Jahr 2012 das Netzwerk Frühe Hilfen gegründet. Zu dem multiprofessionellen Netzwerk gehören zum Beispiel Kinderärzte und Gynäkologen, Beratungsstellen, Hebammen und Geburtskliniken, der Kinderschutzbund, sowie verschiedene weitere Institutionen der Jugendhilfe,
des Sozial- und Gesundheitswesens.
 
Jetzt hat das Netzwerk Frühe Hilfen ein weiteres Unterstützungsangebot für Mönchengladbacher Familien und werdende Eltern gestartet. Seit Anfang der Woche ist das Onlineangebot des Netzwerkes nutzbar. Es soll die Suche nach passgenauen Angeboten und Ansprechpartnern erleichtern rund um die Themen Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Frühförderung, Beratung, finanzielle Unterstützung/Leistung oder ärztlichen Betreuung erleichtern.
 
Das Onlinesystem wurde vom Fachbereich Kinder, Jugend und Familie initiiert und ins Leben gerufen. Die Angebote werden von den Akteuren des Mönchengladbacher Netzwerks Frühe Hilfen durchgeführt. Diese haben einen niedrigschwelligen und präventiven Ansatz um das gesunde und gewaltfreie Aufwachsen von Kindern in Mönchengladbach zu ermöglichen.
 
Anhand eines Suchbegriffs wie beispielsweise „Betreuung“, „Schwangerschaftskurs“, „Pate“ können die Angebote in unmittelbarer Nähe des Wohnortes aufgerufen werden.
 
www.fruehehilfen-online.nrw.de/moenchengladbach.suche
 
Fotonachweis: 314_Fotolia_103757387_Boggy