MENU

Osterei-Museum zeigt Eierkunst

In diesem Artikel:

SONNENBÜHL. Ostereier sind mehr als nur bunt und lecker. Das Osterei-Museum der Gemeinde Sonnenbühl zeigt, wie vielfältig die Kunst auf und mit Eiern sein kann und informiert umfassend zum Thema Ostern.
Vom Hühner- über das Finken- bis zum Straußenei kann man kreativ gestaltete Exponate im Museum bestaunen, das südlich von Stuttgart beheimatet ist. Absoluter Besucherliebling der Dauerausstellung ist ein Pop-Art-Hühnerei mit original Coca-Cola-Schriftzug und echter Aufreißlasche. Nicht weniger originell sind die vielen Tiermotiv-Exponate: Witzige Pinguine, Katzen, Schmetterlinge und Tiere aus Afrika warten darauf, von den kleinen und großen Gästen entdeckt zu werden. Auch Weihnachtsbäume und Schneemänner werden auf Eiern kunstvoll abgebildet. Über 1.000 Stücke sind in dem kleinen aber feinen Museum ausgestellt, das sich seit über 20 Jahren dem Thema Osterei widmet.

Schauen, staunen und spielen heißt es für Kinder. So reichen einige Vitrinen bis auf den Fußboden, sodass es selbst für Laufanfänger allerhand zu sehen gibt. In einer Malecke im Erdgeschoss können sich kleine Museumsbesucher kreativ austoben und bei einem Quiz erfahren ältere Kinder Wissenswertes rund um das Ei. Für Spaß sorgt auch eine Rugelbahn, die mit Holz-Eiern bespielt wird. In der Osterzeit bietet das Museum dafür hart gekochte Eier an – mit anschließendem Verzehr. Außerdem veranstaltet das Museum auf Anfrage Führungen speziell für Kinder. Vom 11. März bis 17. April 2017 findet ein Kunsthandwerklicher Ostermarkt statt.

www.sonnenbuehl.de

Diese Seite bewerten: