MENU

Kinder-Projekte: Vielfältige Projekte machen Deutschland zum Kinderland

Wie macht man Deutschland zum Kinderland? Genau dieser Frage widmet sich Pampers bereits seit mehr als zwei Jahren und ruft zu dem gleichnamigen Ideenwettbewerb „Deutschland wird Kinderland“ auf. Dabei hat jeder die Möglichkeit, seine Projektidee für ein kinderfreundlicheres Deutschland einzureichen und dafür bis zu 5.000 € Unterstützung zu gewinnen.

In diesem Artikel:

                                                                                                                                                                                                ANZEIGE

Großer Zuspruch für die Pampers-Initiative

Wie wichtig dieses Engagement ist, zeigt der große Zuspruch, den der Wettbewerb erfährt. Denn vielerorts fehlen oft die finanziellen Mittel für dringend benötigte Renovierungsarbeiten in Kindertagesstätten, Kindergärten oder auf Gemeindeflächen. Genau hier setzt der Pampers Ideenwettbewerb an: Auf der „Deutschland wird Kinderland“ Website kann jeder seine Projektidee für ein kinder- und familienfreundlicheres Deutschland einreichen. Jeden Monat wird eine der eingereichten Ideen ausgewählt und mit bis zu 5.000 € unterstützt. Seit Beginn der Aktion im Juni 2015 konnten bereits 23 Gewinner ihr Projekt in Angriff nehmen.

Mit Eigeninitiative und ein bisschen Glück zum Projektgewinn

Die bisherigen Gewinnerprojekte des Wettbewerbs genauso wie die Einreichungen zeigen die große Bandbreite an Ideen mit denen Deutschland zum Kinderland werden kann. Wie genau solche Projekte aussehen können, zeigen zwei Beispiele, die dank der Unterstützung von Pampers umgesetzt werden konnten.

Neuer Wickel- und Stillbereich in der Kita „AWO Siebenstein“ in Erfurt

AWO Siebenstein Erfurt

Der Krippenbereich der Kita „AWO Siebenstein“ in Erfurt erstrahlt dank des Gewinns beim Pampers Ideenwettbewerb neu. Noch vor einem Jahr zeigte sich hier ein anderes Bild: Es gab kaum Stauraum für die Kleidung der Kinder, im Alter zwischen einem halben Jahr und drei Jahren, viele Möbel waren alt und für Mütter gab es keinen Ort, an dem sie sich zum Stillen zurückziehen konnten. Auch der Wickeltisch für die kleinen Besucher benötigte eine Erneuerung.

Juana Lenz, die mit ihrem damals einjährigen Sohn selbst die Kita besuchte, erkannte schnell, dass hier viel verbessert werden konnte, wenn man etwas Budget in die Hand nehmen würde. Die damals vorherrschende Situation schilderte sie in ihrer Bewerbung beim „Deutschland wird Kinderland“ Ideenwettbewerb und erhielt einen Monat später die Zusage für finanzielle Unterstützung von Pampers. Danach ging es im Team von Müttern und Mitstreitern aus der Kita an die Erstellung eines Konzepts für einen separaten Still- und Wickelbereich und die Planung des Budgets. Teile der Neugestaltung waren: Ein frischer Anstrich der Räume, neue und funktionale Möbel und vor allem die Anschaffung eines kindersicheren Wickeltischs.

Beim Umbau und den Renovierungsarbeiten halfen Eltern und Erzieher mit. Mit viel Teamwork konnte die Kita verschönert werden, sodass sie nun Eltern und ihre Kinder zum Verweilen und Wohlfühlen einlädt.

Neuer Wasserspielplatz für den Kindergarten Zauberwald in Attendorn

Wasserspielplatz Kindergarten Zauberwald Attendorn

Anke Leßmann-Knobloch ist Erzieherin im Kindergarten Attendorn in Nordrhein-Westfalen. Sie weiß, wie wichtig ausreichend Bewegung und viel frische Luft für die Entwicklung von Kindern ist. Um ihren Schützlingen mehr Zeit fürs Spielen an der frischen Luft zu ermöglichen, bewarb sie sich beim Pampers Ideenwettbewerb. „Unser Außengelände ist zwar groß, doch es mangelte an Spielbereichen“, so beschrieb Anke Leßmann-Knobloch die Situation im Kindergarten. Damals hatten die Kinder im Alter zwischen 0 und 5 Jahren zwar eine ca. 3.000 m² große Außenfläche, doch es gab kaum Möglichkeiten zum Spielen und Entdecken. Ihre Idee: Mit der Unterstützung von Pampers sollte ein kleiner Wasserspielplatz mit Matschanlage gebaut werden. Gleichzeitig sollten neue Bäume gepflanzt werden und mehr Sitzmöglichkeiten entstehen.

Auch sie erhielt die Unterstützung für ihr Projekt und ist begeistert: „Das gesamte Team und ich haben uns riesig gefreut. Endlich konnten wir auf dem Außengelände etwas verändern.“ Nach Abschluss der Umbauarbeiten konnte seit Sommer 2017 die neue Matschanlage in Betrieb genommen werden. Besonders an heißen Tagen können sich die Kinder nun auf dem neu gestalteten Gelände spielerisch abkühlen. Gleichzeitig wurde eine kreisförmig angeordnete Steintreppe gebaut, die Sitzmöglichkeiten für die Gruppen des Kindergartens bietet. Dank des Gewinns konnte die alte Außenfläche in ein tolles Spieleparadies verwandelt werden.

Jetzt mitmachen: Idee einreichen und gewinnen – so geht’s

Auf der Website von „Deutschland wir Kinderland“ finden Sie alle Informationen rund um den Ideenwettbewerb und das Bewerbungsformular. Machen Sie mit und mit etwas Glück gewinnt Ihr Projekt und trägt dazu bei, Deutschland zum Kinderland zu machen. Weitere Informationen auch auf der Pampers Facebook Seite.

Kontakt:
RPM – revolutions per minute  
Gesellschaft für Kommunikation mbH
Franziska Lindner
In der Lokfabrik
Chausseestraße 8/E
10115 Berlin
Tel. +49 30 4000 66 46
E-Mail: franziska.lindner@rpm-berlin.com

Pampers Deutschland wird Kinderland