MENU

PEKiP in der Ballschule Hannover e.V.

In diesem Artikel:

PEKiP in der Ballschule Hannover e.V.SÜDSTADT. Seit September werden in der Ballschule Hannover e.V. im Hans-Sachs Weg 42 PEKiP-Kurse für Babys im ersten Lebensjahr angeboten. PEKiP-Gruppenleiterin Iris Schütt gibt den Eltern wichtige Tipps zu den Themen Ernährung, Pflege, Erziehung und Entwicklung. Die Babys lernen, erste Kontakte zu anderen Babys zu knüpfen, sich eigenständig zu bewegen, zu beobachten und zu spielen.

In der PEKiP-Gruppe haben die Babys die Möglichkeit, ihre neu gewonnenen Fähigkeiten und ihren Forschergeist auszuprobieren – auch im Kontakt zu Gleichaltrigen. Die Mamas und Papas können im Austausch mit anderen Eltern und der PEKiP-Gruppenleiterin von- und miteinander lernen. Sie bekommen Antworten, Anregungen und Unterstützung. In der Gruppe von sechs bis acht Erwachsenen treffen sich die Eltern mit ihren Babys ab der vierten bis sechsten Lebenswoche, auch ein späterer Einstieg ist möglich. Die Babys sind im gleichen Alter. Die Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammenbleiben. Die Treffen finden einmal pro Woche in einem warmen Raum statt und dauern jeweils 90 Minuten. In dieser Zeit sind die Babys nackt, damit sie sich freier bewegen können. Die Gruppe wird von einer ausgebildeten und zertifizierten Leiterin betreut.
 In der werteorientierten Grundhaltung der Gruppenarbeit wird die UN-Kinderrechtskonvention geachtet.

www.ballschule-hannover.de

Diese Seite bewerten: