MENU

Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete

In diesem Artikel:

Räuber Hotzenplotz und die MondraketeDÜSSELDORF. „Das kleine Gespenst“, „Die kleine Hexe“ oder „Hörbe mit dem großen Hut“– dies sind alles beliebte Kinderbücher des berühmten Otfried Preußler. Seine bekannteste Figur ist aber sicherlich der Räuber Hotzenplotz. Auch nach dem Tod des Autors 2013 hat die Begeisterung für die Räubergeschichten mit Kasperl, Seppl und der Großmutter nicht nachgelassen, weswegen Preußlers Tochter nun aus dem Nachlaß ihres Vaters noch eine Geschichte zusammengestellt hat: „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“. Otfried Preußler hatte die Geschichte eigentlich als Puppenspiel geschrieben und 1967 erstmals veröffentlicht, seine Tochter Susanne hat den Text jetzt zu einer Vorlesegeschichte ergänzt, die von Thorsten Saleina mit klassischen Hotzenplotz-Bildern illustriert wurde. Am „Tag der Bibliotheken“ , 24.10.2018 um 15 Uhr, lädt die Stiftung Gerhart-Hauptmann-Haus kleine und große Hotzenplotz-Fans zu einer bebilderten Lesung ein. Es liest Katharina Grabowski, Preisträgerin der ersten Düsseldorfer Schreibtalentiade 2010.

Der Text ist zwischen dem ersten und zweiten Teil der Hotzenplotz-Triologie anzusiedeln und für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Eintritt frei!

g-h-h.de