MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
4. Woche

April, April

Nun ist er schon 4 Wochen alt.

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet ein schönes Osterfest. Man merkt aktuell deutlich, dass die Hormone, die einem erklären wollen, man kann alles schaffen trotz Schlafmangel, so allmählich nachlassen und sich dieser Zustand mit der Frühjahrsmüdigkeit paart. Ich bin aktuell eigentlich nur noch müde. Nachts einmal die Stunde geweckt werden, lässig stillen, wie beim Großen ist auch nach 4 Wochen nicht drin, nein Hase-Hase möchte Licht beim trinken. Damit er auch genau sehen kann, was er da macht. Im dunkeln lässt es sich nämlich nicht saugen und wenn die Mama schon richtig wach ist, kann man ja direkt auch eine große Runde kuscheln und Mama mit großen Augen anhimmeln. Meine Hebamme hat mich ja mittlerweile auch im Stich gelassen, aber sie hat mal in einem der wenigen Besuchen erzählt, dass es wohl ein großes Phänomen der Zweitkinder ist, nachts die Zeit so richtig auszukosten, weil sie dann die alleinige Aufmerksamkeit bekommen. Ist den mitlesenden Zweitmamas sowas auch aufgefallen?

Meine Hebamme hatte mir auch schon ganz zu Beginn zu einem Schnuller geraten, aber ich bin ja so eine Anti-Schnuller-Mum. Der Große hatte nie einen Schnuller oder eine Flasche mit Milch oder Tee bekommen und so werde ich es nun auch wieder handhaben. Es muss einfach immer jeder selbst wissen, würde auch nie eine Mutter anfeinden, die meint ihr Kind muss mit 3 Jahren noch mit einem Schnuller im Mund in der Welt rumlaufen oder wenn sich ein 5jähriger ein Fläschchen mit Kakao macht. Durfte mir beim Großen aber auch anhören, dass jedes Kind einen Schnuller benötigt, sonst lutschen sie am Daumen und bekommen schiefe Zähne, bla bla. Ganz ehrlich, macht euer Ding, als Mama/Papa weiß man besser, was das eigene Kind braucht und was nicht.

Die erste 4-Tage-alleine-Woche ist auch geschafft. Ich bin echt froh, dass der Große so ein halbes Faultier geworden ist. Er schläft morgens und mittags wirklich gut und lange, so dass ich mich morgens nach den Pferden und mittags auch noch mal hinlegen kann. Dazwischen beschäftigt sich der Große auch gerne mal alleine. Der Hase-Hase weint ja, sobald man ihn ablegt und ich bin ja absolut gegen weinen lassen. Habe damals in meinem Kurs zur Trageberaterin einiges gelernt und mich da in verschiedene Bereiche einlesen dürfen und seitdem bricht mein Herz, wenn mir jemand erzählt, man packt sein Baby mit 4 Monaten alleine in ein Zimmer und es hört schon irgendwann auf zu weinen, aber es muss ja Schlafen-geh-Zeiten lernen. Am nächsten Tag hat es schon viel weniger geweint. Ja, aber warum hörte es denn auf? Das Gehirn von Babys hat eine Art Not-Ausschalter, wenn zu lange geweint wird, schläft das Baby einfach ein, weil das Gehirn, sich sonst komplett überlasten würde. Es lernt nach einer Zeit einfach, dass sich um seine Bedürfnisse nicht gekümmert wird und weint daher nicht mehr. Ich mache mir von wegen einschlafen und durchschlafen sowieso gar keinen Stress. Der Große schläft seit er 1,5 Jahre alt ist durch und war nachts seitdem nicht einmal wach. Ich denke ja, die Mäuse schlafen durch, sobald sie selbst soweit sind und im Familienbett ist sowieso alles einfacher. Da wird sich einfach angekuschelt. Wenn einer kuscheln will, da muss nicht groß geweint werden etc. Ja, da kommen dann immer die Fragen, wie lange soll das denn so gehen, ich denke, dass die Schwiegertöchter nicht mit ins Familienbett genommen werden.

Diese Woche flatterte auch ganz unverhofft eine erneute Absage für den Kindergarten rein. Ich habe mich zwar gar nicht beworben für dieses Jahr, bin aber wohl noch im Pool, weil ich letztes Jahr einen Platz wollte. Ich durfte letztes Jahr auch meine Elternzeit verlängern, weil es hier nichts gab. Dieses Jahr gab es dann die nächste Absage, so viel zum Thema, man bekommt einen Betreuungsplatz ab 1 Jahr. Was machen denn bitte Familien, die wirklich dringend einen Platz benötigen? Bewerben kann man sich bei uns nur online und da kann man nicht noch zusätzlich darauf hinweisen, wie dringend dieser Platz wäre. Find das ganze System nicht so ganz ausgereift hier.

So mein kleiner Osterhase hat auch wieder gemerkt, dass Mama ihn abgelegt hat. Ich böse Frau. Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße,
Eure Sina



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 4. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:



In diesem Beitrag geht's um:

Säugling, Neugeborener, 4 Wochen