MENU

Schwanger fliegen: 10 Tipps für Flugreisen mit Babybauch

Bald ist die Zeit zu zweit vorbei und der Nachwuchs ist da. Dann sind Urlaub und Reisen erst mal schwieriger, gerade per Flugzeug. Daher wollen viele Paare vor der Geburt noch ein Mal in trauter Zweisamkeit verreisen und vielleicht im sonnigen Süden etwas Entspannung finden und Kraft für das Kommende tanken.

In diesem Artikel:

Schwanger Fliegen? Mit ein wenig Bedacht kein Problem!

Bild: aidasonne - Fotolia.de


Aktualisiert am 18. 12. 2013 von Christoph Bock

Viele Schwangere sind sich unsicher, ob das Fliegen ungefährlich für das ungeborene Kind ist. Expertenmeinungen reichen dabei von völliger Unbedenklichkeit bis hin zu größtmöglichem Risiko. Grundsätzlich spricht nichts gegen eine Flugreise. Wichtig bei der Entscheidung für oder wider das Fliegen in der Schwangerschaft ist vor allem der allgemeine Gesundheitszustand der werdenden Mutter. Es gibt nämlich einige Einschränkungen, die das Transportmittel Flugzeug für Schwangere mit sich bringt und die es zu berücksichtigen gilt.

Wann darf ich schwanger fliegen?

Die wichtigste Voraussetzung, um bedenkenlos schwanger fliegen zu können, liegt in der Schwangerschaft selbst: Diese sollte komplikationsfrei und normal verlaufen, dann sind auch die größeren körperlichen Belastungen etwa beim Start und der Landung gut zu verkraften. Wenn die Schwangere zu Früh- oder Fehlgeburten neigt oder an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leidet, muss in jedem Fall ein Arzt um Rat gefragt werden. Gleiches gilt für Frauen, die rauchen oder an Blutarmut leiden. Natürlich sollten auch bei akuter Flugangst ärztlicher Rat eingeholt werden.

In welchen Monaten darf ich als Schwangere fliegen?

Die meisten Ärzte empfehlen das zweite Trimester für Flugreisen. In den ersten drei Monaten der Schwangerschaft sollte auf das Fliegen hingegen verzichtet werden. Der Embryo befindet sich dabei noch in einer sensiblen Entwicklungsphase und ist entsprechend empfindlich. Für das letzte Schwangerschaftsdrittel gibt es keine allgemeinen Empfehlungen. Hier entscheidet vor allem der Allgemeinzustand der Schwangeren. Bei Zweifeln an der eigenen Flugfähigkeit oder bestehenden Beschwerden ist der Gang zum Arzt sehr empfehlenswert.

Brauche ich für Flugreisen in der Schwangerschaft ein Attest?

Ein ärztliches Attest verlangen die meisten Fluglinien erst dann, wenn der errechnete Entbindungstermin nur noch 8 Wochen entfernt ist. Mit einem solchen Attest kann die Frau dann aber ohne Einschränkungen schwanger fliegen. Auch wenn bisher alle Babys, die in einem Jet der Lufthansa entbunden wurden, gesund und munter waren, sollte in den letzten Wochen der Schwangerschaft aufs Fliegen verzichtet werden. Das Risiko für Fehl- und Frühgeburten steigt in diesem Zeitraum erheblich an.