MENU

Wissenswertes zum Thema Schwangerschaft und Flugreisen

Frauen müssen während ihrer Schwangerschaft nicht unbedingt auf Flugreisen verzichten. Wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema Schwangerschaft und fliegen haben ergeben, dass Flugreisen in bestimmten Schwangerschaftsmonaten (und unter gewissen Umständen) unbedenklich sind. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Schwangerschaft bislang unkompliziert verlaufen ist oder die 34. Schwangerschaftswoche noch nicht überschritten wurde. Generell sollten werdende Mütter vor einer Flugreise jedoch ihren Arzt aufsuchen.

In diesem Artikel:

Vor der Flugreise über Bestimmungen erkundigen

Schwangere Frauen sollten sich zudem rechtzeitig vor ihrer Flugreise bei der jeweiligen Airline über deren Beförderungsbedingungen informieren. Einige Fluggesellschaften transportieren Schwangere nämlich nur bis zur 36. Schwangerschaftswoche. Zudem wird von vielen Fluglinien ab der 28. oder 36. Woche ein ärztliches Attest verlangt. Weiterhin sollten sich schwangere Frauen auch über die Einreisebestimmungen ihrer Destination informieren. Länder, wie die USA, lassen Schwangere ab einem bestimmten Schwangerschaftsmonat nicht mehr einreisen.

Wann sollten Schwangere nicht mehr fliegen?

Schwangere, die bislang einen komplizierten Schwangerschaftsverlauf hatten und unter massiven Herz-Kreislaufproblemen leiden, sollten keine Flugreise mehr machen. Auch bei Flugangst, einer Fehllage der Plazenta (Placenta praevia) oder bei einer akuten Thrombosegefahr sollten Schwangere lieber auf ein anderes Transportmittel ausweichen. Dies gilt ebenfalls für Frauen, die schon einmal eine Frühgeburt hatten. Auch in bestimmten Schwangerschaftsmonaten sollten werdende Mütter auf Flugreisen verzichten. Dies ist vor allem zwischen der achten und 15. Schwangerschaftswoche der Fall. Auch ab der 34. bzw. 35. Schwangerschaftswoche sollten Frauen nicht mehr fliegen.

Das sollten Schwangere beim Fliegen beachten

Für werdende Mütter ist die Gefahr einer Thrombose besonders erhöht. Aufgrund dessen sollten schwangere Frauen während des Flugs Kompressionsstrümpfe tragen. Diese senken nicht nur das Risiko einer Thrombose, sondern schützen auch vor geschwollenen Füßen. Um das Thromboserisiko weiter zu senken, sollten sich schwangere Fluggäste regelmäßig im Flugzeug bewegen. Beim Anschnallen sollten Schwangere darauf achten, dass der Gurt weit unterhalb des Bauches angelegt wird. Für mehr Beinfreiheit sollte das Handgepäck in der Gepäckablage verstaut werden. Neben einer gut ausgestatteten Reiseapotheke sollten werdende Mütter zudem auch eine Kopie ihres Mutterpasses mit sich führen.


Diese Seite bewerten: