MENU

„Sicherer Hafen“ gibt Schutz

In diesem Artikel:

HAMBURG. Eltern sind der sichere Hafen, aus dem Kinder auslaufen, um die Welt zu erkunden, in den sie aber zurückkommen, wenn Stürme und Unwetter drohen. „Sicherer Hafen“ heißt ein neuer Kurs für Familien rund um die Geburt bis ins zweite Lebensjahr in Kombination mit entwicklungspsychologischer Beratung. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Beratungsstelle „Von Anfang an.“ in Kooperation mit der BerndtSteinKinder Stiftung.
Zuwendung und Fürsorge sind für die gesunde Entwicklung eines Säuglings genauso wichtig wie die richtige Körperpflege oder Ernährung. Eine tragfähige Eltern-Kind-Beziehung macht Kinder zwar nicht immun gegen alle späteren Probleme, aber sie macht Kinder stark. Fachleute sprechen von einer „sicheren Bindung“. Sie stellt einen ganz besonderen Schutzfaktor für die Persönlichkeitsentwicklung und für die körperliche und seelische Gesundheit des Kindes dar. Damit Kinder offen, neugierig und tatkräftig ins Leben ziehen können brauchen sie Sicherheit und Halt. Sie brauchen Eltern, die ihnen erlauben die Welt zu erkunden, die sie dann aber auch wieder liebevoll empfangen, wenn der Ausflug in die Welt beängstigend oder beunruhigend war.

Im Kurs können die Teilnehmer mit anderen Eltern ins Gespräch kommen, sich über den Elternalltag und eventuelle schwierige Situationen austauschen. In den Einzelberatungen gibt es die Möglichkeit, individuelle Stolpersteine zu besprechen. Die Kurse starten im Juni und Dezember 2017 an den Elternschulen Barmbek, Bergedorf, Kirchdorf-Süd und Wilhelmsburg.

www.sicherer-hafen.de
www.vonanfang.eu

Bildquelle: © Rock and Wasp / shutterstock

Diese Seite bewerten: