MENU

Spannende Berichte von gestern bis heute

In diesem Artikel:

TEGEL. Hebammen für Deutschland e. V. lädt zu einem Mut machenden Austausch ins Erzählcafé ein. Am Sonntag, 26. März 2017 von 15 bis 17 Uhr finden Gespräche am Cafétisch in der Werkstatt-Galerie, Schloßstraße 9, statt.

Immer mehr werdenden Eltern fehlt in einer hochtechnisierten Geburtsmedizin eine persönliche Unterstützung, die ihre Situation berücksichtigt. Früher haben Großmütter und Mütter ihre Erfahrungen und ihr Wissen an die nächste Generation weitergegeben – diese stärkende Tradition soll wiederbelebt werden. Im Gespräch zwischen Jung und Alt, Zeitzeuginnen, Hebammen und Müttern werden Fragen beantwortet und eine neue Sichtweise auf den Beginn des Lebens ermöglicht. Auch wer keine Kinder hat, kann an diesem Nachmittag mehr über die Zeit der eigenen Geburt erfahren und mit diskutieren.

Das moderierte Erzählcafé ist für alle Interessierten von null bis 100 Jahren offen. Der Eintritt ist frei. Alte Fotos, Geburtsanzeigen und Erinnerungsstücke rund um das Thema Geburt können gerne mitgebracht werden.

Diese Veranstaltung ist Teil der bundesweiten Erzählcafé-Aktion – eine Initiative von gemeinnützigen Organisationen, um Frauen aller Generationen und verschiedener kultureller Hintergründe zum Thema Geburtskultur miteinander ins Gespräch zu bringen.

www.erzaehlcafe.net

Diese Seite bewerten: