MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
47. Woche

Herbstwetter

Wildpark die 2.

Halli Hallo,

diese Woche gab es zwei lustige Momente beim Einkauf. Anfang der Woche waren wir einkaufen, dort schäkerte Rieke an der Kasse mit einer älteren Dame. Sie war vor uns, als sie bezahlte guckt sie sich nochmal im Laden um und drückte mir einen Euro und eine Packung Schokoriegel, für Rieke in die Hand. Ich war etwas irritiert. Bedankte mich höflich und die Dame zwinkerte uns zu. Die Situation finde ich immer noch irre, wildfremd. Die Schokoriegel wird Rieke zwar nicht essen, aber die Geste zählt und diese war unheimlich nett und Kinderlieb.

Die zweite Situation brachte einige Menschen zum Lachen. Ich brauchte etwas Bastelkram damit ich Riekes Zimmer noch verschönern kann. An der Kasse hat die Kassiererin etwas merkwürdig Rieke angelächelt und was macht unsere Kleine? Sie äfft sie nach. Selbst die Kassiererin konnte ihr Lachen nicht zurückhalten. Grimassenschneiden beherrscht sie mittlerweile 1A.

Das freche Grinsen mit 3 ½ Zähnen… Wenn man deutlich „Nein“ sagt und die Reaktion darauf, ist gar nicht so einfach ernst zu bleiben.
Meine bessere Hälfte hat diese Woche auch die Seuche gepackt. Während er am Nase putzen war und laut geschnäuzt hat, machte sie aus heiterem Himmel auch dieses Geräusch nach. Wie ihr lest, mit Rieke hat man immer was zu lachen.

Am Wochenende haben wir wieder eine schöne Zeit gehabt. Am Samstag sind wir in ein Wildtierpark gefahren. Dieser ist etwa eine Stunde Fahrtzeit von uns entfernt. Auf der Tour dorthin hat die Kleine gepennt, ist auf dem Parkplatz wieder aufgewacht, perfektes Timing. Das Wetter ist ja unschlagbar. Im Park durch das ganze Laub spazieren gehen und nebenbei noch Schwarz- & Damwild, Otter, Wölfe, Waschbären, usw. anzuschauen. War echt schön. Rieke schenkte hauptsächlich den ganzen Menschen um uns herum ihre Aufmerksamkeit. Sie hat in alle Richtungen gewunken. Reagiert hat aber kaum jemand. Mitten im „Wald“ fing sie furchtbar laut an zu motzen. Das hörte sich etwas an, wie ein Papagei der ziemlich heiser ist. Das Echo zwischen den Bäumen verstärkte den Effekt. Echauffiert hat sich jedoch keiner. Erst ihr Gemotze, ein Fiepen vom Rehkitz, gefolgt vom Brunftschrei eines Hirsches. Grandios.

Im Park standen überall Eichen, wir mussten echt aufpassen, dass wir keine auf die Köpfe bekamen. Leihweise einen Sicherheitshelm an der Kasse zu erhalten, wäre echt super gewesen. *zwinker*

Am Sonntag war in der Nähe ein „Street-Food-Festival“. Gehört haben wir da schon öfter von, gewesen jedoch noch nie. Ricardo ist ja essenstechnisch offen für alles. Bis auf Möhren isst oder probiert er alles. Wir verabredeten uns mit einer meiner Schwestern und fuhren zu dem Festival. Für mich war es eine Überraschung, dass man Eintritt zahlen musste, um Fressbude an Fressbude zu sehen. Nach einer Taschenkontrolle durch den Sicherheitsdienst, schauten wir uns erstmal um.

Ich bin jemand, der nicht gerne Sachen isst, die ich nicht kenne. Ich blieb also bei langweiligen Pommes mit Pulled Pork und einem mini (wirklich MINI-)Garnelen Burger. Ricardo probierte Heuschrecken, Mehlwürmer, gedämpfte chinesische Teigtaschen und Dampfnudeln, bis hin zu einem Straußenburger. Mein Fazit? Ich brauch es nicht nochmal. Es war alles, wirklich alles wahnsinnig überteuert. Ein Beispiel? Kann ich euch gerne nennen. Crêpes kennt ja bestimmt jeder. Diese gab es als „Japanische Crêpes“. Der Unterschied zu unseren gefalteten? Diese waren gerollt. Ein japanischer Crêpe hat 5 € gekostet. Nur weil es gerollt war. Ich find es puren Wahnsinn. Wenn man sich überlegt, was die Zutaten kosten oder worin der Unterschied zum „normalen" besteht. Aber die Leute haben trotzdem angestanden und gekauft.

Heute ist Montag, wir waren heute früh schön spazieren gute 1 ½ Stunden. Das hat auch Rieke gereicht, zum Schluss wurde sie etwas ungemütlich. Nach ihrem Mittagsschlaf fuhren wir Richtung Oma und Opa, denn dort war Geburtstag angesagt. Im Garten hat sich Rieke dann ausgetobt, kreuz und quer ist sie über den Rasen gekrabbelt. Sie hat auch fleißig von einem Blumentopf in den anderen die Erde mit ihren Händen geschaufelt. Sie sah danach echt gut aus, probiert hat sie diese auch. Eine Sekunde mal woanders hingeguckt und die Hand war im Mund. Sie wollte auch weiter nachschieben, aber ohne mich. Ne Ne.

Es wurde dann schnell mit Wasser nachgespült. Wir sind mittlerweile von der Trinkflasche weg und benutzen für unterwegs einen tollen Trinklernbecher. Der ist super, es kann nichts auslaufen und man hat aber dennoch keinen Deckel.

Rieke trägt jetzt auch seit mittlerweile ein paar Wochen eine Palme auf dem Kopf. Ihre Haare sind lang genug einen oder auch mal zwei Mini Zöpfe zu machen.

Ansonsten gibt es nichts Erwähnenswertes aus dieser Woche. Mal schauen was die nächsten Tage für uns bereithält.

Bis bald,

Mareike



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 47. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:



In diesem Beitrag geht's um:

Spaß, Tiere, Unternehmungslustig