MENU

Sportkurse für frischgebackene Mütter

In diesem Artikel:

FRIEDRICHSHAIN/KARLSHORST. Besonders frischgebackene Mütter kämpfen mit überflüssigen Pfunden, schlaffer Muskulatur und zu wenig Energie. Deswegen hat das familienorientierte Kindercafé Amitola für diese Zielgruppe spezielle Sportkurse ins Wochenprogramm integriert. „Beim Yogalates werden meditative Yoga-Übungen mit körperstraffendem Pilates-Training kombiniert. Ziel der Übungen sind ein knackiger, beweglicher Körper und ein entspannter Geist.“, berichtet die Inhaberin Ines Pavlou. Wem diese Sportart gar nicht liegt, könnte bei Pilates richtig sein. Hier liegt der Schwerpunkt auf Dehn- und Entspannungsübungen, die gleichzeitig das Gewebe von Problemzonen festigen. „Ich freue mich jedes Mal, wenn ich beobachten kann, mit welch' glücklichen Gesichtern die Mamas aus den Pilates-Kursen heraus kommen.“, so Pavlou weiter. Für viele sei es wunderbar, wieder etwas für sich und ihren Körper getan zu haben. Die kurze Pause vom Mutterdasein werde von allen Teilnehmerinnen als Glücksmoment empfunden.
Der Gymnastik-Fitnesskurs CANTIENICA trainiert vor allem die Beckenbodenmuskulatur, was besonders von Frauenärzten nach der Geburt als Rückbildungsmaßnahme für die strapazierte Muskulatur empfohlen wird. Bei jeder Übung wird der Beckenbodenmuskel „Musculus levator“ aktiviert und den Teilnehmerinnen wird gezeigt, wie sie ihr Training in den Alltag und andere sportliche Aktivitäten integrieren können. Ziel des Kurses: der gesamte Körper gewinnt Stabilität und Kraft zurück.
Übrigens können interessierte Mamas jederzeit in die Kurse ihrer Wahl einsteigen – auch ohne Vorkenntnisse. Die Sportkurse gibt es teilweise auch als Mutter-Kind-Angebot oder einzeln. Einige Kurse haben eine Krankenkassen Zertifizierung.
www.amitola-berlin.de
Foto: ©Glücksmama