MENU

Zwergensprache-Kurs für Eltern und Baby

In diesem Artikel:

Zwergensprache-Kurs für Eltern und BabyDÜSSELDORF. Als frischgebackene Eltern steht man oft vor so manchem Rätsel: Was versucht mein Baby mir zu sagen? Warum weint es schon wieder? Was heißt dieses Mal „Dada“? Die Zwergensprache überbrückt das Stadium des „Nicht-Sprechens". Einfache Handzeichen werden parallel zur normalen Sprache benutzt, um Gegenstände aus dem Babyalltag zu beschreiben. Dem Baby wird das Sprechen lernen erleichtert und es verbessert seine Selbstwahrnehmung und Motorik. Die Eltern profitieren durch weniger Frustration von beiden Seiten, somit auch weniger Geschrei und Weinen im Haus und genießen ein frühes interaktives Zusammensein mit dem kleinen Menschen. Die Idee der Babyzeichensprache brachte Vivian König nach Deutschland und die Zwergensprache wurde basierend auf der deutschen Gebärdensprache entwickelt. Heike Schulz, Sportwissenschaftlerin, die seit Januar 2018 in Düsseldorf fitdankbaby® anbietet, erweitert nun ihr Angebot um die Zwergensprache.
In den wöchentlich stattfindenden Kursen für Kinder von 6 bis 18 Monaten lernen Eltern und Kind durch Kinderlieder und Spiele das Grundvokabular an Babyzeichen für den Alltag. Außerdem werden einmalige Workshops für Eltern, Betreuer und Fachpersonal angeboten. Die Kurse eignen sich für alle, die privat oder beruflich mit Babys zu tun haben.

babyzeichensprache.com