MENU

pro familia-Gruppe ´Schwere Geburt´

In diesem Artikel:

pro familia-Gruppe ´Schwere Geburt´KASSEL. Die Reaktionen der Frauen auf die Erfahrung einer „schweren“ Geburt sind unterschiedlich. Rückzug, Scham darüber mit der „natürlichsten Sache der Welt“ nicht klarzukommen, diffuse Gefühle, die schwer eingeordnet werden können. Eine Frau ist wütend auf sich selbst, weil sie glaubt versagt zu haben. Eine andere ist ärgerlich auf die Geburtshelfer oder den Partner, der scheinbar nicht genug unterstützt hat. Allen Frauen gemeinsam ist, dass sie in den ersten Wochen bis Monaten nach der Geburt spüren, dass sie körperlich und gedanklich nicht zur Ruhe kommen. Sie fühlen sich und ihr Kind noch immer in Gefahr.

Frauen erhalten somit ein Angebot über das Erlebte zu sprechen. Die Gruppe findet alle zwei Wochen von 18 bis 19.30 Uhr am Donnerstag statt. In den Räumen der pro familia, Breitscheidstraße 7. Das Angebot ist fortlaufend und der Ein- oder Ausstieg ist möglich. Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein Vorgespräch. Neben dem Gruppenangebot gibt es auch die Möglichkeit von Einzel- und Paarberatungen.

Gruppenleitung:
Ursula Maaßen, Gynäkologin/Psychotherapeutin
Kerstin Dietzel-Armbröster, Hebamme
Cornelia Krey, Beraterin pro familia Kassel
Anmeldung telefonisch unter 0561 76 619 250 oder per Mail: kassel@profamilia.de

profamilia.de/kassel


Bildnachweis: ©pro familia Bundesverband