MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule und Lässig.
28. Schwangerschaftswoche

Schlafstörungen und Ängste

Natürlich habe ich nach wie vor Angst davor, den kleinen Schatz nicht normal entbinden zu können ;(

Eine neue Woche ist vorbei und da ich es leider Montag nicht mehr geschafft habe, zu berichten, widme ich mich heute Nacht meinem Tagebuch.
Da ich auch immer dienstags den Wochenwechsel habe befinde ich mich heute schon in der 28. SSW. Daher gab es auch schon einmal zu einer Schwangerschaftswoche zwei Beiträge von mir.
Liebe Iris aus der Nähe von Bremen, ich antworte dir später direkt unter deinem Kommentar.

Ich könnte echt durchdrehen, ich habe jetzt schon leichte Schlafstörungen. Letzte Woche hatte mein Mann Nachtschicht und ich bin meistens nicht vor 1 Uhr ins Bett gegangen, aber ich war auch einfach nicht müde. Dafür habe ich dann manchmal bis 9 Uhr geschlafen. Tagsüber bin ich dann oft so sehr müde, dass ich von jetzt auf gleich einschlafen könnte und abends liege ich dann hell wach in meinem Bett.
Jetzt gerade auch, wir haben es 1.37 Uhr!

Gestern morgen war ich mit Marie bei meiner Oma zu Besuch, danach einkaufen und anschließend mit Marie beim Kinderturnen. Danach war ich so extrem müde, dass ich gesagt habe, ich gehe mit Marie um 20 Uhr ins Bett. Gesagt getan. Auch mein Mann ging dann um diese Zeit mit mir ins Bett. Einen Unterschied gibt es da aber: Er schläft jetzt noch tief und fest, ich bin hellwach.

So habe ich jetzt auch gerade für den 1. März bei uns in einer benachbarten Stadt einen Verkaufstisch für einen Kinderflohmarkt in einer Halle gebucht. Ich habe extra statt 2, 3 Tische genommen und hoffe, dass mein Mann oder meine Mama mich vielleicht netterweise begleiten :) Beide der genannten Personen wissen natürlich noch nichts von ihrem Glück. Vielleicht erfahren Sie es ja hier über das Tagebuch. Ich habe nämlich bisher nur meinem Mann und meinen Eltern von dem kidsgo Tagebuch erzählt, sonst Keinem.

Der Kleine ist gerade auch wieder sehr aktiv in meinem Bauch und ich hoffe ja auch sehr, dass er sich nun endlich mal dreht. Bisher ist er auch erst 914 Gramm schwer (Stand 9.1.) und hätte daher noch mehr als genügend Platz sich doch zu drehen. Letzte Woche habe ich mich oft mit dem Thema Beckenendlage befasst und den ganzen Methoden, die es da gibt. Purzelbaumglobulis, Moxen, äußere Wendung, sportliche Übungen, Taschenlampe und Glöckchen. Ich denke, dass ich Mitte Februar damit anfangen werde, sollte er sich bis dahin nicht von selbst gedreht haben. Das Moxen z.B. soll auch sehr effektiv sein und vielen Kindern schon zur Wendung verholfen haben. Das wäre ja gelacht, wenn der kleine Wurm sich nicht drehen mag! Dann gibt es halt - sollte es ihm gesundheitlich gut gehen und nichts dagegen sprechen - eine BE-Geburt. Probieren kann man es ja mal. Zumal ich weiß, dass es meine letzte Geburt sein wird. Danach haben nämlich sowohl mein Mann, als auch ich mit dem Kinderwunsch abgeschlossen.

Manchmal habe ich ein extremes Ziehen im Unterleib. So, als würde ich meine Periode bekommen. Dann habe ich wieder extreme Angst, dass ich plötzlich anfange zu bluten und alles vorbei Ist. Ich weiß nicht, ob das die Mutterbänder sind. Vielleicht sind es auch schon leichte Übungswehen. Mal gucken, was meine Hebamme am Freitag sagt.

Am Wochenende haben wir uns mit meinen Eltern zusammen gesetzt und über den Umbau des Hauses gesprochen und meinen Eltern das „ok“ gegeben, doch bald mit dem Umbau zu starten. Der Dachboden über uns ist nämlich aktuell noch ausgebauter Wohnraum des Hauses meiner Eltern. Da dieser aber auch zu diesem Haus gehört, wo wir wohnen, muss dies auf lang oder kurz zurück gebaut werden. Und da ist jetzt einfach der beste Zeitpunkt. Mein Vater will mit meinem Mann größtenteils alles alleine machen und jetzt wo ich ja vorerst die nächsten 2 Jahre nicht arbeiten gehe, würde es ja passen. Christian wird sich nämlich zur Geburt (vermutlich Mitte April) Urlaub nehmen und dann direkt einen Monat Elternzeit. Dann könnte man auch schon Einiges schaffen. Ich werde auch versuchen, so weit es geht, mitzuhelfen. Das Ganze wird sich sicherlich auf mindestens 1 Jahr hinaus ziehen (wenn nicht noch länger), aber dafür hätten dann auch beide Kinder ihr eigenes Kinderzimmer. Und sollte der Kleine auch so entspannt sein, wie Marie und es mit dem Stillen so wunderbar harmonieren, mache ich mir da gar keine Sorgen, dass wir dann bald in einer halben Baustelle leben werden.

Jetzt gerade werde ich auch noch von Hunger geplagt und versuche jetzt einfach, bevor ich aufstehe und in die Küche renne, wieder etwas zu schlafen.......

Nun haben wir halb 9 und ich bin wach geworden. Wenn das jetzt immer so geht, werde ich noch wahnsinnig. Marie schläft die letzte Zeit auch nicht mehr so gut und tief. Sie wird oft wach und ruft dann nach uns. Heute Nacht z.B. hat sie auf einmal extrem los gebrüllt und ich stand dann quasi im Bett vor Schreck. Wenn hier bald noch ein kleines Wesen ist, welches dann auch immer geweckt wird, und dann weint.... Aber auch das gehört dazu. Ich hoffe zwar bei Baby Nummer 2 auch auf einen langen Schlaf und wenig Weinen, aber ich glaube nicht, dass Christian und ich nochmals so viel Glück haben werden. Ein wenig Angst habe ich ja schon davor.

Was ist, wenn der Kleine ein Schreikind wird, nur getragen werden möchte, nur bei Mama und Papa sein möchte usw.? Ich habe früher immer nur schmunzeln müssen, wenn andere Muttis von den schlimmen Phasen ihrer Kinder berichtet haben. Wenn ich nun selbst bald zu den Muttis gehöre, die fast durchdrehen? Bitte lieber Gott verschone uns. Im Übrigen habe ich noch nicht so viel von dem geschafft, was ich schaffen wollte. Ich habe lediglich etwas Deko und ein Geschenk für Marie´s 3. Geburtstag gekauft. Bezüglich Taufgeschenk werde ich der kleinen Maus eventuell ein Konto anlegen und ihr dies dann zum 18. Geburtstag aushändigen. Und am Tag der Taufe werde ich ihr denke ich mal eine Taufkette schenken und natürlich gemeinsam mit meiner Mama eine Torte zaubern. Aber diesbezüglich habe ich mich noch nicht umgesehen. Aber es wird jetzt auch mal Zeit, denn schließlich haben wir schon Ende Januar.

Bei uns scheint heute etwas die Sonne und ich wünsche Euch allen einen schönen Tag und eine schöne Woche.



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Gast27.01.2020 18:31

Hallo Pia, mach dir bitte keine Sorgen mehr, ob sich dein Baby noch drehen kann. Dafür hast du noch ewig viel Zeit. Falls er in der 40. SSW noch falsch rum liegt, dann kannst du dir ja Gedanken machen, aber selbst dann drehen sich noch viele Kinder. Also, keine Sorge!
Lg

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 28. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Beckenendlage , Schlafstörungen, regelartige Schmerzen, Baustelle,