MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila und Lässig.
11. Schwangerschaftswoche

Das Glück ist auf dem Weg

Vorstellung, vom erneuten Kinderwunsch, der Umsetzung, der Fehlgeburt & der jetzigen intakten Schwangerschaft mit schlagendem Herz

Liebe Tagebuchleserinnen und Tagebuchleser, liebes kidsgo-Team.

Ich freue mich immer noch total, dass ich von der kidsgo-Redaktion ausgewählt wurde, für Euch Tagebuch schreiben zu dürfen und Euch in den nächsten Monaten bis zur Geburt und danach an meinem Leben teilhaben lassen kann.

Ich heiße Pia, bin 31 Jahre alt und komme aus Dortmund. Dort lebe ich gemeinsam mit meinem Mann und unserer 2 einhalb-jährigen Tochter Marie Joleen in einem kleinen gemütlichen Häuschen.
Ich bin ein sehr emotionaler und auch teilweise sehr aufbrausender Mensch mit einem sehr weichen Kern und einem sehr großen Herz.
Ich arbeite in Vollzeit in einem ambulanten Pflegedienst als stellvertretende Pflegedienstleitung.

Mein Wunsch nach einen Geschwisterchen für Marie besteht seit Mitte/Ende letzten Jahres und im November habe ich all meinen Mut zusammengenommen und meinen Mann diesbezüglich befragt. „Ich muss mir das noch überlegen, mir dazu Gedanken machen“, waren die Worte meines Mannes. Ich wolle ihn nicht unter Druck setzen, wollte jedoch wissen, ob ich weiter hoffen darf oder ob wir all unsere Dinge von Marie, die wir nicht mehr benötigten, verschenken, abgeben und z.T. verkaufen sollen. Schließlich ist unser ganzer Keller noch voll mit Alldem.
Doch ich bekam keine Antwort auf die für mich sehr wichtige Frage.
Einmal sagte er (vermutlich auch mehr aus Spaß) wir würden das 2. Kind bekommen, wenn meine beste Freundin schwanger sei. Das war sie aber bereits im November und irgendwie interessierte ihn dies gar nicht mehr.
Um nicht weiter „zu nerven“ hielt ich dann einfach meinen Mund.......
..... dann kam der langersehnte Tag , es war Valentinstag 2019 und wir bestellten uns gemütlich das Cocktail-Taxi, tranken einen Cocktail und beschenkten uns dann gegenseitig.
In einem wunderschön geschriebenen Brief teilte mein Mann mir dann mit (ja ich bin jetzt schon wieder den Tränen nah:), dass es für ihn nichts Wichtigeres gäbe, als Marie und mich. Und das Schönste, dass er mir gern den Wunsch eines 2. Kindes erfüllen möchte, er wünsche sich auch ein 2. Kind.
Da war es endlich - das „GO“ für das Geschwisterchen.
Gesagt getan wurde ich auch schon recht zügig schwanger und wir mussten dann aber leider im April einen Missabort in der 8. Woche inklusive Ausschabung über uns ergehen lassen.
Bis sich mein Zyklus dann wieder eingependelt hatte dauerte leider.......

Aber umso schöner war es dann, als ich am 8.8. einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand halten durfte. (Das Foto zeigt Marie, wie sie ihn in der Hand hält).
Nach der Fehlgeburt suchte ich mir auch einen neuen Frauenarzt, da mich der damalige nach der Fehlgeburt irgendwie so kalt behandelt hat und irgendwie kein Verständnis für meine Situation und meine Trauer zeigte.
Der Gang zum Arzt war Horror für mich und ich hatte einfach nur Angst.
Angst vor den Worten, die ich einfach nicht mehr hören wollte. Angst vor einer erneuten Enttäuschung, dass es nicht geklappt hat.

Doch das Glück war auf unserer Seite. Erst wurde eine Fruchthöhle bestätigt, aber noch keine intakte Schwangerschaft. Und das, obwohl ich laut meiner Rechnung bis dato in der 6. Woche hätte sein müssen.
Doch dann beim nächsten Termin am 5.9. wurde mir mitgeteilt, dass es sich um eine intakte Schwangerschaft handelt, die Größe mit der aus der SSW übereinstimmt und auch, dass sogar das Herzchen schlägt.
An dem Tag habe ich beschlossen für Euch Tagebuch zu schreiben, ich sehe dies so als positive Energie für mich und meine Schwangerschaft. Ich bin positiv gestimmt, dass diesmal alles gut geht wie bei meiner ersten Schwangerschaft auch.

„Super, willkommen kleiner Bauchzwerg, mach es dir so richtig gemütlich bei mir und bremse mich bitte auch mal ab und zu!“ :)

Mit dieser beruhigenden Nachricht konnte ich dann auch beruhigt mit meiner Familie zusammen in den Urlaub fliegen.

Ich hoffe, liebe Leserinnen und Leser, Euch hat mein erster Bericht gefallen und ihr bleibt mir und meinem Tagebuch treu.

Ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüß,

Pia

Foto: Privat



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 11. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Kinderwunsch, Fehlgeburt, schlagendes Herz