MENU


Baby-Tagebücher

Hautnah. Intensiv. Liebenswert. Folgt hier den Babytagebuch-Bloger:innen und erlebt regelmäßig, wenn frischgebackene Mütter und Väter ihr Leben mit euch teilen. Jede Woche lassen sie euch an ihrer neuen Lebenszeit mit Baby teilhaben und geben ganz persönliche Einblicke: Was hat der Sprössling diese Woche Tolles gelernt? Wie geht es den jungen Eltern mit dem kleinen Knirps? Welche Herausforderungen begegnen den Neu-Mamas und Neu-Papas mit ihrem Neugeborenen? In den Baby-Tagebüchern seid ihr live dabei, von ersten Arztbesuchen bis zu holprigen Gehversuchen. Ob liebenswert chaotisch oder rührend besinnlich: Immer erhaltet ihr einen unverfälschten, authentischen und persönlichen Einblick in das aufregende Leben einer Jungfamilie.
12. Woche

Wir planen Noahs Kinderzimmer

So langsam wird es Zeit an Noahs Kinderzimmer zu denken - ein kleiner Ein- & Rückblick

Liebe Baby-Tagebuch-Leser und Leserinnen,

an der Mehrzweckleiter hängt eine eingestaubte Einwegmaske, während im Hintergrund ein Stück Tapete im Wind flattert. Die Wände kahl und uneben. Hin und wieder bröckelt etwas davon ab und fällt zu Boden. Mit Hammer und Meißel ausgestattet, tragen wir seit einigen Wochen den übrigen Putz von den Wänden im Obergeschoss ab. Eine mühsame, aber notwendige Aufgabe, die trotz allem für Freude in unseren Herzen sorgt.

Vor etwa zwei Jahren bezogen wir eine knapp 100 Jahre alte Doppelhaushälfte, die seither liebevoll von uns saniert wird. Den unteren Bereich haben wir innerhalb kürzester Zeit bewohnbar gemacht, während das Obergeschoss auch heute noch eine Baustelle ist. Damals noch, wir hatten gerade unser drittes Wunder verloren, hingen wir den Kinderwunsch an den Nagel und entschieden uns, den Altbau ganz nach unseren Bedürfnissen umzubauen. Dabei planten wir bewusst kein Kinderzimmer ein, immerhin hieß es, dass wir keinem Kind das Licht der Welt schenken könnten.
Wir fingen also an, die hinteren Räume als Ankleide- und Schlafzimmer zu nutzen, während oben ein großes Büro und Gästezimmer entstehen sollte.

Noch während wir mit Handschuhen, Schutzbrillen und Gehörschutz die Paneele von den Wänden trugen, stellte ich fest, dass ich schwanger bin. Schwanger mit Baby Glückskeks. Der positive Schwangerschaftstest wirbelte unsere Welt binnen Sekunden durcheinander. Statt Vorfreude überwog die Angst vor einem weiteren Verlust.

Heute, knapp 1 Jahr später, sitzen wir mit unserem inzwischen drei Monate alten Baby auf dem Sofa und planen die nächsten Baumaßnahmen. Statt eines großen Büros und Gästezimmer, wird das Obergeschoss nun zu unserem Schlafzimmer umfunktioniert, während für Noah das aktuelle Ankleide- und Schlafzimmer vorgesehen ist. In wenigen Monaten wird er hier spielen und toben dürfen und dabei ganz Kind sein können. Wie genau wir seine beiden Kinderzimmer gestalten möchten, wissen wir übrigens noch nicht. Immer wieder werfen wir einen Gedanken in den Raum, verwerfen diesen aber genauso schnell.

Anfangs war ich mir sehr unsicher, ob es wirklich in Ordnung ist, dass der kleine Glückskeks erst mit einem Jahr ein eigenes Kinderzimmer bekommt. Ein Gedanke, der mir viele schlaflose Nächte beschert hat. Inzwischen finde ich unsere Entscheidung gut, schließlich verbringen wir unsere Zeit ausschließlich im Wohn- oder Esszimmer, lediglich in der Nacht nutzen wir das Schlafzimmer. Es ist demnach vollkommen okay, wenn das Baby nach der Geburt noch kein eigenes Reich besitzt.

Die nächsten Wochen/ Monate werden wir daher mit umbauen, gestalten und einräumen verbringen, um Noah in naher Zukunft sein eigenes Kinderzimmer schenken zu können.

Hätte man mir das während dem Einzug in unser Eigenheim erzählt, hätte ich wohl lachend die Kartons fallen lassen.
Nein, im Ernst, ich habe nicht eine Minute geglaubt, dass hier jemals Kinderlachen einziehen wird. Umso dankbarer bin ich, dass ich kommenden Sonntag meinen ersten Muttertag mit Kind an der Hand erleben darf. Dass ich überhaupt all das mit einem Lächeln auf den Lippen und einem glücklichen Herzen erleben darf.

In diesem Sinne habt einen wundervollen Muttertag! Ihr habt es euch verdient.

Janine

Tagebuch Janine



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 12. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:

In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Kinderzimmer planen, Eigenheim umbauen, Kinderzimmer Baby