MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule und Lässig.
25. Schwangerschaftswoche

2020 bitte starte besser, als 2019 endet

Weihnachten war wunderschön, doch leider ging es zum Jahreswechsel nicht mehr ganz so schön weiter ... :-(

Ich hoffe, Ihr habt alle die Weihnachtsfeiertage gut rum bekommen und seit nicht allzu sehr im Stress versunken.
Ich weiß gerade garnicht womit ich anfangen soll ....
Weihnachten war sehr schön, wir waren Heilig Abend ja noch schön im Zirkus mit Marie, dann gab es lecker Raclette und dann gab es auch schon die Bescherung. Marie‘s Augen strahlten so wunderschön vor Freude. Es ist so schön mit anzusehen, wie sie lacht. Das Schönste irgendwie.
Marie gibt mir einfach sehr viel wieder, sie ist so ehrlich und offen und auch so liebevoll.
Wenn ich mal wieder nicht vom Boden hochkam, so hat sie „Papa“ gerufen, er solle der Mama doch bitte helfen. Einfach nur süß. Ich denke, sie wird eine richtig tolle Schwester für ihren Bruder werden. Abends bekommt er immer einen Kuss oder eine Streicheleinheit von ihr. Ich freue mich schon, wenn man die Kindsbewegungen auch von außen her fühlen kann. Das wird ihr bestimmt auch sehr gut gefallen. Ja, das neue Jahr wird sehr sehr viele Veränderungen mit sich bringen. Christian hat mich zum Jahresende hin total enttäuscht, es ist auch keine Kleinigkeit! Ich möchte es dennoch nicht so offen hier im Tagebuch Preis geben. Auch wenn ich ein sehr offenes Tagebuch schreibe, einige Dinge sind nicht für die Öffentlichkeit & ich hoffe das versteht Ihr. Mir wäre es auch lieber, anders und happy zu berichten, als glückliche Familie, wie wir es (in meinem Kopf) noch vor einigen Tagen waren, aber das kann ich leider nicht! Ich werde wohl 2020 als Single durch das Jahr gehen, aber hoffentlich als sehr glückliche Mutter. Ihr denkt jetzt alle bestimmt, dass es meine Hormone sind, aber nein, leider sind es nicht die Hormone, sondern leider bittere Realität :/
Ich habe Christian ja (jetzt leider) zu Weihnachten einen Urlaub geschenkt (wer konnte so etwas auch ahnen?), der morgen an Sylvester los geht. Ingesamt eine Woche Ägypten in einem sehr schönen 5 Sterne Hotel. Diesen werden wir nun auch noch antreten und dann war es das!
Hin oder her - die Sonne tut mir einfach gut, ich liebe es gemeinsam mit Marie auf einem Wasserspielplatz Quatsch und Blödsinn zu machen und mich nochmal wie ein Kind zu fühlen.
Außerdem wäre es schade um das Geld, wenn ich die Reise jetzt nicht antreten würde.
So fliegen wir also morgen (Dienstag) früh morgens nach Ägypten. Marie zu Liebe.
Danach möchte ich einfach nur noch meine Ruhe und Zeit mit der Familie (Bauchzwerg und Marie) und meinen Freunden verbringen. Natürlich muss ich meinen Eltern das auch noch schonend beibringen, dass Christian und ich getrennte Wege gehen werden, aber auch sie werden mich und meine Entscheidung verstehen!!!
Mehr möchte ich dazu jetzt auch erstmal nicht schreiben, mir fließen nämlich grad vor Enttäuschung, Wut und Hilflosigkeit schon wieder Tränen in die Augen. Ich hoffe den Kurzen stresst das gerade nicht zu sehr.
Ist jemand meiner Leser auch als „frisch-getrennt“ zur Geburt gegangen? Wie ging es euch?? Wie habt ihr in der SS die schwere Zeit überstanden? Jetzt kreisen hier schon die nächsten Gedanken in meinem Kopf umher, wen ich denn mit in den Kreißsaal nehmen werde?!
Meine Mutter könnte ich mir gerade so am besten dabei vorstellen. Andersrum meine Hebamme ist so lieb und ich komme so gut mit ihr klar, dass ich mir die Geburt auch mit allein ihrer Hilfe auch gut vorstellen kann! Ich hoffe nur, dass sie bis dahin nicht schwanger ist. Heftig - vor einem halben Jahr hätte ich nie damit gerechnet, dass sich nun Ende 2019 das Blatt im Jahr 2020 so wenden würde ....
Aber ich bin eine starke Frau und werde auch das meistern - irgendwie! Ich hoffe der ganze Stress geht nicht auf den „Bruder“ über und er bleibt gesund. Von meinem Cousin der Sohn hat nämlich eine sehr ausgeprägte Kiefer-Gaumen-Spalte, was vorher nicht erkannt wurde und sich seine Frau nun auch Gedanken macht, ob es möglicherweise von zu viel Stress in der Schwangerschaft gekommen ist. Sowas wäre nämlich einfach nur schrecklich!
Ich bete immer, dass er gesund ist & gesund bleibt und vor allem gesund das Licht der Welt erblickt.

Sonst immer fingen die extremen Kindsbewegungen zum Abend hin an, seit einigen Tagen ist es irgendwie anders verteilt und manchmal merke ich auch einfach nicht viel. Da ich aber sowieso momentan etwas neben mir stehe, geb ich dem die Schuld, dass ich einfach wenig Zeit habe, meinen Körper und den kleinen Schatz zu spüren.
Nun ist es Dienstag, 3 Uhr morgens und ich spüre den kleinen Mann total ;) Da wird mir ganz warm um‘s Herz.
Die Namenssuche werde ich nun in Zukunft weiter mit Marie angehen, vllt. wird es ja dann doch ein kleiner Leon :)
Leon ist irgendwie mein Favorit. Malte aber auch.

Ich wünsche Euch Allen einen guten Rutsch ins Jahr 2020!




Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Brygida, München02.01.2020 19:29

Liebe Pia,
es tut mir furchtbar leid was dir widerfahren ist. Es ist auch schwer unbekannterweise und dazu auch noch übers www Trost zu spenden, deshalb nur so viel - wünsche dir viel Kraft, Gesundheit und Glück für die nächste Zeit und trotz dem missglückten Rutsch ins 2020 - frohes Neues!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 25. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Trennung, Urlaub, Kummer, Traurigkeit , Jahreswechsel, Alleinerziehende ,