MENU


Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, mamivac, lovelymama und Siella.
17. Schwangerschaftswoche

Ein Abschied mit Hindernissen

Ein kleiner Streit mit Happy End, sodass ich doch noch beruhigt in die Kur fahren konnte

Hallo liebe Leser & Leserinnen!

Ich könnte weinen. Heute ist Sonntag und ich muss mich für 3 Wochen von meinem Mann verabschieden.
Ok, eigentlich sind es nur fast 2 Wochen, da er uns in der Mitte der Kur besuchen kommt . Aber eigentlich braucht er das auch nicht, ich bin nämlich richtig enttäuscht. Eine richtige Verabschiedung fand nicht einmal statt, da wir uns heut nachdem wir noch essen waren irgendwie angegiftet haben & er mir etliche Vorwürfe um die Ohren schmiss. Schade, so einen Tag vor der Kur. Traurig, aber es lässt sich jetzt nicht mehr ändern.

Liebe Gäste - vielen Dank für Eure netten Einträge und liebe Annika vielen lieben Dank für deine hilfreichen Tipps. Das mit der Krankengymnastik wusste ich noch nicht, aber werde es definitiv nach der Kur mal probieren.
Meine Hebamme hat mich neulich getaped und das half auch etwas, nur leider halten die Tapes auf meiner Haut nicht sonderlich lange :/

Jetzt, wo ich die Bemerkung vom Gast gelesen habe, frage ich mich auch, ob das so als Schwangere in der Kur geht und ob ich auch an den Anwendungen teilnehmen kann / darf und mich auch an den sportlichen Aktivitäten beteiligen darf.
Naja, eine Ablehnung haben sie mir zumindest noch nicht geschickt .
Das Kurhaus bestand aber ausdrücklich darauf vorab eine Bestätigung vom Frauenarzt zu bekommen, dass aufgrund der Schwangerschaft nichts gegen eine Kur sprechen würde.
Wenn ich jetzt an meine extremen Rückenschmerzen denke, frage ich mich, wie ich da überhaupt an etwas aktivem teilnehmen soll - außer Schwimmen?!
Und wenn ich an die Autofahrt morgen denke wird mir auch ganz schlecht .
Morgen fahre ich aber erst einmal in die Nähe von Hamburg und bleibe dort mit Marie eine Nacht bei Christian´s Tante und Onkel.
Von dort aus ist es dann zum Kurort nicht mehr ganz so weit .
Vorhin tat es mir richtig weh zu sehen, wie Marie ihren Vater anhimmelt und, dass auch sie bald fast 3 Wochen von ihm getrennt sein wird :/
Echt komisch dieses Gefühl und wenn ich länger drüber nachdenke, könnte ich echt weinen.
Aber ich möchte nicht, dass mein Mann mich jetzt heute noch weinen sieht. Heute auf der Couch sagte er ganz dezent, dass mein Bauch aber auch schon richtig dick sei und dass ich einen schönen runden Babybauch habe. Echt süß von ihm ;)
Er ist gespannt, wie mein Bauch in 3 Wochen aussehen wird.
..... ich aber auch !
Jetzt vorhin hat er mich doch noch weinen gesehen, weil ich es mehr als traurig finde, dass keine richtige Verabschiedung stattgefunden hat! Zudem ist man ja auch aufgrund der Hormonveränderung extrem empfindlich!

So der nächste Tag, - es ist Montag früh und ich bin noch vor meinem Wecker klingeln wach geworden. So nutze ich diese Zeit noch für ein paar Zeilen im Tagebuch.
Gut geschlafen habe ich irgendwie nicht und ich bin selbst morgens wieder mit Tränen in den Augen erwacht. Doofe Situation einfach.
Wenn Marie aber gleich wach wird und mich anlächelt geht es mir bestimmt wieder besser.
Sie baut mich einfach immer auf, mein kleiner Sonnenschein.
Ich hoffe, ich habe genug Sachen für uns eingepackt. So 3 Wochen ist echt ne lange Zeit. Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe .
Bibi Blocksberg Folgen sind schon reichlich auf meinem Handy, so dass die Autofahrt für Marie nicht ganz so schlimm wird.
Ich frage mich gerade, da Marie ja noch nicht zur Kita geht, wie es dort mit der Kinderbetreuung klappen wird & ob sie mich in der Zeit vermissen wird.
Etwas hoffe ich das ja schon. Aber ich freue mich für sie, dass sie dort mit anderen Kindern spielen kann.
Ich werde mich nun langsam fertig machen und mich sobald wir in der Nähe von Hamburg angekommen sind, nochmals melden.

Und gut, dass ich diesen Bericht in Etappen geschrieben habe. Heute Morgen kam mein Mann von der Arbeit nach Hause, er brauchte heut nicht arbeiten aufgrund der Witterung.
Kurz haben wir uns ausgesprochen und uns wieder ganz doll lieb gehabt .
Ich bin zwar sonst nicht so abergläubisch, aber diesmal glaube ich, es war Schicksal.
Schicksal, damit die schöne liebevolle Verabschiedung doch noch statt findet.
Ich glaube, es ist wirklich alles Schicksal.
Es sollte so sein, dass wir nicht im November 19 nochmal Eltern werden und das Marie erst im April 20 ein Geschwisterchen bekommt und wir noch im November zur Kur fahren können. Die Fehlgeburt war im Übrigen auch im April.
Schon komisch diese ganzen Zusammenhänge zwischen April und November.

Meine beste Freundin und ihre 4 Monate alte Tochter waren Sonntag noch kurz bei uns und ich fand das so süß, wie Marie mit ihr umgegangen ist - einfach süß. Ich hoffe, sie behandelt ihren Bruder bald auch so liebevoll.
Toll finde ich von meiner Besten, dass sie echt cool mit ihrer Tochter umgeht. Sie bespaßt sie auch vor anderen. Ich war da immer eher zurückhaltend und hab das vermehrt gemacht, wenn ich mit Marie allein war. Doof irgendwie da ich mich für die Belustigung meiner Tochter ja nicht schämen bräuchte.

Jetzt gerade liege ich neben Marie auf der Schlafcouch und höre ihr beim Atmen zu - so beruhigend. Ich liebe es generell, wenn sie neben mir schläft. Mein Mann mag das gar nicht, er hat dann immer zu wenig Platz im Bett. Daher darf Marie nur recht selten bei uns im Bett schlafen. Aber auch gut so, schließlich schläft sie echt gut in ihren eigenen Bett durch.
Werde ich dann bald, wenn das 2. Kind da ist, nie mehr neben Marie schlafen können? Schließlich müssten wir den Bruder dann auch bei uns schlafen lassen und dann schläft mein Mann sicherlich freiwillig auf der Couch oder wie???

Ich bin jetzt grad echt richtig müde und möchte einfach nur noch schlafen, aber da ich meinen Bericht noch heute verfassen wollte, damit ihr ihn morgen lesen könnt, habe ich mich nochmal wach halten können.

Nächste Woche berichte ich Euch dann schon von der Kur.
Ich wünsche allen Lesern und dem kidsgo-Team eine schöne Woche.

Liebe Grüße, Pia


*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Du bist selbst schwanger? Lies jetzt alle wichtigen Informationen und Tipps für genau deine Schwangerschaftswoche. Meine Kolleginnen in der kidsgo Redaktion suchen für dich zudem alle Kurse und Veranstaltungen in deiner Nähe! Bestell jetzt den kostenlosen kidsgo Schwangerschafts-Newsletter und du hast alles zusammen.

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

Hier gehts zu den kostenfreien Newslettern aus deiner Region.

Schwangerschafts-Newsletter abonnieren

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 17. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Abschied , Mutter Kind Kur , Schicksal , Tipps , Streit , Rückenschmerzen,