MENU


Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, mamivac, lovelymama und Siella.
14. Schwangerschaftswoche

Erkältung, Blutuntersuchung, Babybesuch

Die Überlegung welchen Feindiagnostik Test ich durchführen lassen sollte, hielten noch bis zum Wartezimmer an....

Ich melde mich mal wieder zu Wort und irgendwie kam mir die ganze Woche total lang vor. Das lag bestimmt daran, dass ich letzten Montag plötzlich Halsschmerzen bekam. Das zog sich dann leider so weiter und endete in einer doofen Erkältung.

Mittwoch hatte ich ja dann den Frauenarzttermin und ich habe selbst im Wartezimmer noch hin und her überlegt welchen Test ich machen soll.
Die Sprechstundengehilfin gab mir dann einen Flyer der jeweiligen Tests [Bluttest und Nackenfaltenmessung] und sagte, dass eigentlich beide extrem gleich sind und der Bluttest nur etwas genauer sei und man dort noch XY Chromosom-Störungen testen würde. Dann war ich wieder verunsichert. Reicht nicht einfach nur die Nackenfaltenmessung aus ? Der andere Test ist extrem teuer... Wenn ich ihn durchführen lasse, bin ich dann beruhigter ?
Der Arzt hat mich dann auch nochmals über beide mögliche Tests informiert und auch bei ihm habe ich im Gefühl gehabt, dass er mir mehr zur Nackenfaltenmessung riet. Ich glaube aber auch, weil er daran einfach mehr verdient hätte.
Egal- ich habe mich dann, wie es mein Bauchgefühl schon die ganze Zeit für mich entschieden hat, für den teuren Fetalis DNA-Bluttest entschieden.....
Was echt komisch war, dass auf der Rechnung vom Frauenarzt auch ein Ultraschall berechnet wurde, obwohl der nicht gemacht wurde. Auf Nachfrage sagte man mir, es gäbe sonst keine andere Ziffer für diese Summe.
Naja, das musste ich dann ja so glauben. Komisch war es schon, zumal ich denke, dass auch ein Ultraschall zu dem teuren Bluttest dazu gehört.
Mein Arzt hat mir eine „Ultraschall-Flat“ empfohlen. Wobei ich finde, dass so etwas nur Geldmacherei ist. Mein alter Frauenarzt hat immer einen Ultraschall gemacht. So war ich einfach beruhigter. Aber der Jetzige hält sich wohl an die 3 kostenlose-Ultraschalle -pro -Schwangerschaft - Regel :/
Mein Arzt meinte noch, ich habe eine Angststörung und solle mir evtl. Hilfe holen.
Hallo ?? Ich glaube jede Frau, die schon eine Fehlgeburt erlitten hat und egal in welcher Woche, hat etwas oder viel Angst in der nächsten SS oder nicht ?
Da ich sowieso so extrem erkältet war, habe ich mich direkt auch bis Freitag krank schreiben lassen und das brauchte ich auch. Ich war echt richtig schlapp und erschöpft. Eine richtig böse Erkältung hat mich erwischt. So haben wir auch nicht viel in der Woche erlebt. Ich wollte auch einfach keine Tabletten außer Halsschmerztabletten zu mir nehmen, um unserem Baby nicht zu schaden.

Ich habe viel nachgedacht darüber wie es sein wird mit dem 2. Kind. Dann habe ich wieder daran gedacht, ob sich Marie wirklich freut und das auch noch tut, wenn das 2. Kind dann wirklich da ist. Ich hoffe nur, dass sie sich nicht vernachlässig fühlt.

Am Wochenende war ich wieder etwas fitter und wir sind von Dortmund in die Nähe von Darmstadt gefahren, um dort meinen Cousin, dessen Frau und deren 4 Wochen alten Sohn zu besuchen.
Marie hat sich riesig auf „Jonas“ gefreut. Es war schon komisch so einen kleinen Zwerg auf dem Arm zu halten. So ungewohnt. Ich weiß gar nicht mehr richtig, wie man ein so kleines Baby nimmt und hält. Komisch, dabei ist es mit Marie erst 2,5 Jahre her. Ob ich beim 2. wohl alles richtig mache ?? Jetzt aus dem Bauch heraus bereue ich nichts, was wir als Eltern gemacht haben. Oder wie wir uns als Eltern verhalten haben. Ich erkenne immer nur oft bei vielen anderen Eltern, dass ich so nicht sein möchte oder zum Glück so nicht war. Der Kleine z.B. wurde quasi die ganze Zeit nur ins dunkle Schlafzimmer gelegt und musste quasi schlafen. Beide Eltern haben ihn ständig nur versucht zum Schlafen zu bringen, waren nicht mit ihm draußen, nichts. Einer war immer und ständig bei und neben ihm. Unsere Marie war damals überall wo wir waren und musste auch mit einem Monat nicht nur schlafen. Sie hat bei uns richtig am Leben teilgenommen. Und das war auch gut so. Aber so ist jeder halt anders und ich habe gemerkt, dass ich froh bin, wie Christian und ich es damals mit Marie gemacht haben.

Heute hatte ich noch einen Tag Überstundenfrei und habe ihn gemeinsam mit Marie in vollen Zügen genossen.

Ich freue mich schon, Euch nächste Woche wieder berichten zu dürfen :)


*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Du bist selbst schwanger? Lies jetzt alle wichtigen Informationen und Tipps für genau deine Schwangerschaftswoche. Meine Kolleginnen in der kidsgo Redaktion suchen für dich zudem alle Kurse und Veranstaltungen in deiner Nähe! Bestell jetzt den kostenlosen kidsgo Schwangerschafts-Newsletter und du hast alles zusammen.

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

Hier gehts zu den kostenfreien Newslettern aus deiner Region.

Schwangerschafts-Newsletter abonnieren

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 14. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Feindiagnostik, Bluttest, Erkältung, Familienbesuch