MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
0. Woche

Mutterschutz "fast" wie gedacht

Wohnungssuche abgeschlossen und Stress auf der Zielgeraden.....

Hallo ihr!

Wir haben eine Woche des Umbruchs hinter uns....
Also.... Das mit dem Mutterschutz hatte ich mir folgendermaßen vorgestellt:

Ich hatte mich gesehen, wie ich jeden Tag schön ausschlafen kann, dann schnippel ich jeden Tag Obst und einen Salat, ernähre mich gesund, gehe zum "Elefantenschwimmen", zum Yoga und mache täglich meine Atemübungen. Dann wird noch ein Mittagsschlaf gehalten, Dennis und ich chillen so vor uns hin, endlich hab ich Zeit mal wieder ausgiebig Gitarre zu spielen und abends sitze ich an der Nähmaschine und stelle niedliche "Kleine Menschen Sachen" her.

Genau so ist es auch..... Nur anders.....

Mein Körper denkt nachts ernsthaft nach 3-4 Stunden, dass ich fertig bin mit Schlafen. Entweder macht das Baby dann Frühsport oder ich darf mich über Senkwehen freuen. Manchmal spannt der Bauch aber auch einfach nur so, als hätte ich versehentlich eine Wassermelone im Ganzen verschluckt.... Für gewöhnlich reichen 8 Stunden Schlaf gerade mal aus, um mich durch den Tag zu bringen.... Ich hatte mir immer Sorgen gemacht, wie ich wohl mit weniger Schlaf auskommen soll, wenn ich eines Tages Mutter sein werde... Die Sorge bin ich los... Es erstaunt mich immer wieder, mit wie wenig Schlaf ich auskommen kann! Für gesunde Ernährung hab ich gerade nicht so die Zeit.... Ich stopfe mir unterwegs immer nur fix irgendwas rein, damit die Rockerbraut und ich einigermaßen versorgt sind. Was die neu gewonnene Freizeit angeht, ist an all die Dinge, die ich mir vorgestellt hatte gar nicht zu denken....
Es gibt nämlich tolle Neuigkeiten, was unsere Wohnsituation angeht!

Juchu! Wir haben eine Wohnung!

Wir freuen uns natürlich megamäßig, aber das bedeutet nun auch jede Menge Stress....
Am Mittwoch hatten wir die Wohnungsbesichtigung, Donnerstag hab ich alle Unterlagen abgegeben und Freitag den Mietvertrag unterschrieben. Es ist eine perfekte rollstuhlgerechte Wohnung, die wir vom Amt vorgeschlagen bekommen haben. Wir haben natürlich sofort zugeschlagen! Auf Dennis Garten verzichten wir, wie bereits befürchtet und unser neues Zuhause liegt auch nicht in dörflicher Gegend, dafür in der Nähe meiner Eltern und meiner Schwestern.
Offiziell kriegen wir die Wohnung zum 01.03. was dem errechneten Termin für unser Baby ziemlich nahe kommt. Da die Wohnung allerdings äußerst renovierungsbedürftig ist, haben wir noch einiges vor uns... Und konnten schon diese Woche in unseren ersten gemeinsamen vier Wänden herumwerkeln. Es gibt Einiges zu tun! Wir sind heilfroh, dass wir so viele Menschen um uns haben, die uns tatkräftig unterstützen! Wahnsinn, wie viele tolle Leute uns sofort ihre Hilfe angeboten haben.
Ich für meinen Teil streiche für gewöhnlich gerne eigenhändig, wie ich es haben will, die Umzugskartons kann ich auch allein einpacken und "selbst ist die Frau" regel ich alles an Papierkram, da ich ein kleiner Kontrollfreak bin. So hoch schwanger muss ich allerdings doch mehr Hilfe annehmen, als mir für gewöhnlich lieb ist.... so richtig belastbar bin ich nicht mehr.... krass, wie so ein kleiner ungeborener Mensch mich an meine Grenzen bringt...
Bei meiner gesamten Planung bin ich weitestgehend außen vor... also lediglich anwesend, wenn ich doch was machen kann, ist gut, wenn nicht, muss es trotzdem laufen.... Unsere Zeit wird knapp, aber das Ziel haben wir vor Augen! Sobald die Kleine sich auf den Weg macht, soll die Wohnung soweit fertig sein, dass wir dort zu dritt wohnen können. Kartons auspacken und dekorieren kann man ja auch immer noch, wenn die Rockerbraut da ist.
Dennis steckt mit beiden Ohren ebenfalls in der Organisation... Der ganze Papierkram.... und jede Menge andere Dinge, um die er sich zu kümmern hat... Er braucht ein Pflegeteam in Hamburg, der ganze finanzielle Kram muss geregelt werden, eine Physiotherapie Praxis fehlt noch und ein Sanitätshaus, dass seine ganzen Utensilien liefert, klopft sicher auch nicht an der Tür und fragt nach, ob sie helfen können.... dann noch diese ewige Fahrerei von vier Stunden.... Für jeden Termin in Hamburg fährt Dennis zwei Stunden her und abends wieder zurück, da wir hier keinen passenden Schlafplatz haben. Puh.... anstrengend, aber so wie ich uns kenne.... Passt das alles noch auf den "letzten Drücker"...

Letzte Woche waren wir mal wieder beim Gynäkologen (Dennis hat bisher keinen einzigen Termin verpasst). Die Rockerbraut liegt bereits mit dem Kopf tief im Becken was ich mir schon dachte, nachdem ich meine Kontraktionen als Senkwehen eingeschätzt hab. Als Erstgebärende kann man ja immer nur raten, was da in dem eigenen Körper so vor sich geht.
Wir haben unserem Baby verboten in den nächsten zwei Wochen zu kommen, aber da wir erzieherisch noch nicht so viel mit ihr gemacht haben (ansonsten würde sie definitiv jetzt schon die ganze Nacht in meinem Bauch durchschlafen...) können wir nur hoffen, dass sie sich noch so lange Zeit lässt, bis ihr Kinderzimmer fertig ist und eine Schlafmöglichkeit für beide Eltern in Hamburg vorhanden....
Was die Erstaustattung angeht klaffen da einige Lücken... Ein Kinderwagen fehlt noch, ein warmer Schneeanzug wäre bei dieser Jahreszeit vielleicht auch nicht übel und ein Schrank oder eine Kommode, wo Babys Sachen Platz finden, wäre sicher auch nicht verkehrt.... Was Klamotten und Kleinkram angeht, hoffen wir einfach mal auf Geschenke zur Geburt....
Ansonsten haben wir das Nötigste... Hauptsache sie muss nicht frieren und kriegt was zu essen.... Da kommt sie ganz nach ihrer Mutter....
Die Genossenschaftsanteile und die Renovierungskosten fressen gerade all unsere Ersparnisse auf... drei Monate mit dreifacher Miete liegen vor uns, wenn keine Nachmieter gefunden werden, die schon vor Ablauf der Kündigungsfrist unsere alten Wohnungen beziehen.... Leider kann man sich bei Genossenschaftswohnungen ja keine Nachmieter auf eigene Faust suchen...
Notfalls muss ich Dennis zum Singen in der Fußgängerzone abgeben....

Um den Bericht noch zu vervollständigen.... Dennis Auto war in der Werkstatt, was für mich natürlich noch mehr Fahrerei bedeutet hat, wir waren auf den Geburtstagen meiner Mutter und Dennis Cousins, Geburtsvorbereitungskurs, Chiropraktor, Abschiedstag mit den Eltern der Kids bei denen ich gearbeitet habe, Beratungsgespräch bei Profamilia und Anmeldung in der Geburtsklinik......

Die kommende Woche sieht kaum weniger stressig aus. Ich hoffe, dass wir nach der Renovierung und dem Umzug noch ein paar Tage zum Ausruhen haben, bevor wir in die Klinik flitzen werden....

Bis nächste Woche,
Andrea

*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Willst du einen Sportbuggy und dann noch viele andere tolle Preise
gewinnen? Erwartest du auch bald dein Baby? Dann mach mit beim
Baby-Shower-Gewinnspiel!

Hier gibt‘s Tipps und Ideen für deine Baby-Shower-Party: Anregungen für
Geschenke, Spiele, Einladungen und mehr. Und hier kannst du dich für den
kidsgo Baby-Shower bewerben! Denn mit etwas Glück bist du die Frau, die alle
Produkte bekommt!

Beim Baby-Shower mitmachen

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 0. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Renovierung, Stress und das tollste soziale Umfeld der Welt!