MENU


Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Paediprotect, Thule, BIG und Babymoov.
47. Woche

"Ich habe Lotta aufs Sofa getragen"

Rums

Huhu!
Letzte Woche war es soweit... Lotta ist vom Sofa geflogen.... Dieses Schicksal ereilt ja fast jedes Kind. Vom Wickeltisch gefallen, aus dem Elternbett geplumpst oder eben auch der Abgang von Sofa. Ich kann mich noch sehr gut an die Zeit erinnern, als ich noch im Kinderkrankenhaus gearbeitet habe. Täglich werden dort Zwerge vorgestellt, die der Schwerkraft nicht getrotzt haben. Völlig aufgelöste Eltern, die sich schwere Vorwürfe gemacht haben und um ehrlich zu sein, habe ich echt fiese Beulen gesehen, aber wirklich etwas Schlimmes ist dabei in meiner Karriere nie passiert (ist natürlich nicht ausgeschlossen, aber in der Regel scheinen die Kleinen sowas gut weg zu stecken). Die Winzlinge sind tatsächlich hartnäckiger, als man es ihnen zutraut. Mir war klar, dass unser Kind sicherlich nicht verschont bleibt. Ich hatte auf einen Sturz von Papas Schoß getippt. Bei eingeschränkter Fingerfunktion macht die Rockerbraut eine unvorbereitete Bewegung und "Zack" liegt sie auf dem Fußboden. Ich hoffte nur, dass Lotta dann schon ein paar Monate alt ist und das nicht bereits in den ersten Wochen passiert. Dennis ist allerdings vorbildlich! Zur Not beißt er in ihren Pulli, damit sie nicht "abhauen" kann.
Ich hatte mir vorgenommen cool zu bleiben. Wenn es passiert ist, ist es passiert, da bringt es dann auch nichts mehr noch böse zu werden.
Lotta und ich waren bei einer Freundin zu Besuch. Wir sind früher zusammen zur Schule gegangen. Ihre beiden Kids sind 3 und 5 Jahre alt. Die Rockerbraut war ganz begeistert von den beiden großen Kindern. Die beiden hatten Husten, aber wenn man ehrlich ist.... Wenn man darauf Rücksicht nimmt, kann man sich ja über die Hälfte des Jahres mit so gut wie niemandem treffen. Irgendwas haben die Kinder doch immer. Also Magen- Darm Geschichten gehe ich vehement aus dem Weg, aber wegen Rotznase und Husten kann ich mich nun nicht mit meinem Kind verkriechen.
Zurück zu unserem Besuch.... Verrückte große Kids liebt die Rockerbraut ja. Ich war ja entspannt, da ich wußte, dass dort alles kindersicher ist und ließ Lotta mit den beiden Kids im Wohnzimmer spielen. Wir saßen bei einem Käffchen in der Küche gleich nebenan, als Pauline rief, dass Lotta auf das Sofa wolle... "Nein... Lotta darf nicht aufs Sofa! Sie kommt eh nicht allein da hoch. Sie will sich nur hochziehen!"
Einen kurzen Augenblick später kommt Pauline furchtbar stolz in die Küche.
"Ich hab Lotta aufs Sofa getragen!" Ich hatte nicht mal Zeit diese Information zu verarbeiten, da machte es schon "Rums", kurze Stille und während ich aufsprang hörte ich schon das typische einatmen.... Lotta lag mit dem Gesicht nach unten vor dem Sofa. Also gepflegt mit dem Gesicht vorwärts einen Abgang gemacht. Sauber.... Ich hob sie auf. Sie schrie sich so weg, dass ich sie erstmal anpusten musste, damit sie Luft holt. Als das mit dem einatmen funktionierte kam dann ein schlimmes Weinen. Meine Freundin war tatsächlich unentspannter. Die meckerte die arme Pauline an, die die Situation ja gar nicht einschätzen konnte. Ich nahm sie in Schutz. "Ach... Woher soll Pauline denn wissen, dass Lotta noch nicht weiß, dass man vom Sofa fallen kann. Ist ja nicht so schlimm! Sie blutet ja nicht mal! Sie hat höchstens eine Beule...." Oh Mann... Mein armes Baby! Die Rockerbraut hatte tatsächlich nur eine Beule, die nach zwei Tagen schon nicht mehr zu sehen war. Typischer Babysturz: Check! Haben wir erlebt! Muss ich aber nicht wieder haben...
Darauf mussten wir Muttis erstmal einen Sekt trinken.... Dennis durfte uns am Abend also abholen.... Der hat nicht schlecht gestaunt, als der Mann meiner Freundin mit den drei Kids (seine 10 Monate alte Tochter mit Beule auf der Rübe) im Wohnzimmer spielte und wir beiden Frauen uns an einem Nachmittag unter der Woche beschwippst in der Küche amüsierten.
Es lebe das Abstillen!!!

Zwei Tage später war Lotta wieder krank.... Rotznase und Husten... Tja... Hätte ja auch gut gehen können. Am Samstag war ich so erschöpft, dass ich mit der Rockerbraut auf dem Arm bei Omi auf der Couch eingeschlafen bin. Oh je... Omi hat mir in der Zeit einen Kuchen gebacken... Ja... Wer kümmert sich da um wen fragt sich....
Egal... Ich hatte einen feuchtfröhlichen, tollen Nachmittag, der wirklich ausgezeichnet für meine seelische Gesundheit war... Das war es Wert....

Letzte Woche hab ich mich noch mit der Mama von den Kids getroffen, bei denen ich gearbeitet habe. Wir hatten uns zu zweit zum Frühstück verabredet. Ja... Ich hab es auch mal genossen ohne Lotta unterwegs gewesen zu sein. Anschließend bin ich aber noch mit zu meiner Freundin gekommen, um die Kids wenigstens kurz mal zu sehen. Mir ging das Herz auf! Ich hab die beiden so ewig nicht gesehen - sie wurden anscheinend bestens gegossen... Sind gewachsen wie Unkraut... Wie können die denn so schnell wachsen? Ohne, dass ich das mitbekommen konnte?
Ist halt was anderes, wenn man in der häuslichen Pflege mit Kindern arbeitet... Da hat man ein anderes Verhältnis zu seinen "Kunden". Einerseits kann ich es mir kaum vorstellen so lange ohne Lotta zu sein, andererseits freue ich mich auch schon wieder auf die Arbeit. Ich mag meinen Job! So langsam müssen wir uns da einen Schlachtplan überlegen. Aufgrund Dennis Schwerbehinderung habe ich 14 Monate Elterngeld, aber danach wird es finanziell eher knapp bei uns. Da Dennis im Moment noch in einer unbezahlten Weiterbildung steckt, sieht es zur Zeit nach einem schweren Fall von Magersüchtigem Bankkonto bei mir aus.... Also.... Zur Zeit schaffe ich es manchmal nicht täglich zu duschen, regelmäßig zu essen oder meinen Papierkram zu erledigen.... Keine Ahnung, wann ich da zeitlich noch einen Job unterbringen soll. Da wir in 12 Stunden Schichten arbeiten hat es für uns keinen Sinn gemacht Lotta in einer Kita anzumelden, da wir sie lieber noch ein wenig zu Hause lassen wollen und bei 1-2 Diensten die Woche lohnt es sich auch nicht.
So langsam endet das erste Jahr zu Hause für mich.... Krass, wie schnell das geht... Zeit sich einen Schlachtplan für die Zukunft zu überlegen.

Bis zum nächsten Mal.

Liebe Grüße, Andrea


*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Willst du einen Kinderwagen und dann noch viele andere tolle Preise
gewinnen? Erwartest du auch bald dein Baby? Dann mach mit beim
Baby Shower Gewinnspiel!

Hier gibt‘s Tipps und Ideen für deine Baby Shower Party: Anregungen für
Geschenke, Spiele, Einladungen und mehr. Und hier kannst du dich für den
kidsgo Baby Shower bewerben! Denn mit etwas Glück bist du die Frau, die alle
Produkte bekommt!

Beim Baby Shower mitmachen

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 47. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Sturz vom Sofa, Planung zum Berufsleben nach der Elternzeit