MENU


Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Paediprotect, Thule, BIG und Babymoov.
8. Woche

Viel Regen und der zweite Wachstumsschub

Vom normalen Alltag, Nachsorgeterminen und dem zweiten Wachstumsschub.

Hallo,

der Sonntagabend fühlte sich fast so an wie früher, wenn man nach den Ferien in die Schule gehen musste. Ich war ein bisschen aufgeregt und gespannt auf den nächsten Morgen. Ich musste Ella wieder mit Eddie allein in den Kindergarten bringen. Vor Weihnachten war es ja noch ein bisschen schwierig gewesen. Im neuen Jahr haben wir ein paar andere Abendrituale eingeführt um uns den Start in den Tag zu erleichtern. Ich suche jetzt zum Beispiel mit Ella gemeinsam ihre Sachen für den nächsten Tag raus. Sie darf selbst entscheiden was sie anziehen möchte. Meistens fällt die Wahl auf ein Kleidchen, weil man, wie sie meint, sich so schön damit drehen kann. Die Eiskönigin und die Aristocats stehen bei ihr also hoch im Kurs. Außerdem fragen wir sie beim ins Bett gehen dann immer was sie denn am schönsten an dem Tag fand. Wir besprechen also den Tag und sie darf mit ihrer Hörspielbox und dem Sternenlicht einschlafen.

Entgegen der Erwartungen verlief dann auch der Montagmorgen ganz entspannt. Ich konnte beide Kinder in Ruhe anziehen. Eddie stillen und während wir frühstückten schlief er wieder ein - so müde war er an dem Tag. Damit hatte ich Zeit Ella die Haare wie Königin Elsa zu flechten. Meine Versuche französische Zöpfe zu flechten sind dabei aber eher dürftig. Sie trägt ihren Zopf trotzdem mit Stolz. Als ich das Auto starten wollte, welches zwei Wochen still gestanden hatte, leuchtete plötzlich die Elektronikkontrollleuchte. So schaffte ich 5 Kilometer mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern und zog eine lange Schlange hinter mir her. Die nachfolgenden Autofahrer haben sich sicher sehr über den Umstand gefreut. Nachdem ich Ella weggebracht hatte und sie erst nicht ins Zimmer gehen wollte funktionierte alles wie gehabt. Das Auto fuhr wieder als wäre nichts gewesen. Wahrscheinlich war es beleidigt, weil es so lange nicht bewegt worden war. Ich ging vormittags mit Eddie spazieren. Unsere Hebamme kam ebenfalls ein letztes Mal zu Besuch. Wir haben Eddie noch einmal gewogen. Am Montag hat er 4980 g gewogen. Die 5 Kilo hat er sicher jetzt am Ende der Woche geknackt.

Am Dienstag stand der Nachsorge-Termin beim Frauenarzt an. Beim Ultraschall hieß es dann "Herzlichen Glückwunsch Frau G. sie sind schwanger. Nein, Spaß bei Seite. Alles ist gut. Meine Gebärmutter, die vorher so groß wie ein Medizinball war, ist jetzt wieder 5 cm groß. Wir haben noch über Verhütung gesprochen. Dabei wusste ich gar nicht, dass es auch Stillpillen gibt. Ich habe mich trotzdem erst einmal dagegen entschieden und vielleicht lasse ich mir bald eine Spirale einsetzen. Eddie war währenddessen die ganze Zeit wach und hat alles aufmerksam beobachtet. Ach so und morgens bekam ich noch meinen ersten Strafzettel. Ich hatte vergessen die Parkuhr beim Kindergarten einzulegen. Die Politessen hatten mit mir und meinem Baby kein erbarmen.

Am Mittwoch steckte Eddie dann mitten im zweiten Schub. Ich bin ganz froh, dass Schübe bei ihm nur etwa einen Tag dauern. Eddie fand nicht in den Schlaf. Er ließ sich nicht ablegen und fing jedes Mal an zu schreien. Der Tag endete mit Dauerstillen.

Seit Donnerstag begrüßt mich Eddie nun mit einem freudigen und ausgiebigen Lachen. Er macht lustige Geräusche. Und er beobachtet mich aufmerksam beim Essen. Ich könnte schwören, dass er jeden Bissen mitzählt und dabei auch noch schmatzt. Wir legen ihn nun oft auf den Bauch und da beobachtet er was Ella wieder so treibt. Ob sie singt oder tanzt. Bei Ella haben wir damals noch eine Activitydecke gebraucht. Ella bietet ihm jetzt genug Action.

Die restlichen Tage waren sehr verregnet. Wir schafften es nur zum Einkaufen nach draußen.

Am Samstag waren wir auf der Reisemesse. Wir wollten zwar nicht buchen, aber ein bisschen Träumen kann man ja mal. Hauptsächlich gehen wir nur hin um Kugelschreiber und Gummibärchen für Ella einzusammeln. Vielleicht mieten wir im nächsten Jahr mal ein Wohnmobil für eine Woche und fahren dann damit in den Urlaub. Ich träume ja schon ewig davon Europa im Wohnmobil zu bereisen.

Nächste Woche wird dann auch wieder aufregender. Am Montag beginnt endlich der Rückbildungskurs bei meiner Hebamme. Am Dienstag geht Ella zum Friseur. Mittwoch müssen wir mit Eddie zur Hüftsono und Donnerstag und Freitag bin ich mit Freundinnen verabredet. Die Woche darauf geht es schon an die Ostsee.

Bis nächste Woche



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 8. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Abendrituale, Nachsorgetermin, zweiter Wachstumsschub