MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila und Lässig.
27. Schwangerschaftswoche

In den Ferien angekommen!

Lange herbeigesehnt war die letzte Arbeitswoche doch eher entspannt und unspektakulär

Hallo ihr Lieben,

es ist Montagabend und höchste Zeit für meinen Bericht. Heute war der erste Ferientag, aber nach meiner längeren Auszeit kommt bei mir noch gar nicht richtig das „Hallo Ferien!“-Gefühl auf. Aber es sind ja auch gar keine richtigen Ferien für mich, sondern eher eine Übergangszeit.

Die letzte Arbeitswoche war relativ entspannt: Ich hatte nur ein paar Unterrichtsstunden, weil meine 10er schon entlassen sind und die anderen Lerngruppen auch genau passend auf Klassenausflügen unterwegs waren. Witzigerweise hat mich die Schulleitung schon ausgeplant gehabt und ich musste Bescheid sagen, dass ich doch tatsächlich noch mal da war. Die Überraschung war auch für einige Kollegen recht groß, weil sie mich mehr oder weniger schon abgeschrieben hatten. Auch schön. ????

Habe ich eigentlich schon mal gesagt, dass seit der Schwangerschaft meine Hochachtung vor Mehrfachmamis deutlich gestiegen ist? Ich war nach zwei Unterrichtsstunden für den Rest des Tages so fertig, dass selbst ein ca. zweistündiger Mittagsschlaf meine Akkus nicht wieder voll aufgeladen hat. Ich weiß nicht, wie schwangere Frauen mit Kindern zuhause den Alltag, ggfs. sogar mit Beruf, meistern können. Respekt.

Am Donnerstag musste ich noch einmal in der Klinik vorstellig werden. Meine Gebärmutterdurchblutung wurde noch einmal kontrolliert und hat sich auf einer Seite verbessert, idealerweise auf der Plazenta-Seite. Die andere Seite schwächelt noch, daher muss ich in sechs Wochen erneut hin. Tabletten habe ich keine bekommen, also mache ich mir da auch keine großen Sorgen.
Mein Babymädchen wurde auch noch mal durchgecheckt, organisch sieht alles gut aus. Lediglich die Größe gab Grund zur Beobachtung: Die Körperlänge ist groß, aber noch okay; der Bauch ist aber deutlicher gewachsen. Insgesamt kommt die Ärztin zu dem Ergebnis, dass die Maße eher zur 29. SSW als zur 27. SSW passen, was aber definitiv nicht sein kann. Auch bei der letzten Untersuchung bei ihr war die Kleine schon größer, aber in den letzten Wochen ragt sie schon näher an die obere Grenze der Normalwerte heran. Wenn die Tendenz so weitergeht, wird sie in wenigen Wochen drüber liegen. Mir wurde nun der große Zuckertest verordnet, um auszuschließen, dass ein Diabetes der Grund für das enorme Wachstum ist. Meine Hebamme habe ich darüber informiert, die jedoch meinte, ich solle mir keine Sorgen machen, schließlich seien beide Elternteile auch nicht gerade klein. So ist es.

Dennoch muss ich auch zugeben, dass ich die gesunde Ernährung auch in letzter Zeit ein wenig vernachlässigt und doch das ein oder andere Mal häufiger genascht habe. Das habe ich aber nun wieder umgestellt, Obst und Gemüse sind in der Küche nun wieder viel häufiger gesehen. Weiterhin schaue ich derzeit unheimlich viele Youtube-Videos zur Gartengestaltung und Gemüseanbau und habe da auch gute Vorsätze, die bestehenden Beete deutlich zu erweitern.

Momentan ist das aber eher Theorie für die Zukunft, praktisch merke ich, dass ich mehr Auszeiten und auch wieder Schläfchen brauche. Sowohl ein nettes Ferien-Einläuten mit den Kollegen im Bistro am Freitag als auch eine Feier am Samstag zeigten mir dann auf, dass nach 3-4 Stunden auch wirklich genug ist. Gerade im Stehen merke ich, dass meine Kräfte nun begrenzt sind. Hoffentlich kommt die Kondition nach der Geburt schnell wieder zurück…

Heute Morgen waren noch drei liebe Freundinnen mit den Kindern zum Frühstück da. Das hat sofort zwei Vorteile: Natürlich ist es in erster Linie toll, in Ruhe eine schöne Zeit mit den Lieben zu verbringen. Gerade jetzt bekomme ich so viele tolle Tipps und Unterstützung von den erfahrenen Mamis, das ist einfach toll. Eine Freundin hat mir heute das Babybay mitgebracht – super! Der andere positive Effekt ist, dass ich die Wohnung dann endlich mal wieder auf Vordermann bringe. Staubsaugen und Staubwischen muss man mit Hund ja doch häufiger, aber es gibt auch immer solche Kleinigkeiten, die man im Laufe der Zeit einfach übersieht oder sich dran gewöhnt. Beispielsweise habe ich in der Küche eine Ecke mit Altglas, das nun endlich weg ist. Auch ein Pappkarton mit aussortierten Büchern ist nun unter dem Wohnzimmertisch verschwunden. Das sind zwar nur Kleinigkeiten, aber auch solche Sachen gehe ich einfach effektiver an, wenn sich Besuch angekündigt hat. Ich denke da immer an den schönen Spruch: 10 Minuten bevor der Besuch kommt schaffe ich mehr Hausarbeit als in einer ganzen Woche. Das passt zu 100%.

Heute habe ich den Mädels auch verraten, dass ich ein kleines Mädchen bekomme. Sie haben vorher allesamt auf einen Jungen getippt, haben mir aber versichert, dass Mädchen so toll sind. Sie müssen es wissen, schließlich haben sie jeweils auch zwei Töchter. Und sofort kam natürlich die Frage, ob ich noch was brauche. (So lieb!) Aber meine Liste ist ziemlich abgearbeitet, zumal mit dem Babybay auch noch ein Mucki-Sack und drei neutrale Wickelbodys eingezogen sind. Jetzt geht es nur noch mal zum Schweden, aber sonst bin ich recht gut ausgestattet. Einzig Pumphosen muss ich noch nähen, aber selbst die Stoffe liegen hier schon bereit. Wahnsinn, wie schnell das doch alles ging, obwohl meine Liste nicht gerade kurz war.

Vielen Dank möchte ich auch noch für den netten Kommentar unter dem letzten Bericht sagen. Ich stimme dir zu, dass Realität und Ideal nur selten übereinstimmen; berufsbedingt kenne ich sogar einige Fälle, bei denen der Wegfall eines Elternteils die Lebensqualität des Kindes sogar steigern würde. Trotzdem ist es schade, dass die Vaterrolle bei meinem Mädel niemals einer Person fest zuordnet werden kann, auch wenn das familiäre und private Netz schon einige männliche Bezugspersonen bereithält. Mal sehen, wie sich das entwickeln wird und wie groß unser Dorf wird. ????

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Alles Liebe!
Eure Caro



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 27. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Letzte Arbeitswoche, Müdigkeit, Ausstattung