MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
46. Woche

Scheißwoche hoch zwei

Die Woche begann mies und wurde noch schlimmer.

Hallo,

diesmal nur ganz kurz:

Die Woche konnte man zu Beginn als "Neue Woche, selber Mist" verbuchen. Alexander hatte Tanjas Virus übernommen und quälte sich (und damit mittelbar auch uns) mit Fieberschüben und Schnupfen (was die Nächte super anstrengend macht, wenn er nicht richtig atmen kann).
Und Tanja ist im Augenblick einfach eine Superzicke, die mich binnen 60 Sekunden zur Weißglut treiben kann.

Am Donnerstag ging es Alexander dann wenigstens wieder einigermaßen gut.

Aber dann kam Donnerstag Nacht: Gegen halb 2 hörte ich einen dumpfen Schlag, wie wenn ein Körper zu Boden fällt, und hörte meine Frau jammern und Alexander schreien. Scheiße, dachte ich, Alexander ist irgendwo runtergefallen.
Ich fand aber Alexander wohlbehalten, wenn auch heulend, auf dem Wickeltisch. Dafür lag meine Frau stöhnend und halb besinnungslos auf dem Boden davor.
Okay, keine Panik. Meine Frau hatte offenbar einen Schwindelanfall gehabt und war gestürzt. Sie kam wieder auf die Beine - ihr Rücken tat ihr weh, kein Wunder - und konnte sogar alleine auf die Toillette gehen, während ich Alexander schnell wickelte und Nasentropfen gab. Jetzt noch schnell Alexander stillen, damit der wieder schläft und uns dann um meine Frau kümmern.

Meine Frau kommt zurück. Und Rums! Sie fällt wieder halb besinnungslos voll zu Boden.
Okay, jetzt ist Panik angebracht.

Jetzt mache ich es noch kürzer: Letztlich stellte sich heraus, dass meine Frau beim nächtlichen Ablegen Alexanders auf dem Wickeltisch eine Blockade der Lendenwirbelsäule erlitten und durch die dadurch ausgelösten Schmerzen ohnmächtig wurde.

Meiner Frau geht es jetzt (Sonntag Nachmittag) Gott sei Dank nach Spritzen wieder einigermaßen gut. Hat aber natürlich totale Panik, dass das noch mal kommen kann.
Ich nehme jetzt erst mal meinen Resturlaub.

Wo ist eigentlich unsere körperliche Fitness hin, die wir mal vor unseren Kindern hatten? Im Augenblick sind wir eher die Geschwister vom Glöckner von Notre Dame.

Mal schauen, wann ich dazu komme, den nächsten Blog zu schreiben. Kann eine ganze Weile dauern.



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Wieland, Kassel10.12.2009 00:02

Ich wünsch Deiner Frau Gute Besserung und das sie bald wieder gesund ist.

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Silke, Braunschweig 02.12.2009 16:44

Hallo Gerd,

wollt euch noch kurz einen Tipp wegen Tanjas Alpträumen gebeb. Dein Blog ist zwar schon ne Weile her, aber ich glaube das ,,Problem'' ist ja noch aktuell.
Habe letztens einen interessanten Bericht gelesen, was es bspw. für Auswirkungen haben kann, wenn man auf einer Wasserader schläft.
Vielleicht kannst du ja einfach mal googeln oder die folgenden Links anklicken.
http://www/erdstrahlen-elektrosmog/de/schlafstoerung/html

http://www/geobiologie-neumann/de
(Musst die / durch . ersetzen, da man hier keine web-Adressen angeben kann)

Dort stand, dass man bei Schlafstörungen das Bett umstellen soll.
Vielleicht hilft es euch ja und verschafft eurer Kleinen wieder einen ruhigen Schlaf! :-)

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Mareike, Hamburg02.12.2009 11:15

Lieber Gerd,
was für ein Mist! Ich hoffe sehr, dass es deiner Frau ganz schnell wieder besser geht!
Liebe Grüße!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


eva-maria, düsseldorf01.12.2009 15:31

hui, das braucht aber keiner! deine arme frau!
ich geb nur einen tipp, den aber wärmstens ans herz gelegt: sie soll zu einem osteopathen gehen!!!!! das hilft wirklich und ist kein schmu. mein ausgerenktes ileosacralgelenk während der schwangerschaft wurde von schulmedizinischen orthopäden mit einem müden lächeln und dem kommentar abgwatscht: "sie sind schwanger, ich kann ihnen keine spritze geben, da müssen sie durch." ok, ab 28.ssw liegen und humpeln mit kleinkind und selbständig arbeitenden ehemann oder einen versuch beim osteopathen. 4 sitzungen und das thema war für immer ERLEDIGT. ehrlich!!! die 100euro waren echt gut angelegt.
lg eva
lg eva

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Anja, Kölner Umgebung30.11.2009 21:30

Hallo Gerd,

da hätte ich aber auch ziemliche Panik ... Wenigstens gut, dass Du gerade zuhause warst, als es passiert ist!

LG & Gute Besserung!!
Anja

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 46. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen