MENU

Tagebücher aus der Schwangerschaft

Alle drei bis vier Monate beginnt eine Schwangere auf kidsgo.de ihr Tagebuch. Jede Woche beschreibt sie ihre Schwangerschaft und was sie bewegt. Die Schwangerschafts-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von Thule, Qeridoo, mamalila und Lässig.
19. Schwangerschaftswoche

Termine über Termine

Diese Woche weiß ich vor lauter Terminen nicht wo mir der Kopf steht. Ein schöner Termin ist die zweite Ultraschalluntersuchung beim Frauenarzt. Kann man das Geschlecht schon erkennen?

Hallo liebe alle,

so, jetzt muss ich mich mal kurz zurück lehnen und die letzte Woche Revue passieren lassen. Jeder Tag war so vollgepackt, dass ich fast den Überblick verloren habe. Dazu dann noch die Hitze draußen und bei uns zuhause. Aber ich habe immer versucht ein paar kurze Erholungsphasen einzubauen, damit ich am Abend nicht total erschlagen auf die Couch sinke.

Das Wohnungsamt macht uns ein paar Probleme wegen der neuen Wohnung, sodass dort einiges an Klärungsbedarf bestand. Leider ist es ja nicht mehr so, dass man einen festen Ansprechpartner hat, sondern dass man immer in einem Callcenter landet und dann jedes Mal einen anderen Mitarbeiter am Telefon hat. Diesem darf man dann jedes Mal die Situation neu erklären. Das kostet ganz schön viel Zeit und Kraft. Dazu wurde mir aufgetragen, jeweils drei Angebote von Umzugsunternehmen einzuholen. Auch das bedeutete wieder ganz viel Bahnfahrerei, immer mit den Kindern im Schlepptau.

Dann habe ich noch einen Termin bei der Bundesstiftung für Schwangere ergattern können. Diese sind immer sehr beliebt, sodass ich mich bereits relativ frühzeitig dort gemeldet hatte. Nun habe ich einen Termin für nächste Woche ausmachen können. Dort wird dann gemeinsam mit einem Mitarbeiter besprochen, was es noch für Hilfen für uns in dieser Situation gibt. Auch zu diesem Termin nehme ich die Kinder wieder mit. Leider findet er genau in der Mittagszeit statt, genau dann, wenn mein Kleiner Kohldampf schiebt und dann auch leicht schwierig wird, wenn er dann warten muss. Mal schauen, wie das klappt.

Ich habe mich auch bemüht eine Hebamme in unserer Wunschstadt zu finden, aber das wird wahrscheinlich aussichtslos werden. Ein Nachteil, wenn man von einer Großstadt in eine Kleinstadt zieht. Die Auswahl ist natürlich begrenzt. Hier gibt es also nur 4 Hebammen, die ich alle telefonisch kontaktiert habe, die aber alle natürlich schon restlos ausgebucht sind bis nächstes Jahr. Eine Stillberaterin gibt es hier gar nicht. Da müsste man dann auf die Stillgruppen am Krankenhaus ausweichen. Das Problem der Mangelversorgung ist natürlich bekannt, so dass in der nächstgrößeren Stadt eine Notfallversorgung angeboten wird. Da muss man aber dann hinfahren und die Hebamme kommt nicht so praktisch zu einem nach Hause. Mit Auto ist das kein Problem, ohne Auto allerdings schon, da die Busverbindung nicht gut ist und mit einem Neugeborenen wünscht man sich ja was anderes, als stundenlang im Bus zu sitzen. Ich denke also, dass wir es diesmal ohne Hebamme versuchen werden. Die Erfahrung ist ja bei uns mit zwei Kindern schon da und für Fragen muss ich dann den Kinderarzt anrufen. Ich hoffe, dass ich die erste Zeit nach der Geburt im Krankenhaus die nötige Unterstützung bekomme. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit Stillberaterinnen der La-Leche-Liga telefonisch zu befragen.

Momentan bin ich mit den Kindern wieder bei meiner Mutter, da ich gestern mit meinem Mann zusammen nochmal in unsere neue Wohnung rein durfte. So konnten wir alles nochmal ausmessen und etwas besser planen. Und es wird wohl so sein, dass wir all unsere Möbel nicht unterbekommen werden. Es klingt zwar seltsam, aber obwohl die neue Wohnung ja fast 30 qm größer ist als unsere jetzt, fehlt die Stellfläche an der Wand. Aber das werden wir dann sehen, wenn wir erstmal alles rüber geschafft haben. Auf ein Schlafzimmer werden wir dann erstmal weiter verzichten müssen. Es gibt ein großes Kinderzimmer für die Jungs und ein kleineres Babyzimmer, wo ich dann mit dem Baby schlafen werde. Für den Papa werden wir ein Tagesbett ins Wohnzimmer stellen. Toll sind die zwei Balkone. Endlich kann man am Tag mal frische Luft schnappen.

Nach einer unruhigen Nacht bei meiner Mutter mit den Kinder zusammen in einem Bett, ging es für mich und den Großen dann heute morgen zum Termin im Kindergarten. Ich bin so froh, dass wir so kurzfristig noch einen Platz für ihn erhalten haben. Da sein Kindergarten aber noch gebaut wird und erst ab 01.01. seine Tore öffnen wird, befinden sich die Gruppen noch auf andere Kindergärten im Stadtgebiet verteilt. Ich denke, dass mein Großer viel Spaß haben wird. Die Außenflächen sind hier auf dem Land auch richtig groß und der Neubau lässt dann auch keine Wünsche offen. Ich werde ihn vorerst immer kurz vor dem Essen abholen, da ich die Erholungsphase vor dem Nachmittagsprogramm für die Kinder immer sehr wichtig finde. Falls er irgendwann dann doch länger bleiben will, dann können wir die Stunden auch noch hochschrauben.

Und jetzt komme ich natürlich noch zum wichtigsten Termin der letzten Woche: die Ultraschalluntersuchung beim Frauenarzt. Wir sind alle zusammen hingegangen, da sich alle Jungs das so sehr gewünscht hatten. Nach einer kurzen Wartezeit ging es dann auch schon in den Behandlungsraum. Dann war Baby-TV angesagt – wie schön! Der Große fand das ganze allerdings ein bisschen gruselig und der Kleine war nach 5 Minuten gelangweilt, so dass mein Mann dann auch relativ zügig die Praxis wieder verlassen hatte. Das Wichtigste zuerst: dem Baby geht es super und es ist kerngesund! Sein Geschlecht wollte es aber leider noch nicht verraten. Der Arzt hatte eine Tendenz, die aber noch relativ ungewiss ist. Zum Schluss gab er mir dann noch eine Überweisung für ein Prenatalzentrum, um dort eine Echokardiographie durchführen zu lassen. Dort haben die so fein auflösende Ultraschallgeräte, dass man dann in zwei Wochen bestimmt schon mehr sehen kann. Bis dahin heißt es also noch warten!

Ich wünsche euch eine schöne Woche.

Liebe Grüße

Eure Rena

*******************************************************************
kidsgo Tipp:

Du bist selbst schwanger? Lies jetzt alle wichtigen Informationen und Tipps für genau deine Schwangerschaftswoche. Meine Kolleginnen in der kidsgo Redaktion suchen für dich zudem alle Kurse und Veranstaltungen in deiner Nähe! Bestell jetzt den kostenlosen kidsgo Schwangerschafts-Newsletter und du hast alles zusammen.

Dir alles Gute,

Anke (kidsgo-Tagebuch-Betreuerin)

Hier gehts zu den kostenfreien Newslettern aus deiner Region.

Schwangerschafts-Newsletter abonnieren

*******************************************************************



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Bisher wurden noch keine Kommentare abgegeben.


Alle Tagebücher Schwangerschaft lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Tagebücher Schwangerschaft anzeigen

Aus der 19. SSW schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Schwangerschaft-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Schwangerschaftswoche:


Kurse, Termine & Adressen


In diesem Beitrag geht's um:

Termine, Umzug, Ultraschall, Frauenarzt, Hebamme, Kindergarten, Geschlecht