MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
22. Woche

Und was macht Ihr so?

Ich habe viel getan diese Woche, aber wenig zu berichten. Daher drehe ich mal den Spieß um.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Woche gibt es eigentlich wenig zu berichten. Nicht, dass wir nichts gemacht hätten. Im Gegenteil, stand doch der Tausch von Arbeits- und Kinderzimmer an.

Entsprechend hatte ich schon am Sonntag mit Tanjas „Hilfe“ ihr neues Bett und zwei kleine Spielzeugschränke aufgebaut.
Montag bereitete ich dann die Aktion weiter vor, ich habe Schränke ausgeräumt und Tanjas neuen Kleiderschrank aufgebaut.

Dienstag kam dann die eigentliche Umzugsaktion. Nachdem ein Handwerker im bisherigen Kinderzimmer Laminat verlegt hatte, wurden dann die Möbel und insbesondere ein großes Bücherregal samt Inhalt hin- und hergetauscht. Am späten Nachmittag war Tanjas neues Kinderzimmer bezugsfertig und wurde von Tanja auch positiv aufgenommen. Erstaunlicherweise schlief sie auch in dieser Nacht in ihrem neuen Bett sehr gut. Ich hatte schon Befürchtungen gehabt, dass sie ihr Gitterbett vermissen würde, aber die waren offensichtlich unbegründet. Besonders gut kam auch an, dass wir in einer Ecke ihres Zimmers über einem Sessel ein „Ritterzelt“ aufgespannt haben. Da können wir uns jetzt reinkuscheln und gemeinsam Bücher anschauen.

Mittwoch wurde dann das neue Arbeitszimmer fertig eingeräumt (die verdammten Hunderte von Büchern, die meine Frau anhäuft), Donnerstagmorgen noch die Bilder in den beiden Räumen ausgetauscht und aufgehängt.
Ja, und Donnerstagnachmittag war mal wieder Papa-Tanja-Nachmittag mit stundenlangem Besuch eines Indoorspielplatzes. Kurzum, wir waren diese vier Tage vollauf beschäftigt.

Das rächte sich dann auch. Schon Donnerstagabend war ich todmüde und Freitagmorgen ging bei mir gar nichts mehr. Sei es der ganze Umzugsstress, meine einmal mehr aufgetretene Erkältung, mein Alter oder einfach allgemeine Müdigkeit, ich war einfach fix und fertig. Ich verbrachte den Freitag bis zum Mittag schlafend und dösend im Bett. Erst dann und nach einigem Kaffee ging es wieder.

Alexander ist weiterhin schnuckelig. Seine Umdrehversuche hat er wegen Erfolglosigkeit erstmal wieder eingestellt. Ach ja, und seine Einschlafprobleme haben wir auch wieder im Griff. Er wollte einfach nicht mehr zum Einschlafen herumgetragen werden. Jetzt läuft es so, dass ich ihn einfach ablege, mich daneben setze und ihn an meinem Finger nuckeln lasse. Nach einiger Zeit ist er eingeschlafen. Und für meinen Rücken ist das auch besser. Manchmal ist weniger mehr.

Sorry, mehr gibt es einfach diese Woche nicht zu berichten. Also drehe ich mal den Spieß um. Wer seid Ihr eigentlich? Jede Woche lesen irgendwo zwischen 500 und 800 Leute diesen Blog, wenn ich das jetzt richtig schätze. Warum macht Ihr das eigentlich? Habt Ihr nix Besseres zu tun? Wollt Ihr selbst Kinder oder habt Ihr schon welche? Bringt Euch dieser Blog was? Habt Ihr irgendwelche Wünsche, worüber ich schreiben soll?

Ach ja: In zwei Wochen endet meine Elternzeit, meine Frau wird also weite Teile der Woche alleine auf Alexander aufpassen müssen. Was jetzt kein all zu großes Problem ist, da Alexander ja recht pflegeleicht ist. Sollte ich meiner Frau zu Beginn dieser Allein-Elternzeit etwas schenken? Wenn ja, was? Nicht dass ich meiner Frau nie was schenken würde, aber hierzu fällt mir im Augenblick nichts ein. Vielleicht kann ja hier jemand helfen.



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Gast16.06.2009 10:55

und ich bin die,die eure"Tanja" gehütet hätte,selbst ne Mutti von 25 Jahren,meine 2 kleinen Frauen sind 4 und anderthalb.Ich frag mich auch jede Woche wieder,was mich an deiner "scheiß"Schreibweise so fasziniert,aber irgendwas scheints ja zu sein*lach*.Keine Ahnung wer für die betreuung eurer Kinder in Frage kommt,ob ein Nachbar oder ich*noch mehr lach*aber gönnt Euch mal nen Tag zusammen ohne Kinder und wenns mal nur ein Abendessen ist.(wenn ihr die beiden ins Bett gebracht habt).

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


muc15.06.2009 23:33

hallo auch ich bin eine claudia aus muenchen!! habe 2 kinder (tochter 7 jahre, sohn 22 monate). bin bald unter der woche alleinerziehend, weil mein man einen job in einer anderen stadt anfaengt und wir erst die probezeit abwarten.
ich lese gerne dein tagebuch, weil ich es interessant finde, das ganze mal aus der sicht eines mannes zu betrachten (((-:!!!

LG
claudia

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Gast15.06.2009 20:30

...die fehlenden buchstaben kommen von der kaputten tastatur!

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


eva-maria, düsseldorf15.06.2009 20:29

hi gerd
mich kennst du ja schon durch meine dauernden, blöden kommentare: werde nächsten monat 38, bin verheiratet und habe 3 kinder, samuel, fast 7, fast schulkind, luzia, 4,5 und kindergartenkind ud teresa, 2,5 jahre alt und fast kidergartenkind.
ich habe selbst kidsgo-tagebuch geschrieben und komme daher von der gewohnheit, anfang der woche die neuen berichte zu lesen, nicht los.
ich bin jedesmal froh/amüsiert/etc pp, wenn ich lese, dass es "bei anderen" oft genauso zugeht, wie bei uns. nämlich chaotisch, anstrengend, aber auch lustig und bereichernd.
geschenk für deine frau? einen gutschein für einen wellness-tag, kosmetikerin, fußpflege, friseur...etwas, bei dem sie sich mal nur um sich kümmern kann. kinderhüten inklusive natürlich :)
darüber würde ich mich am meisten freuen!
liebe grüße, eva

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Katalin, Essen15.06.2009 18:02

Hallo!
Ich bin 30, und nachdem ich schon länger gerne Kinder hätte, aber es nie passte, bin ich seit kurzer Zeit offiziell in Warteposition auf einen Liefertermin beim Klapperstorch. Die kidsgo-Tagebücher lese ich, seit meine beste Freundin im Sommer 2006 schwanger geworden ist. Ich gehöre auch zu den Lesern, die sich freuen, wenn jemand so offen und ehrlich schreibt. Ich fürchte, wenn es Deine Berichte nicht gäbe, dann würde ich mir die ersehnte Zeit mit einem Kind rosarot erträumen, und schließlich furchtbar ernüchtert werden. Auch von mir liebe Grüße und weiterhin viel Spaß mit Deiner Familie (zum Geschenk: sorry, aber ich bin furchtbar unkreativ)

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


Claudia, München15.06.2009 13:57

Hallo Gerd,
meine Buben sind 6 Monate u 24 Monate. Im Moment schlafen beide. Ich bin meist mit beiden allein, meine Mutter hilft ab und zu. Kindergarten ist nat. noch nicht.
Kidsgo lesen ist für 10 min in der Woche mgl., ganz gut um sich abzulenken vom eigenen Stress.
Ich finde mit Alexander hast du deiner Frau doch ein wunderbares Geschenk gemacht- und jetzt kann sie damit mal so richtig Zeit verbringen.
Mehr Glück ist selten,
ich muss oft an Tanja denken.

Aber sicher ist es richtig, dass du deine Frau auf Händen trägst.

Viel Spass weiterhin,

Claudia

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.


karin, ludwigsfelde15.06.2009 12:17

hallo ich bin karin. niklas ist jetzt 1 jahr und eine woche alt. ich lese diese berichte weil ich es einfach sehr spannend finde und auch sehr gut das es sie gibt. zeit habe ich eigentlich keine , aber ich nehme sie mir. mach weiter so, ich freue mich immer schon auf eure berichte und was es so neues gibt bei euch!

liebe grüße

karin und niklas

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 22. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche:


Kurse, Termine & Adressen