MENU

Baby-Tagebücher

Alle vier Monate beginnen frischgebackene Mütter oder Väter auf kidsgo.de ihr Baby - Tagebuch. Jede Woche schreiben sie, welche Fortschritte ihr Baby macht und welche Probleme es im Leben mit dem Baby gibt. Die Baby-Tagebücher werden ermöglicht durch die Unterstützung von lovelymama, Qeridoo und Thule.
23. Woche

6 Zähne mit 5 Monaten

Von Beikostreife sind wir aktuell noch scheinbar sehr weit entfernt.

Hallo ihr Lieben,

möchte mich auch hier noch einmal schnell zum Kommentar von letzter Woche äußern. Wir sind aktuell einfach stark im Stall und für die Pferde eingespannt. Kann nicht davon berichten, dass wir 5 Stunden gespielt haben oder ich den Hasen 3 Stunden lang beobachtet habe, wie er sich auf den Bauch rollt, ich habe auch keinen Mann, der nach der Arbeit nach Hause kommt und mir die Kinder abnimmt oder mal den Haushalt übernimmt. Mein Freund kommt nach der Arbeit nach Hause und arbeitet draußen weiter, er sieht die Kids im Haus eigentlich erst, wenn die schon schlafen. Ich würde mir aktuell auch mehr Zeit mit den Kindern wünschen, aber um das hier alles so zu halten und überhaupt zu behalten, müssen wir aktuell viel Zeit investieren. Ich könnte sicherlich auch wieder Vollzeit arbeiten gehen, aber mir würde es in der Seele weh tun, dass ich ein 5 Monate altes Baby 45 Stunden in eine KiTa abschiebe (andere Stundensätze gibt es hier für unter 2-jährige leider nicht). Es gibt sicher wieder bessere Zeiten, aber aktuell ist der Hase entweder in seinem Tragetuch, im KiWa oder im Kindersitz im Auto.

So, zurück zum eigentlichen Thema. Der Hase hat mittlerweile 6 Zähnchen bzw. Zahnecken draußen. Habe es doch auch mal mit Nahrung versucht. Immerhin ist er ja so im Allgemeinen viel weiter als er wirklich ist, aber Brei (natürlich selbst gemacht) oder Gemüsesticks, werden mit dem Zungenreflex wieder brav aus dem Mund befördert. Brei gab es nur zum Testen. Normal wird es bei uns mit Gemüsesticks von statten gehen. Er bekommt direkt unser Essen, eben nur gedünstet und in Pommes geschnitten, damit er es greifen kann. Ich bin für mich kein Fan von Brei und von Füttern. In der Beikostphase dürfen meine Kinder ihre Lebensmittel mit allen Sinnen wahrnehmen und erkunden, dazu gehört eben auch der Tastsinn. Ich möchte auch, dass sie genau sehen, was sie da essen, wenn ich Gemüse, Kartoffeln und Fisch/Fleisch in eine Pampe matsche, kann man ja nicht wirklich den Geschmackssinn schulen, schmeckt ja alles gleich. Ich finde einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln wichtig, auch dass die Mäuse aufhören können mit essen, wenn sie satt sind. Ich habe in meinem Umfeld bei Veranstaltungen oft genug, ich stopfe 1,5 Gläser in Rekordzeit in mein Kind oder mein Kind muss 1 ganzes Glas essen, auch wenn es nicht will, gesehen. Ein Grund dafür, warum das Kind jetzt zwanghaft sein Glas essen soll, die/der hat sonst gleich wieder Hunger. Ja, dann gebe ich doch meinem Kind in 45 Minuten noch mal was, wenn es wieder Hunger hat. Auch wenn man BLW macht, also das Baby direkt vom Familientisch mitessen lässt (in der Anfangszeit gibt es das Gemüse einfach ungewürzt), wird man oft belächelt. Es geht viel daneben, gar keine Frage, na und. Putzen muss ich sowieso täglich, ob ich das jetzt morgens um 6.30 Uhr mache oder um 14 Uhr ist doch egal. Der Große isst mit seinen 2,5 Jahren mit Messer und Gabel, also nicht, das man denkt, der isst auch noch mit Fingern. Da achte ich auch drauf, dass er anständig isst. Essenstechnisch hatte ich mal eine gute Beikosteinführung beim Großen von meiner Hebamme und davon kann ich heute noch profitieren.

Den wippenden Vierfüßler beherrscht er sehr gut, besonders nachts, wenn er schlafen soll, wippt er fleißig neben mir rum und hält mich vom Schlafen ab. Dafür ist er vom Sitzen noch meilenweit entfernt, er ist da mehr so der nasse Sack oder er kippt um. Naja, da hat er ja noch ein wenig Zeit mit, spätestens wenn er in die Grundschule soll, sollte er sitzen können. Und quatschen kann er wie ein Weltmeister. Er quasselt einem auf Babysprache ein Schnitzel ans Ohr. Wenn man dann noch antwortet, gibt es 30 verschiedene Tonlagen. Der kleine Hasenmann, bin ja mal gespannt, ob er später immer seinen Bruder verpetzt, wenn der Dummheiten gemacht hat. So hab ich wenigstens immer mein Sprachrohr überall dabei.
Heute waren wir schwimmen. Wir haben zu Hause keine Badewanne und die beiden Mäuse lieben es im Wasser zu plantschen, daher gehen wir immer recht regelmäßig schwimmen. Meistens in eine Therme, damit der Hase auch schön warmes Wasser hat. Der paddelt immer so knuffig in seinem Schwimmring durch die Gegend. Den Großen möchte ich eigentlich auch schon so früh wie möglich in einen Schwimmkurs stecken, finde es so wichtig, dass Kinder schwimmen können und damit kann man in meinen Augen auch nicht früh genug mit anfangen.

So, die Nacht war kurz und der Tag war lang, ich hau mich jetzt auch gleich ins Bett.

Wünsche euch eine ruhige Woche.

Liebste Grüße,

Eure

Sina



Dieses Tagebuch abonnieren:

Neuer Beitrag? Ich möchte benachrichtigt werden! Die Benachrichtigungen kann ich durch Anklicken des "beenden"-Links am Ende jeder eMail stoppen.


Kommentar zu diesem Beitrag schreiben:

Zeichen frei



Kommentare von Lesern:

Sabrina20.08.2018 20:25

Hallo Sina,

ich lese dein Tagebuch nun auch schon von Beginn an - ja es ist sehr Pferdelastig, aber wenn ich auf einem Bauerhof o.ä. leben würde, hätte man mich auch in keiner Krabbelgruppe gesehen ;-)
Was mich allerdings interessiert und ich bis jetzt noch nicht richtig interpretieren konnte - was machst du beruflich? Es steht ja im Profil "Regierungsangestellte" - dann erwähntest du ja mal dass du 4 (?) Jahre zu Hause bleiben willst. Wie geht das? Einen Nebenerwerb als Reittherapteutin samt Studium gibt es auch noch... Kannst du das nicht mal näher erläutern?
Möchtest du zurück in deinen alten Job oder ist für dich die private und berufliche Zukunft eure Ranch? Und was macht der Papa?

VG

Unmöglicher Beitrag?       Bitte melden.



Alle Baby-Tagebücher lesen

Einträge der letzten Wochen:

Alle anzeigen
Alle Baby-Tagebücher anzeigen

Aus der 23. Woche schrieben in anderen Tagebüchern:


In allen Baby-Tagebüchern suchen:

nach Stichwort:

nach Babywoche: